Main menu

3. Kamen Open: Niederländer Igor Sijsling führt Quali-Feld an

3. Kamen Open: Niederländer Igor Sijsling führt Quali-Feld an

Artikelbild: 

Am Sonntag (24. Juni) starten die 3. Kamen Open, die Internationalen Tennis-Meisterschaften der Herren von Nordrhein-Westfalen, auf der Anlage des VfL Kamen mit der Qualifikation. Angeführt wird das Feld von keinem Geringeren als dem Niederländer Igor Sijsling (ATP 361/TC Raadt), der am Freitagmittag die letzte Wild Card für das Qualifeld ergattert hatte. Von seinem Ranking her wäre der Niederländer im Hauptfeld an vier gesetzt, weil er aber nicht für das mit 15.000 US-Dollar Preisgeld dotierte ITF-Herrenturnier gemeldet hatte, muss sich der 30-jährige Amsterdamer nun durch die Qualifikation kämpfen.

Sijsling war in den vergangenen Wochen vermehrt auf Challengerturnieren unterwegs, spielte aber vor noch nicht allzu langer Zeit auch im Konzert der ganz Großen mit. Am 17. Februar 2014 war er die Nummer 52 in der Welt. In seiner Karriere konnte er bisher mehr als zwei Millionen US-Dollar Preisgeld erspielen, feierte aber seinen größten Erfolg im Doppel. Bei den Australian Open 2013 erreichte er zusammen mit Landsmann Robin Haase das Endspiel, wo die beiden den Bryan-Brüdern mit 3:6, 4:6 unterlagen. Sijsling hat in der ersten Runde Rast und trifft dann entweder auf seinen Landsmann Daniel de Jonge oder den Franzosen Quentin Folliot.

Neben Sijsling wollen auch ein paar Westfalen den Sprung ins Hauptfeld schaffen: Jannik Rother (Bielefelder TTC) trifft zum Auftakt auf den Inder Tejas Chaukulkar (ATP 1939), der 23-jährige Alexander Mannapov (Dorstener TC) bekommt es im Duell zweier Wild Card Inhaber mit dem aus Mannheim stammenden Vincent Thierry Schneider (Jahrgang 1995/BASF TC Ludwigshafen) zu tun und der Ahlener Benjamin Fitzon (Tennispark Versmold) spielt gegen den Dänen August Holmgren. David Chaplefeh Forchap vom TC Unna 02 Grün-Weiß, der häufig im Landesleistungs-Zentrum mit Katharina Gerlach trainiert, bekommt es mit dem Niederländer Jelte Veldkamp zu tun, der 20-jährige Jungprofi Karlo Cubelic (Grün-Weiß Paderborn) und der ein Jahr ältere gebürtige Hagener Jordi Walder (TC Iserlohn) treffen in einem westfälischen Duell aufeinander. Lynn Max Kempens (TC Parkhaus Wanne-Eickel) Gegner ist der Deutsche Fabian Penzkofer, Kempens Teamkollege, der 18-jährige Marcel Zielinski fordert den an 15 gesetzten Österreicher Daniel Kopeinigg. Der frühere Deutsche Jugendmeister Lars Hendrik Behlen (Bielefelder TTC) spielt gegen Aziz Kijametovic aus Bosnien und Herzegowina, Kevin Kaczynski (ATP 1233/Bielefelder TTC) hat wie Sijsling in Runde eins Rast. 

Turnierbeginn ist am Sonntag um 10.00 Uhr und endet am Montag mit den Qualifikationsfinals. Die Auslosung erfolgt ebenfalls am Montag (17.00 Uhr) und die erste Runde des Hauptfeldes startet einen Tag (Dienstag, 26. Juni) später um 12.00 Uhr.

