Main menu

Leistungssport

Artikel der Kategorie Sport

Wer spielt wo? WTV-Spieler auf der Tour

Artikelbild: 

Jeremy Jahn (TC Blau-Weiss Halle) und Tayisiya Morderger (TC Kamen-Methler) hatten sich in Polen beziehungsweise Tschechien jeweils durch die Quali gekämpft und dann die zweite Runde beziehungsweise das Viertelfinale erreicht, wo die beiden am Freitag jeweils ganz knapp gescheitert sind. Julia Wachaczyk (TC Union Münster) hatte sich in Portugal im Doppel bis ins Halbfinale gespielt, dort war allerdings Endstation.

Die Titelträger bei den 85. Westfälischen Tennis-Meisterschaften stehen fest

Artikelbild: 

Sprichwörtlich sind zwar aller guten Dinge drei - aber der TC Buer Schwarz-Weiß-Grün hat als Gastgeber der Westfälischen Tennis-Meisterschaften bewiesen, dass auch aller guten Dinge vier sein können. Denn der WTV war nun schon zum vierten Mal mit den Titelkämpfen zu Gast in Gelsenkirchen und fand wieder einmal perfekte Bedingungen vor. Dementsprechend war WTV-Präsident Robert Hampe bei der Siegerehrung wieder einmal voll des Lobes für Hermann Maas, 1. Vorsitzender des TC Buer, und dessen Team. Dem schloss sich Martina Rudowitz, 1. Bürgermeisterin der Stadt Gelsenkirchen, an. Und auch aus den Spielerkreisen, diesmal traten 260 Spielerinnen und Spieler an, war die Rückmeldung, wie in den Jahren zuvor auch, sehr positiv. Kein Wunder, dass der WTV entschieden hat, seine Meisterschaften auch im kommenden Jahr im Schatten des Schloss Berge auszutragen - passenderweise feiert der Club dann sein 70. Jubiläum.

ITF-Turnier in Portugal: Wachaczyk/Andrei unterliegen denkbar knapp im Finale

Artikelbild: 

Julia Wachaczyk (TC Union Münster) hat im portugiesischen Obidos zusammen mit ihrer rumänischen Partnerin Laura Ioana Andrei das Doppel-Endspiel denkbar knapp verloren. Im Finale unterlag das topgesetzte Duo den an zwei gesetzten Amina Anshba (Russland) und Sofia Shapatava (Georgien) mit 7:6(4), 0:6, 9:11.

French Open: Struff (TC Blau-Weiss Halle) in Runde zwei gegen Johnson ausgeschieden

Artikelbild: 

Bis zum Stand von 6:4, 3:1 sah es so aus, als könne Jan-Lennard Struff (ATP 67/TC Blau-Weiss Halle) gegen den US-Amerikaner Steve Johnson (ATP 47) nahtlos an seinen beeindruckenden Erstrundensieg bei den French Open anknüpfen. Bis zu diesem Zeitpunkt spielte der Warsteiner druckvoll und ergriff wie schon im Auftaktmatch gegen den Russen Evgeny Donskoy immer wieder die Initiative. Doch als der US-Amerikaner das Rebreak im zweiten Satz schaffte und zum 3:3 im zweiten Satz ausglich, wurde Struff zunehmend unsicherer und spielte verhaltener. Dies nutzte Johnson aus und Struff musste sich am Ende mit 6:4, 6:7(5), 2:6, 2:6 geschlagen geben. Generell wäre in diesem Spiel mehr drin gewesen. 

ITF-Turniere in Antalya und Hammamet: Doppel-Titel für Valentin Günther, Aus im Halbfinale für Tayisiya Morderger

Artikelbild: 

Valentin Günther (Bielefelder TTC) hat  im türkischen Antalya mit seinem Partner Mats Rosenkranz den  Doppel-Titel geholt. Die beiden ungesetzten Deutschen schlugen im Endspiel die an zwei gesetzten Franzosen Florent Diep und Francois-Arthur Vibert mit 6:1, 6:2. Im tunesischen Hammamet hat Tayisiya Mordeger ( TC Kamen-Methler) dagegen den Sprung ins Endspiel verpasst. Im Halbfinale unterlag sie der Italienerin Nastassja Burnett mit 4:6, 6:3, 4:6.

