Main menu

Westfalenliga: Fünfter Spieltag mit einigen Überraschungen

Westfalenliga: Fünfter Spieltag mit einigen Überraschungen

Artikelbild: 

Am Sonntag, 16. Juni, hat der fünfte Spieltag von insgesamt sieben in der Westfalenliga stattgefunden, dabei gab es einige Überraschungen. Bei den Damen unterlag Spitzenreiter Rödinghausen der Überraschungsmannschaft der Saison, TC Unna 02 Grün-Weiß, bei den Herren behielt der Tabellenzweite Bielefelder TTC auch im Duell gegen den Dritten TSC Hansa Dortmund seine weiße Weste.

Bei den Damen musste der Bielefelder TTC am fünften Spieltag beim TC Grün-Weiß Herne antreten. Am Ende gewannen die Herner Damen mit 5:4, allerdings waren alle Spiele äußerst umkämpft: Jedes der sechs Einzel wurde im dritten Satz entschieden, nach den Einzeln stand es 3:3, bei den Doppeln hatte Herne die Nase vorn und holten sich das entscheidende zweite Doppel im Match Tiebreak.

Blau-Weiß Soest setzte sich überraschend deutlich mit 6:3 gegen Kamen-Methler durch, zwar steuerten die Morderger-Zwillinge drei Punktgewinne bei, aber dabei blieb es. Der Dortmunder TK Rot-Weiß 98 besiegte ebenfalls unerwartet Rot-Weiß Hagen mit 5:4. Spitzenpartie des Spieltages war das Duell zwischen dem TC Rödinghausen und dem TC Unna 02 Grün-Weiß, aus Unna mit 7:2 als Sieger hervorging. Somit teilen sich jetzt Rödinghausen und Unna den "Platz an der Sonne", die Damen des TC Unna 02 Grün-Weiß hatte vor Saisonbeginn kaum einer auf der Rechnung, aber durch die durchgängig solide Besetzung haben sie sich ganz noch oben gespielt.

Während die Damen die Tabelle in der Westfalenliga anführen, sieht es bei den Herren gar nicht gut für Rödinghausen aus. Bisher konnte das Team noch kein Spiel gewinnen, auch am Sonntag ging die Partie gegen den Regionalliga-Absteiger und Tabellenvierten Blau-Weiß Soest mit 3:6 verloren. Weiterhin ungeschlagen bleiben Bielefeld und Iserlohn: Iserlohn siegte mit 7:2 gegen den Dortmunder TK Rot-Weiß 98, der Bielefelder TTC gewann sogar mit 8:1 gegen den TSC Hansa Dortmund. Das Kellerduell zwischen dem TV Feldmark Dorsten und dem Lüdenscheider TV 1899 entschied Lüdenscheid mit 6:3 für sich.

 

Kategorie: 

 © 2019 WTV - der innovative Tennis-Verband