Main menu

US Open: Struff unterliegt Isner in Runde zwei

US Open: Struff unterliegt Isner in Runde zwei

Artikelbild: 

"Mister Bundesliga" Jan-Lennard Struff (Blau-Weiss Halle/Foto: Jürgen Hasenkopf) musste sich bei den US Open in Runde zwei dem Aufschlagriesen und an 13 gesetzten US-Amerikaner John Isner mit 6:7(5), 4:6, 2:6 geschlagen geben und hat damit den erstmaligen Sprung in Runde drei und auch ein deutsches Duell mit Philipp Kohlschreiber verpasst.

Zuvor hatte er den Weltranglisten 50. Mikhail Kukushkin (Kasachstan) mit 2:6, 3:6, 6:3, 6:3, 7:5 bezwungen und konnte sich über gleich drei Premieren freuen: Erstmals stand er beim vierten Grand Slam des Jahres in New York in der zweiten Runde, erstmals gewann er ein Fünf-Satz-Match und erstmals konnte er ein Match nach einem 0:2-Satzrückstand noch drehen. 

Auch im Doppel schaffte es Struff in New York in Runde zwei, und zwar an der Seite des österreichischen Shootingstars Dominic Thiem. Die deutsch-österreichische Kombi besiegte zum Auftakt Lukas Dlouhy (Tschechien) und Martin Klizan (Slowakei) mit 7:5, 7:5, zog dann aber gegen das an neun gesetzte Duo Jean-Julien Rojer (Niederlande)/Horia Tecau (Rumänien) mit 6:4, 3:6, 4:6 knapp den Kürzeren.

Dinah Pfizenmaier (THC im VfL Bochum) hatte  zum Auftakt der Qualifikation bei den US Open die 30-jährige Usbekin Akgul Amanmuradova (WTA 331) mit 6:4, 6:4 bezwungen, musste sich allerdings in Qualirunde zwei gegen die 32-jährige Australierin Anastasia Rodionova mit 4:6, 6:3, 2:6 verabschieden. Da half auch die Unterstützung aus der Heimat leider nichts: Inge Briegert, Mannschaftsführerin ihres Bochumer Regionalliga-Teams, war nach New York gereist, um die 22-Jährige anzufeuern. Damit war das Turnier für Pfizenmaier beendet, bevor es überhaupt richtig losgegangen ist.


Jan-Lennard Struff unterlag in Runde zwei dem US-Amerikaner John Isner. Foto: Jürgen Hasenkopf

Kategorie: 

 © 2019 WTV - der innovative Tennis-Verband