Ruderclub Hamm Peugeot Senioren-Cup: Die Sieger stehen fest

Artikelbild: 

Abonnement-Sieger Christian Schäffkes (SC Remscheid) in Hamm zum ersten Mal geschlagen - bei der neunten Auflage des DTB Ranglistenturniers, Ruderclub Hamm Peugeot Senioren-Cup (S2), konnte Seriensieger Schäffkes seinen Titel nicht verteidigen. In einem packenden Match mit tollen Ballwechseln holte sich Franz Stauder (TV Espelkamp-Mittwald) den Titel bei den Herren 40/45 mit 7:5, 6:2. Beide Spieler sind bekannt für ihre lockere Art auf dem Tennisplatz und so wurde dass Match mit lustigen Sprüchen vor einer großen Zuschauerkulisse kommentiert.

Damen 2. Bundesliga Nord: Zwei Niederlagen für TC Union Münster am Pfingstwochenende

Artikelbild: 

Nichts zu holen gab es für die erste Damenmannschaft des TC Union Münster am Pfingstwochenende. Sowohl das Auswärtsspiel beim Marienburger SC (2:7) als auch die Heimpartie gegen den TC Bredeney Essen (1:8) gingen glatt verloren. „Alle haben ihr Bestes gegeben, doch das hat letztlich nicht ausgereicht. Der Marienburger SC und vor allem der TC Bredeney Essen waren für uns nicht zu schlagen“, erklärte Union-Coach Thomas Heilborn, ohne dabei die aktuelle Situation außer Acht zu lassen: „Durch den 5:4-Erfolg gegen den LTTC Rot-Weiss Berlin sind wir dennoch in einer sehr guten Ausgangsposition. Unsere ganze Konzentration galt von Beginn an und gilt jetzt natürlich auch den letzten beiden Partien beim RTHC Bayer Leverkusen und zum Schluss dem Heimspiel gegen den Großflottbeker THGC.“ Der Klassenerhalt ist für den TC Union Münster I auch in diesem Jahr wieder absolut möglich.

ITF-Turnier in Polen: Marvin Netuschil unterliegt knapp im Halbfinale

Artikelbild: 

Nachdem er am Samstag den topgesetzten Tschechen Marek Jaloviec aus dem Turnier genommen hatte, musste sich Marvin Netuschil (Tennispark Versmold) beim ITF-Turnier in Polen am Sonntag im Halbfinale dem US-Amerikaner Sekou Bangoura in drei Sätzen geschlagen geben. Im tunesischen Hammamet hatte Yana Morderger ihr Viertelfinale im Einzel am Freitag verloren und kurze Zeit später zusammen ihrer Schwester Tayisiya (beide TC Kamen-Methler) das Finale im Doppel denkbar knapp verpasst.

Ruderclub Hamm Peugeot Senioren-Cup: Heiner Eymer, Peter Faber und Robert Hampe Donnerstag im Einsatz

Artikelbild: 

Vom 15. bis 21. Mai findet über Pfingsten wieder der Ruderclub Hamm Peugeot Senioren-Cup" (S2) statt. Das Seniorenranglistenturnier der Kategorie S-2 wird in den Altersklassen 30 bis 75 der Herren ausgetragen und ist im Westfälischem Tennisverband das bestbesetzte Turnier. Die Altersklasse 75 ist auf Wunsch einiger Spieler in diesem Jahr neu aufgenommen worden. Viele Topspieler aus der Seniorenszene haben gemeldet und einige Sieger aus 2017 sind auch wieder am Start und werden versuchen, ihren Titel zu verteidigen. Am Donnerstag beginnen die Spiele am Ruderclub um 11 Uhr. Bei den Herren 75 spielt die Nummer drei der deutschen Rangliste Bernd Gutsche (TC Stadtwald Hilden) gegen Klaus Schubmann (TC Bückeburg).

Ruderclub Hamm Peugeot Senioren-Cup: Wieder top besetzt

Artikelbild: 

Vom 15. bis 21. Mai findet über Pfingsten wieder der Ruderclub Hamm Peugeot Senioren-Cup" (S2) statt. Das Seniorenranglistenturnier der Kategorie S-2 wird in den Altersklassen 30 bis 75 der Herren ausgetragen und ist im Westfälischem Tennisverband das bestbesetzte Turnier. Die Altersklasse 75 ist auf Wunsch einiger Spieler in diesem Jahr neu aufgenommen worden. Viele Topspieler aus der Seniorenszene haben gemeldet und einige Sieger aus 2017 sind auch wieder am Start und werden versuchen, ihren Titel zu verteidigen.

Seiten

RSS - Leistungssport abonnieren

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband