Main menu

Mut und Wissen

Mut und Wissen

Artikelbild: 

23 junge Tennisspieler schließen Wochenend-Lehrgang zum „Vereins- und Schulsport-Assistenten XL“ ab

Tennis ist die große Leidenschaft von Lena Lückemeier. Die 18-Jährige aus Rahden-Tonnenheide schlägt seit ihrem 8. Lebensjahr auf. „Tennis hat etwas Ausgleichendes. Da man ja nicht im Team, sondern alleine spielt, kann man sich richtig auspowern“, sagt die Auszubildende. Von dieser Leidenschaft möchte sie etwas an Kinder und Jugendliche weitergeben und nimmt deshalb an einem Lehrgang zum Vereins- und Schulsport-Assistenten Tennis teil, genauso wie 22 weitere junge Tennisspieler aus Westfalen.

Die Kooperation des Westfälischen Tennis-Verbandes (WTV) mit der Sportjugend im Kreissportbund Minden-Lübbecke (KSB) machte diesen Wochenend-Lehrgang möglich. Almut Mönnich von der Sportjugend im KSB hatte die Idee dazu. Die Lehrgangsleitung haben Stefan Schneider aus Witten und Tim Schumacher vom KSB, assistiert von der Lehramtsstudentin und C-Lizenzinhaberin Regina Remche (SV Heepen). „Ich möchte noch ein paar Methoden lernen, wie man Kindern noch besser Tennis beibringen kann. Ich habe zwar schon mehrmals ein Training geleitet, aber manchmal weiß man eben nicht genau, welche Übungen man mit den Kindern machen soll“, sagt Lena Lückemeier, die für den TV Rahden in der Kreisklasse aufschlägt. Und um genau diese Inhalte geht es bei diesem Lehrgang. „Wir machen zum Beispiel viel Kinderstaffelläufe oder bringen die neue Assistenten dazu, Kindern die ersten Schritte mit Schläger und Ball beizubringen. Im letzten Teil der Ausbildung geht es darum, eigene Turnierformen für Kinder und Jugendliche zu entwickeln“, so Lehrgangsleiter Stefan Schneider. „Es geht auch darum, Möglichkeiten zu klären, wie wir Tennis in die Schulen bekommen und die Tennisvereine vor Ort unterstützen können.“ Dabei spielten die neuen Trainer-Assistenten eine große Rolle. Schneider: „Wir vermitteln ihnen den Mut, den Schulen ihr Tennisangebot zu unterbreiten.“

Der 61-Jährige betreibt in Witten eine Tennisschule und arbeitet freiberuflich für den westfälischen Tennis-Verband. Der B-Lizenzinhaber gehört dem Verband deutscher Tennislehrer an, ist ausgebildeter Sportmanager und Diplom-Sportlehrer. Gemeinsam mit Regina Remche ist er für den sportfachlichen Teil der Ausbildung zuständig, Tim Schumacher von der Sportjugend im KSB behandelt breitensportliche Aspekte zur Gruppendynamik, Teambildung, Aufsichtspflichtführung und Freizeitgestaltung. Untergebracht waren Teilnehmer und Ausbilder im Jugendgästehaus Petershagen.

Junges Ehrenamt ist momentan ein großes Thema beim Landes- und Kreissportbund. „Wir möchten dafür sorgen, dass unsere Jugendlichen aus den Vereinen hier vor Ort die Möglichkeit haben, eine entsprechende Qualifizierung zu bekommen“, sagt Helmut Schemmann. Bekannt sei mittlerweile die allgemeine Sporthelfer-Ausbildung. Schemmann. „Wir haben heute aber bereits viele Jugendliche, die mit 14 oder 15 Jahren schon ihre Sportart gefunden haben – wie hier Tennis.“ Und so entwickelten KSB und WTV aus dem Eintageskurs „Schulsport-Assistent“ den Wochenend-Lehrgang „Vereins- und Schulsport-Assistent Tennis XL“. Er bedankt sich bei der Stadt Petershagen und dem Tennissportverein Petershagen, „dass sie uns die Sporthalle an der Hauptschule und die Tennisanlage zur Verfügung gestellt haben.“

Lena Lückemeier bereut ihre Entscheidung übrigens nicht, sich ein Wochenende lang ausbilden zu lassen. „Mir hat es gut gefallen, und ich habe viel mitgenommen. Außerdem waren die Ausbilder sehr nett und kompetent und die Gruppe locker drauf.“

Die erfolgreichen Teilnehmer/inne sind Julia Wiebesiek (SV PW-Hausberge), Laura Tiemann (TC Nettelstedt), Lena Lückemeier (TuS Schwarz-Weiß Rahden-Wehe), Sascha Buschmann (TV Rahden), Jeremie Stärke (Hüllhorst), Benedikt Auel, Nico Becker (beide TV Brakel), Jamie und Noelle Käuper (VfL 1919 Thüle), Tobias Bogdanski (TV Milse), Leon Daweke (DJK Grün-Weiß Albersloh), Maximilian Hrycej, Saner Saridag (beide Grün-Weiß Hiddesen), Parmis Khosrozadeh (TTC Verl),  Ida Löhr, Jeanna Reineke (beide Hövelhofer TC), Clemens Rustemeier (Paderborner TC), Vincent Schaller (TC Willebadessen), Isa Thomas (SV Heepen), Felix Winkler (TC Lüchtringen), Vanessa Wolf, Kathrin Wolf (beide Rot-Weiß Schwerte) und Yolander Schäfer.

 

Die Teilnehmer des Lehrgangs am Abschlusstag mit den Lehrgangsleitern Stefan Schneider (stehend rechts) und Regina Remche (hockend rechts) sowie Helmut Schemmann (stehend links), Geschäftsführer des Kreissportbundes Minden-Lübbecke

Das Artikelbild zeigt die Teilnehmerin Lena Lückemeier bei einer Übungseinheit

Beide Fotos © Kreissportbund Minden-Lübbecke

Kategorie: 

 © 2019 WTV - der innovative Tennis-Verband