Main menu

WTV-Sportlerwahl 2018: Vorschlagsliste reicht von Katharina Gerlach bis zum Senior Dan Nemes

WTV-Sportlerwahl 2018: Vorschlagsliste reicht von Katharina Gerlach bis zum Senior Dan Nemes

Artikelbild: 
Es  ist wieder soweit und die Wahl der Westfälischen Tennisspielerin, des Westfälischen Tennisspielers und der Westfälischen Mannschaft des Jahres 2018 steht an. Aufgrund der zurückliegenden Monate wurden die Ergebnisse der Erfolgreichsten ermittelt und wer letztlich die Auszeichnung am 16. März 2019 auf dem Verbandstag in der Stadthalle in Kamen in Empfang nehmen darf, entscheiden von jetzt ab die Leser von Westfalen-Tennis und die Internet-User mit. Sie sind hiermit aufgerufen, aus dem vorgeschlagenen Kreis diejenigen zu wählen, die es sportlich verdient haben, mit der Auszeichnung des Jahres 2018 geehrt zu werden. 

Zur Abstimmung geht es hier


Vorschlagsliste >Tennisspielerin des Jahres 2018<

Katharina Gerlach (Tennispark Versmold)
ITF Circuit:
Sieg Horb. Finale Darmstadt. Halbfinale Palmanova (Mallorca), Manacor (Mallorca). Viertelfinale Bad Saulgau. ITF Circuit Doppel: Siege Kaltenkirchen, Essen. Finale Santa Margherita Di Pula (Italien), Palmanova (Mallorca). Halbfinale Braunschweig, Aschaffenburg. Viertelfinale zweimal Santa Margherita Di Pula (Italien), Versmold, Aschaffenburg. National: Westfälische Meisterin. WTA-Ranking: Aktuelle Platzierung 355 (05. November 2018), Beste Platzierung 315 (13. August 2018). Aktuelle Doppelplatzierung 293 (05. November 2018), Beste Doppelplatzierung 238 (02. Juli 2018). DTB-Rangliste: 14. Platz.

Natalja Harina-Beckmann (TC Herford)
ITF Circuit (Damen 50):
Sieg Europa-Hallenmeisterschaft Seefeld (Österreich). Finale Europameisterschaft Baden Baden, Halbfinale Ali Bey Manavgat (Türkei). Achtelfinale ITF-Weltmeisterschaft Neu-Ulm. ITF Circuit Doppel: Siege ITF-Weltmeisterschaft Neu-Ulm, Europa-Hallenmeisterschaft (Seefeld (Österreich). Halbfinale Ali Bey Manavgat (Türkei). National: Finale Deutsche Meisterschaften Bad Neuenahr. Halbfinale Deutsche Hallenmeisterschaften Essen. Westfälische Hallenmeisterin, Westfälische Meisterin. ITF-Ranking: Aktuelle Platzierung (Damen 50) 19 (05. November 2018), Beste Platzierung 2 (01. August 2011). Aktuelle Doppelplatzierung (Damen 50) 18 (05. November 2018), Beste Doppelplatzierung 1 (08. Juni 2015). DTB-Rangliste (Damen 50): 7. Platz.

Manon Kruse (Union Münster)
International (Damen 35):
Einzel-Weltmeisterin, Mixed-Weltmeisterin (mit Marc Leimbach), Suzanne Lenglen Cup (Mannschafts-Weltmeister) alles in Miami. Sieg German Seniors Open Essen. National (Damen 30/35): Sieg Deutsche Meisterschaften (Damen 35). Halbfinale Deutsche Hallenmeisterschaften. Doppelsieg Deutsche Meisterschaften (Damen 30). WTV-Mannschaft Deutscher Meister der DTB-Landesverbände (Damen 30). 2. Bundesliga-Bilanz: 6:4 (4:2 Einzel/2:2 Doppel). ITF-Ranking: Aktuelle Platzierung (Damen 35) 2 (05. November 2018), Beste Platzierung 2 (05. November 2018). Aktuelle Doppelplatzierung (Damen 35) 89 (05. November 2018), Beste Doppelplatzierung 4 (28. August 2017). DTB-Rangliste (Damen 35): 1. Platz, 125. Platz (Damen).

Julia Wachaczyk (Union Münster)
ITF Circuit:
Viertelfinale Figueira Da Fos (Portugal). ITF Circuit Doppel: Siege Braunschweig, Essen. Finale Obidos (Portugal). Halbfinale Leipzig, Figueira Da Fos (Portugal), Bastad (Schweden), Obidos (Portugal). National: WTV-Mannschaft Deutscher Meister der DTB-Landesverbände. 2. Bundesliga-Bilanz: 5:7 (2:4 Einzel/3:3 Doppel). WTA-Ranking: Aktuelle Platzierung 642 (05. November 2018), Beste Platzierung 338 (03. April 2017). Aktuelle Doppelplatzierung 285 (05. November 2018), Beste Doppelplatzierung 194 (25. Juni 2018). DTB-Rangliste: 20. Platz.

 

Vorschlagsliste >Tennisspieler des Jahres 2017<

Daniel Masur (Tennispark Versmold)
ATP World Tour:
Qualifiziert und Achtelfinale German Open Hamburg, Qualifiziert BMW Open München. ATP Challenger: Achtelfinale Braunschweig. ITF Men’s Circuit: Sieg Schwieberdingen. Viertelfinale Nussloch. ITF Men’s Doppel: Sieg Schwieberdingen. Finale Nussloch. Halbfinale Bellevue (Schweiz), Oberentfelden (Schweiz). National: Deutscher Meister. WTV-Mannschaft Deutscher Meister DTB-Landesverbände. 2. Bundesliga-Bilanz: 6:8 (5:2 Einzel/1:6 Doppel). ATP-Ranking: Aktuelle Platzierung 296 (05. November 2018), Beste Platzierung 203 (19. Juni 2017). Aktuelle Doppelplatzierung 553 (05. November 2018), Beste Doppelplatzierung 305 (10. April 2017). DTB-Rangliste: 18. Platz.

Dan Nemes (TG Gahmen)
ITF Circuit (Herren 65):
Siege Mönchengladbach, Leverkusen, Krefeld. Finale German Seniors Open Essen. National: Deutscher Meister. Deutscher Doppel-Vizemeister. Deutscher Mannschaftsmeister TG Gahmen Herren 60. WTV-Team Deutscher Vizemeister DTB-Landesverbände. ITF-Ranking: Aktuelle Platzierung (Herren 65) 13 (05. November 2018), Beste Platzierung 7 (25. Juni 2018). Aktuelle Doppelplatzierung (Herren 65) 147 (05. November 2018), Beste Doppelplatzierung 19 (20. April 2015). DTB-Rangliste (Herren 65): 2. Platz.

Jan-Lennard Struff (Blau-Weiss Halle)
Davis Cup:
Einzeleinsatz Australien. Doppelsieg Spanien (mit Pütz), Doppelsieg Australien (mit Pütz). Grand Slam: 3. Runde US Open, Wimbledon. 2. Runde French Open, Australian Open. Grand Slam Doppel: Halbfinale Australian Open. Viertelfinale Wimbledon. ATP World Tour: Viertelfinale Antwerpen (Belgien), Tokio (Japan), BMW Open München, Budapest (Ungarn). Achtelfinale Basel (Schweiz), Petersburg (Russland). ATP World Tour Doppel: Sieg Tokio (Japan). Finale Sydney (Australien). Halbfinale Kitzbühel (Österreich), German Open Hamburg, BMW Open München, Budapest (Ungarn), Marrakech (Marokko). Miami (Florida/USA). Viertelfinale GERRY WEBER OPEN HalleWestfalen, Madrid (Spanien), Dubai (Vereinigte Arabische Emirate), Doha (Katar). National: Deutscher Vize-Mannschaftsmeister Blau-Weiss Halle. 1. Bundesliga-Bilanz 7:1 (3:1 Einzel/4:0 Doppel). ATP-Ranking: Aktuelle Platzierung 58 (05. November 2018), Beste Platzierung 44 (08. Mai 2017). Aktuelle Doppelplatzierung 22 (05. November 2018), Beste Doppel-Platzierung 21 (22. Oktober 2018). DTB-Rangliste: 3. Platz.

Andreas Thivessen (TV Espelkamp-Mittwald)
ITF Circuit (Herren 35):
Sieg Leverkusen. Finale German Seniors Open Essen. Halbfinale European Senior Open Baiersbronn. National: Deutscher Vize-Hallenmeister, Deutscher Vizemeister. Westfälischer Hallenmeister, Westfälischer Meister. ITF-Ranking: Aktuelle Platzierung (Herren 35) 13 (05. November 2018), Beste Platzierung 7 (30. April 2018). Aktuelle Doppelplatzierung (Herren 35) 134 (05. November 2018), Beste Doppelplatzierung 116 (19. Februar 2018). DTB-Rangliste (Herren 35): 3. Platz.

Louis Weßels (Bielefelder TTC)
ITF Men’s Circuit:
Siege Santa Margherita Di Pula (Italien), Schlieren (Schweiz), Essen. Finale Hamburg, Saarlouis, Naples (Florida/USA). Viertelfinale Überlingen, Kaltenkirchen, Lund (Schweden), Karlskrona (Schweden). ITF Men’s Doppel: Siege Essen, Naples (Florida/USA). Finale Karlskrona (Schweden). Halbfinale Kalmar (Schweden). Viertelfinale Internationale Westfälische Meisterschaften Kamen. National: WTV-Mannschaft Deutscher Meister DTB-Landesverbände. 2. Bundesliga-Bilanz: 10:3 (4:3 Einzel/6:0 Doppel). ATP-Ranking: Aktuelle Platzierung 333 (05. November 2018), Beste Platzierung 333 (05. November 2018). Aktuelle Doppelplatzierung 660 (05. November 2018), Beste Doppelplatzierung 538 (13. August 2018). DTB-Rangliste: 25. Platz.


Vorschlagsliste >Tennismannschaft des Jahres 2018<

TG Gahmen (Herren 60)
Wieder einmal national die Besten: Die Herren 60 der TG Gahmen verteidigten bei den Deutschen Vereins-Mannschaftsmeisterschaften ihren letztjährig gewonnen nationalen Titel.

Union Münster (Damen)
Sie spielen als einzige westfälische Damen-Mannschaft ununterbrochen seit fünf Jahren in der 2. Tennis-Bundesliga Gruppe Nord.

Team Hämmerling TuS Sennelager (Herren)
In ununterbrochener Folge sind die Paderborner sieben Mal aufgestiegen und gehören als Nordmeister und einziger Westfälischer Club in der Saison 2019 der 1. Tennis-Point Bundesliga an.

Große WTV-Meden-/Poensgen-Mannschaft
Die Mannschaft des Westfälischen Tennis-Verbandes (WTV) gewann im vergangenen Jahr in Neheim-Hüsten die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft der DTB-Landesverbände. In diesem Jahr musste der Titelverteidiger zum VfL Sindelfingen reisen und mit dem erneuten Gewinn in der Tasche konnte die Rückreise angetreten werden.

Große WTV-Franz-Helmis-Mannschaft
Die Westfälischen Damen und Herren 30 verteidigten als Große Franz-Helmis.Mannschaft ihren letztjährig gewonnenen Titel eines Deutschen Mannschaftsmeisters der DTB-Landesverbände.

Kategorie: 

 © 2019 WTV - der innovative Tennis-Verband