Main menu

Senioren-Turnier in Moers: Westfälisches Final-Duell bei den Herren 60

Senioren-Turnier in Moers: Westfälisches Final-Duell bei den Herren 60

Artikelbild: 

Das erste Freiluftturnier der Dunlop Senior Tour in Moers stand zunächst unter keinem guten Stern. Wie auch viele andere Vereine hatte auch der TC Moers 08 bei den schlechten Wetterbedingungen Probleme seine Plätze herrichten zu lassen. So kam am Freitag (6.4.) die Hiobsbotschaft, dass die Plätze fürs Turnier definitiv nicht fertig werden. Damit kamen die Veranstalter in Zugzwang und versuchten mit Hochdruck eine Anlage zu finden, um das Turnier nicht absagen zu müssen. Spontan erklärten sich die Verantwortlichen vom Ratinger TC bereit Plätze für die Veranstaltung zur Verfügung zu stellen. Dort fand bereits in der ersten Aprilwoche ein erfolgreiches Turnier statt und die Anlage war bereits erprobt. Désirée Leupold und Sabine Gerke-Hochdörffer fanden dort optimale Bedingungen für das Turnier vor und auch alle Teilnehmer zeigten sich sehr zufrieden.

Siegerehrung beim ersten Freiluftturnier der Dunlop Senior Tour in Moers: (hinten v.l.) Heinz-Jürgen Ruhrmann, Hans Klöckner, Dieter Willems, Anatol Trotzko, Hans Otto Drucks, Volker Brinkhoff, (vorne v.l.) Richard Pardon, Hans Antkowiak, Gerd Geilenkirchen, Gunda Jacks, Annelies Simons und Dr. Helmut Lütke (1. Vorsitzener Ratinger TC)

Bei den Herren 30 wurde souverän Dominik Pfeiffer vom Oberhausener THC seiner Favoritenrolle gerecht. Im gesamten Turnierverlauf gab er nur vier Spiele ab - anders in den restlichen Herrenkonkurrenzen, die besonders in den Finalspielen mehr als ausgeglichen waren. Spannend war das Finale der Herren 40 zwischen Sven Wolthaus (Buschhausener TC) und Lutz Hähle (Gladbacher THC). Die beiden schenkten sich nichts und am Ende hatte nach langen, harten Ballwechseln Wolthaus mit 6:4, 2:6 und 10:5 das bessere Ende für sich. Nicht weniger hart umkämpft das Finale bei den Herren 50. Ingo Balters (TC Bredeney) hatte alle Hände voll zu tun gegen Oliver Pasch (HTC BW Krefeld). Mit 6:2, 3:6 und 10:7 konnte der topgesetzte Balters knapp gewinnen.

Hans-Otto Drucks (TC Südpark Bochum) heißt der Sieger im Westfalenduell bei den Herren 60, der sich gegen Volker Brinkhoff (TC Blau-Weiss 06 Castrop) durchsetzten konnte - das Ergebnis auch hier denkbar knapp 4:6, 6:4 und 10:7. Auch bei den Herren 65 musste der Match Tiebreak das Finale entscheiden. Nachdem sich Gerd Geilenkirchen (TC RW Hangelar) den ersten Satz sichern konnte, glich Richard Pardon (HTC BW Krefeld)  mit 6:3 im zweiten Satz aus. 11:9 hieß dann das Endergebnis für Gerd Geilenkirchen. Anatol Trotzko (TG Gahmen) konnte gegen Heinz-Jürgen Ruhrmann (TiG Heegstr.) mit 4:6, 6:4 und 10:0 gewinnen und siegte in der Altersklasse der Herren 70. Der Sieger der in Kästchenspielen ausgetragenen Altersklasse Herren 75 heißt Dieter Willems vom TC RW Düsseldorf, der alle Gruppenspiele für sich entscheiden konnte.

Susanne Verismann (ETUF Essen) behielt auf der Ratiner Anlage weiter eine weiße Weste. Nachdem sie schon die RTC Open gewinnen konnte sicherte sie sich auch den Titel bei der Dunlop Senior Tour in der Damen 50 Konkurrenz. Leider musste Birgit Mühling (TC RW Bochum-Werne) im Finale verletzungsbedingt aufgeben.Zwischen Annelies Simons (TV 03 SG Krefeld) und Gunda Jacks (TC RW Dinslaken) wurde das Finale der Damen 60 ausgetragen. Dort siegte Simons mit 6:1 und 6:3. Die Damen 65/70 wurden ebenfalls in Gruppenspielen ausgetragen. Hier gewann Monika Flothwedel (TK Mülheim-Heißen) alle ihre Spiele und so auch die Gesamtkonkurrenz.

Insgesamt blicken die Turnierveranstwortlichen nach nervenaufreibenden Beginn auf einen tollen Saisonbeginn zurück und danken noch einmal ausdrücklich den Verantwortlichen beim Ratinger TC für die spontane Hilfe.

Kategorie: 

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband