Australian Open: Struff im Doppel erfolgreich

Julia Lohoff im Doppel ausgeschieden

© Jürgen Hasenkopf

Wie im Vorjahr muss Jan-Lennard Struff (ATP 52) im Einzel nach seinem ersten Match bei den Australian Open schon die Segel streichen. Gegen den starken Niederländer Botic van de Zandschulp (ATP 57) kam "Struffi" beim 4:6, 3:6, 2:6 zu keiner Zeit für einen Sieg in Frage. Entsprechend enttäuscht zeigte sich der Davis Cup-Spieler nach dem Match. Die Australian Open bleiben für den Warsteiner das schwierigste Grand Slam-Pflaster. Down Under gab es bisher nur einen Sieg für die deutsche Nummer 2 (2018).

Erfolgreicher lief es im Doppel. Zusammen mit DTB-Kollege Dominik Koepfer überstand Struff die 1. Runde gegen die serbische Kombination Filip Krajinovic/Matej Sabanov mit 6:3, 6:3. In der Nacht von Freitag auf Samstag treffen sie in der 2. Runde auf das an Position 15 gesetzte Duo Ariel Behar/Gonzalo Escobar aus Uruguay und Kolumbien.

Die Bielefelderin Julia Lohoff (ehemals Wachaczyk) konzentriert sich seit gut einem Jahr ausschließlich auf das Doppel. Mit Erfolg. Sie ist derzeit auf Rang 66 die bestplatzierte deutsche Spielerin. Mit ihrer belgischen Partnerin Maryna Zanevska trat sie erstmals im Hauptfeld der Australian Open an. Dankbar knapp kam gegen Kirsten Flipkens und Sara Sorribes Tormo aus Belgien und Spanien mit 6:7, 4:6 in der 1. Runde das Aus.

WTV-Akteurin Katharina Gerlach musste hingegen in der ersten Qualifikations-Runde im Einzel bereits die Segel streichen.

DIESEN ARTIKEL TEILEN
START theLeague BEZIRKE KONTAKT