Main menu

Leistungssport

Artikel der Kategorie Sport

Fed Cup: Deutsches Team steht nach Sensationssieg im Halbfinale

Artikelbild: 

Das Porsche Team Deutschland hat sich mit einem 3:2-Auswärtssieg über Weißrussland sensationell ins Halbfinale des Fed Cup gespielt – und dass, obwohl die Mannschaft von Kapitän Jens Gerlach stark ersatzgeschwächt nach Minsk gereist war. „Was für ein Wochenende! Ich bin unglaublich stolz auf alle vier Mädels. Sie haben sich unter schwierigen Bedingungen als Einheit präsentiert und zu jedem Zeitpunkt alles gegeben. Dieser Sieg ist einfach hochverdient“, freute sich
Jens Gerlach nach dem Überraschungscoup gegen den letztjährigen Fed Cup-Finalisten. Am 21. und 22. April geht es nun zuhause gegen Tschechien um den Einzug in das Endspiel des Nationenwettbewerbs.

38. Münsteraner Stadtmeisterschaften um den Sparkassencup: Alexander Mannapov und Polina Bakhmutkina siegen

Artikelbild: 

Während am Wochende die Närrinnen und Narren bei Karnevalszügen in der Region bibberten, schwitzten die Spielerinnen und Spieler beim DTB-Ranglistenturnier in Münster. Bei den 38. Münsteraner Stadtmeisterschaften um den Sparkassencup ging es insgesamt um ein Preisgeld von 2000 Euro, jeweils 500 Euro wurden an die Sieger ausgeschüttet. Und die Siegerschecks in diesem Jahr sicherten sich Polina Bakhmutkina (TuS Ickern) bei den Damen und Alexander Mannapov (Dorstener TC). Die topgesetzte Bakhmutkina bezwang im Endspiel die an vier gesetzte Linda Puppendahl (TC Deuten) mit 6:4, 6:1, Mannapov siegte mit 6:2, 6:3 gegen den ebenfalls an vier gesetzten Tim Focht (Bonner THV).

Tennis Europe Winter Cups: Gleich drei WTV-Spieler für Deutschland im Einsatz

Artikelbild: 

Aufschlag für die Jugend-Nationalmannschaften! In der vergangenen Woche kämpften Teams aus und in ganz Europa bei den Tennis Europe Winter Cups um den Einzug ins Finale der Hallen-Europameisterschaften! Mit Joelle Steur (TC Herford/U14 Juniorinnen), Marc Majdandzic (Oeynhausener TC/U14 Junioren) und Luisa Meyer auf der Heide (TC Blau-Weiss Halle/U16 Juniorinnen) waren dabei gleich drei WTV-Spieler für die Jugend-Nationalmannschaften im Einsatz, zudem war WTV-Verbandsstützpunkttrainerin Dinah Pfizenmaier erstmals als Betreuerin dabei. Sie war mit den U16 Juniorinnen in Bergen op Zoom, Niederlande, unterwegs, die in der Qualifikationsrunde das Finale erreicht und sich damit für die Endspiele vom 16. bis 18. Februar in Kasan/Russland qualifiziert haben. Luisa Meyer auf der Heide, Angelina Wirges und Mina Hodzic (TC Bredeney) schafften gleich am ersten Tag eine Riesen-Überraschung, als sie die topgesetzten Ungarn mit 3:0 besiegen konnten, danach folgte ein 2:1-Erfolg gegen Gastgeber Niederlande und schlussendlich eine 1:2-Finalniederlage gegen Tschechien. "Der Cup hat Spaß gemacht, die Mädels haben klasse gespielt und sich gut präsentiert. Ich hatte also eine leichte Aufgabe als Coach", so das Fazit von Dinah Pfizenmaier.

Die U14 Juniorinnen mit Joelle Steur, Sarah Müller (TA TUS Neunkirchen) und Mia Mack (TC Hechingen), die von Jasmin Wöhr betreut wurden, verpassten in Rakovnik, Tschechien das Finale, dort steht ein dritter Platz zu Buche. Ebenfalls auf  den dritten Platz kamen die U14 Junioren in Niederzier / Huchem-Stammeln, Deutschland mit Marc Majdandzic, Liam Gavrielides (TK Bietigheim) und Oliver Olsson (TC Grün-Weiß Nikolassee).

Australian Open: Struff/McLachlan erst im Doppel-Halbfinale gescheitert

Artikelbild: 

Schade, schade: Für das Finale hat es dann nicht mehr gereicht. Jan-Lennard Struff ist an der Seite des Japaners Ben McLachlan im Doppel-Halbfinale gescheitert, sie unterlagen den späteren Siegern Oliver Marach (Österreich) und Mate Pavic (Kroatien) denkbar knapp mit 6:4, 5:7, 6:7(4). Zuvor hatten die beiden sensationell das topgesetzte polnisch-brasilianische Duo Lukasz Kubot und Marcelo Melo mit 6:4, 6:7 (4), 7:6 (5) geschlagen.

Westfalenliga: Halle gewinnt ostwestfälisches Spitzenduell

Artikelbild: 

Den Gruppensieg in Gruppe II hat die erste Damenmannschaft des TC Union Münster nach der ersten Hälfte der Gruppenphase in der Westfalenliga klar im Visier. Nach den beiden Siegen gegen den Tennispark Bielefeld und den Bielefelder TTC soll nun auch die dritte Partie gewonnen werden. Gegner am Samstag ab 15 Uhr an der Steinfurter Straße ist der TC Parkhaus Wanne-Eickel, der aktuell ein ausgeglichenes Punktekonto aufweist. In Gruppe I hat Titelverteidiger TC Blau-Weiss Halle wie Münster drei Siege auf dem Konto und hatte am Wochenende spielfrei.
Bei den Herren kam es am vergangenen Spieltag zum ostwestfälischen Spitzenduell zwischen Tennispark Versmold und Vorjahressieger TC Blau-Weiß Halle um den Grupensieg. Beide Teams konnten zuvor je drei Siege in drei Spielen einfahren, demnach war die Partie mit Spannung erwartet worden. Bereits nach den Einzeln für der Titelverteidiger allerdings mit 3:1. Für den einzigen Ehrenpunkt auf Versmolder Seite sorgte Michael Pille, der Christopher Koderisch in zwei Sätzen bezwingen konnte. Und auch die Doppel gingen nach Halle, so dass am Ende ein 5:1-Erfolg zu Buche stand. In der zweiten Gruppe konnte der TC Iserlohn durch einen 4:2-Erfolg gegen den Bielefelder TTC auf 4:0-Siege erhöhen.

Seiten

RSS - Leistungssport abonnieren

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband