Main menu

Young Seniors WM: Manon Kruse (TC Union Münster) kehrt als dreifache Weltmeisterin nach Deutschland zurück

Young Seniors WM: Manon Kruse (TC Union Münster) kehrt als dreifache Weltmeisterin nach Deutschland zurück

Artikelbild: 

Viel mehr ging nicht: Mit drei Goldmedaillen im Gepäck kehrt Manon Kruse (TC Union Münster) von der Young Seniors WM nach Deutschland zurück. Die 38-Jährige aus Hamm wurde in der vergangenen Woche bereits mit den Damen 35 Weltmeister mit dem Team und legte in dieser Woche zwei weitere Titel in Miami nach - im Einzel bei den Damen 35 und im Mixed 35. Dort siegte sie an der Seite von Marc Leimbach (Ratinger TC Grün-Weiss 1911) und darf sich nun dreifache Weltmeisterin nennen. "Da ist das Ding!!!! Jaaaaaaaaa!", kommentierte Kruse ihr Triple überglücklich auf Facebook.


Manon Kruse vom TC Union Münster konnte bei der Young Seniors WM in Miami/Florida insgesamt drei Weltmeistertitel einfahren Bild: privat

Im Einzel war Manon Kruse als topgesetzte Spielerin ins Rennen gegangen und ist ihrer Favoritenrolle mehr als gerecht geworden. Sie holte sich den Weltmeistertitel ohne Satzverlust und bezwang im Endspiel die US-Amerikanerin Kaysie Smashey mit 6:3, 6:0. Im Mixed waren Kruse/Leimbach an Nummer vier gesetzt und besiegten im Finale die ungesetzten Franzosen Magalie Girard und Arnaud Magnin mit 6:2, 6:1. Im Damen 35 Doppel war Manon Kruse ebenfalls am Start gewesen und hatte sich mit der Kanadierin Leigh Bradwell zusammen getan. Dort war aber für das topgesetzte Duo im Viertelfinale Endstation. Durch ihre 6:4, 5:7, 5:10-Niederlage gegen die US-Amerikanerinnen Anda Perianu und Kaysie Smashey schrammten sie denkbar knapp an einer Medaille vorbei.

Zu den Ergebnissen der 38th Young Seniors World Individual Championships 2018 (35,40,45)   

Kategorie: 

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband