Main menu

Inoffizielle Studenten-WM: Franziska König, Carolin Daniels und Patrick Pradella holen Silbermedaille

Inoffizielle Studenten-WM: Franziska König, Carolin Daniels und Patrick Pradella holen Silbermedaille

Artikelbild: 

Die Reise nach Frankreich hat sich für das deutsche Team gelohnt: Es kam mit einer Silbermedaille von der inoffiziellen Studierenden-Mannschafts-Weltmeisterschaft zurück, die am 8. und 9. Dezember in Aix-en-Provence, nahe Marseille, stattfand.

Franziska König (Hochschule für Gesundheitsmanagement SB/DTB 30/TSV Westfalia 06 Westerkappeln), Carolin Daniels (Uni Paderborn/DTB 26/THC im VfL Bochum) und Patrick Pradella (Uni Bielefeld/DTB 99/Blau-Weiss Halle) hielten dabei die westfälischen Fahnen hoch.

Patrick Pradella (links) und Michel Dornbusch bejubeln den zweiten Platz

 

Die inoffizielle Studierenden-Mannschaftsweltmeisterschaft wird immer am zweiten Dezember-Wochenende ausgetragen. Der französische Tennis- und Hochschulsportverband lädt dazu jeweils die besten acht Teams weltweit ein. Zum vierten Mal war ein deutsches Team dabei, die Silbermedaille war das beste Resultat bislang, nach zwei vierten und einem fünften Platz in den Vorjahren. Eine Mannschaft bestand aus drei Damen und drei Herren, wobei je zwei Damen- beziehungsweise Herreneinzel, ein Damen- und Herrendoppel und ein Mixed und somit insgesamt sieben Punkte vergeben wurde.
 


Franziska König war in Frankreich sehr erfolgreich unterwegs
 

Im Viertelfinale hieß der Gegner China, der mit 7:0 bezwungen wurde. Franziska König und Carolin Daniels hatten durch ihre Einzelsiege für die 2:0-Führung gesorgt, Franziska König legte im Doppel mit Anna Benita Fuchs nach, Patrick Pradella hatte zusammen mit Michel Dornbusch einen weiteren Punkt zum Erfolg beigesteuert.

Im Halbfinale ging es für das deutsche Team gegen den Gastgeber Frankreich so souverän weiter. Mit 6:1 konnten die Deutschen den Vorjahresfinalisten bezwingen. Dabei sorgte die 22-jährige Franziska König wieder für den ersten Punkt, die 20-jährige Carolin Daniels dagegen musste als einzige an diesem Tag einen Punkt abgeben, holte aber wenig später zusammen mit König den vierten und entscheidenden Punkt im Doppel. Der 22-jährige Patrick Pradella gewann wie König sowohl sein Einzel als auch sein Doppel mit Michel Dornbusch.

Carolin Daniels und ihr Team erreichten das erste Mal das Finale

Im Finale ging es dann gegen die starken US-Amerikaner. Im Vorfeld hatten die Deutschen auf einen ausgeglichenen Verlauf gehofft. Carolin Daniels und Franziska König gingen beide auch schnell mit 4:2 in ihrem Einzel in Führung, mussten dann aber beide den Satz noch mit 4:6 und auch das Match abgeben und auch die Herren verpassten den Ausgleich. Somit stand es relativ schnell 0:4. Die Doppel und das Mixed zum 2:5-Endstand waren dann nicht mehr entscheidend. Trotzdem konnte das deutsche Team mit dem erstmaligen Erreichen des Finales zufrieden sein.

Die Freude über die Silbermedaille überwog beim deutschen Team, da war das verlorene Finale schnell vergessen

Zu den Ergebnissen geht es hier

Kategorie: 

 © 2019 WTV - der innovative Tennis-Verband