Main menu

Westfalenliga: Vierter Spieltag

Westfalenliga: Vierter Spieltag

Artikelbild: 

Am Sonntag, 9. Juni, hat der der vierte Spieltag von insgesamt sieben in der Westfalenliga stattgefunden. Bei den Damen hielt das Spitzenspiel zwischen Rödinghausen und Hagen das, was es versprach, bei den Herren behielten Bielefeld und Iserlohn mit je vier Siegen ihre weiße Weste, alles läuft da also auf ein alles entscheidenden letzten Spieltag hinaus, bei dem beide Teams aufeinandertreffen.

Bei den Damen waren bis zu diesem Spieltag der TC Rödinghausen, der im vergangenen Jahr den Aufstieg knapp verpasst hat, sowie Rot-Weiß Hagen mit den WTV-Kaderspielerinnen Alexandra Bezmenov, Ana-Lena Toto und Marleen Tilgner ungeschlagen. Hagen gewann am vergangenen Spieltag gegen die bis dato ebenfalls noch ungeschlagenen Kamenerinnen aus Methler mit 7:2, die allerdings in dem Spiel auf verletzungsbedingt Yana Morderger verzichten mussten.

Am Sonntag kam es dann es zum offenen Schlagabtausch an der Spitze zwischen Rödinghausen und Hagen, der eines Spitzenduells würdig war. 3:3 stand es nach den Einzeln, so dass die Doppel entscheiden mussten. Das erste Doppel ging klar an Rödinghausen, das zweite holten sich die Hagenerinnen, das dritte wurde im Match Tiebreak entschieden, den letzten Endes Rödinghausen für sich entschied, somit siegte der TC Rödinghausen mit 5:4.

Zudem unterlag Grün-Weiß Herne Soest mit 4:5, der Dortmunder TK gewann mit 7:2 gegen den Bielefelder TTC und Kamen-Methler ging gegen den TC Unna 02 Grün-Weiß ohne die Morderger-Zwillinge mit 1:8 unter.            

Bei den Herren kam es am vergangenen Spieltag zum Spitzenduell zwischen dem TC Iserlohn und dem TSC Hansa, dort musste der TSC Hansa Dortmund mit 2:7 die erste Niederlage einstecken. Der Dortmunder TK Rot-Weiß 98 unterlag dem BTTC mit 2:7, der TV Feldmark Dorsten siegte gegen Rödinghausen mit 7:2 und der Lüdenscheider TV 1899 kam gegen den Regionalliga-Absteiger Blau-Weiß Soest mit 1:8 unter die Räder. Somit haben der TC Iserlohn und Bielefeld die Spitze nun alleine inne.

Am Sonntag gewann Soest mit 5:4 gegen den Dortmunder TK Rot-Weiß 98, der Bielefelder TTC verpasste dem noch sieglosen TC Rödinghausen eine 9:0-Klatsche, der TSC Hansa siegte mit 8:1 gegen den TV Feldmark Dorsten  und der Lüdenscheider TV 1899 ging mit dem gleichen Ergebnis gegen den TC Iserlohn unter.

 

Kategorie: 

 © 2019 WTV - der innovative Tennis-Verband