Spielplan Sonntag, 24. Juni 2018

Herren Qualifikation

ITF-Turnierseite

 

ITF-Meldeliste Hauptfeld

1.         Christopher Heyman (Belgien/TC Bredeney)      ATP 297
2.         Markus Eriksson (Schweden/SCC Berlin)  ATP 303
3.         Dimitar Kutzmanov (Bulgarien/TC Luitpoldpark München)  ATP 326
4.         Sekou Bangoura (USA/THC Brühl)     ATP 437
5.         Louis Weßels  (Bielefelder TTC)     ATP 568
6.         Shalva Dzhanashiya  (Russland)        ATP 622
7.         Alexander Igoshin (Russland/Post Südstadt Karlsruhe)   ATP 641
8.         Yan Sababin     (Russland/Dortmunder TK Rot-Weiss 98)  ATP 654
9.         Paul Wörner  (Blau-Weiß Oberweiler)            ATP 686
10.       Marvin Netuschil  (Tennispark Versmold)         ATP 703
11.       Dominik Böhler  (TC Bad Schussenried)    ATP 7011
12.       Denis Klok    (Russland) ATP 729
13.       Petr Nouza  (Tschechien/Blau-Weiß Berlin)    ATP 739
14.       Gibril Diarra (Österreich/Großflottbeker THGC)  ATP 743
15.       Christian Hirschmüller   (BASF TC Ludwigshafen)            ATP 774
16.       Vladimir Ivanov   (Estland/TuS Sennelager)  ATP 784
17.       Juan Lizariturry    (Spanien/NBV Velbert)     ATP 820
18.       Felipe Martinez-Sarrasague (Argentinien/THC Brühl)       ATP 829
19.       Adrian Obert  (Blau-Weiß Oberweier)      ATP 888
20.       Filip Bergevi      (Schweden/Blau-Weiß Würzburg)  ATP 890
     
21.       Johann Willems (Wild Card)  (Tennispark Versmold)    ATP 1063
22.       Lars Hoischen (Wild Card)   (TC Herford)     ATP ---
23.       Robert Strombach (Wild Card)  (LTTC Rot-Weiss Berlin)   ATP 1545
24.       Tim Seibert (Wild Card)   (TTC Brauweiler)      ATP ---
25. Qualifikant    
26. Qualifikant    
27. Qualifikant    
28. Qualifikant    
29. Qualifikant    
30. Qualifikant    
31. Qualifikant    
32. Qualifikant    

 

Turnierprogramm

23. Juni (Samstag)   bis 18.00 Uhr:  Sign In Qualifikation
  18.30 Uhr:  Auslosung Qualifikation
24. Juni (Sonntag) 10.00 Uhr:  Spielbeginn Qualifikation
25. Juni (Montag)   bis 12 Uhr: Sign In Hauptfeld (Doppel)
25. Juni (Montag)   bis 12 Uhr: Auslosung Hauptfeld Doppel
  12.00 Uhr:   Spielbeginn Qualifikation
  17.00 Uhr:  Auslosung Hauptfeld Einzel
26. Juni (Dienstag)  12.00 Uhr:    Spielbeginn 1. Runde Hauptfeld Einzel
    Spielbeginn Hauptfeld Doppel
27. Juni (Mittwoch)   12.00 Uhr:  Spielbeginn 1. Runde Hauptfeld Einzel
    Spielbeginn Hauptfeld Doppel
  16.00 Uhr: Public Viewing Deutschland vs. Südkorea
28. Juni (Donnerstag)  12.00 Uhr:  Spielbeginn Achtelfinale Hauptfeld Einzel
    Spielbeginn Viertelfinale Hauptfeld Doppel
  18.00 Uhr:    Spielbeginn >Match oft the Day<
      >Kamen meets Tennis<
29. Juni (Freitag)   12.00 Uhr:    Spielbeginn Viertelfinale Hauptfeld Einzel
    Spielbeginn Halbfinale Hauptfeld Doppel
30. Juni (Samstag)   11.00 Uhr:  Spielbeginn Halbfinale Hauptfeld Einzel
  Im Anschluss: Spielbeginn Finale Hauptfeld Doppel
  Anschließend: Siegerehrung
01. Juli (Sonntag)  11.00 Uhr: Verabschiedung von Bürgermeister Hermann Hupe
  12.00 Uhr:    Spielbeginn Finale Herren Einzel
  Anschließend: Siegerehrung

Für weitere Informationen stehen vor Ort Desirée Leupold am so genannten Player`s Desk zur Verfügung. Dieser ist telefonisch unter 0151 / 22660630 zu erreichen.

Kategorie: 

 © 2019 WTV - der innovative Tennis-Verband