Main menu

Endrunde der Herren 40: Bünder TC neuer Westfalenmeister

Endrunde der Herren 40: Bünder TC neuer Westfalenmeister

Artikelbild: 

Am Wochenende, 23./24. Februar 2013, haben die Endrunden der Herren 30 und Damen 50 zur Ermittlung der "Hallenmannschafts-Westfalenmeisterschaft" stattgefunden, das Spiel der Herren 40 wurde auf den 14. April verlegt.

Bei den Herren 30 haben es in der Westfalenliga die TG Westfalia und der TC Parkhaus Wanne-Eickel in die Endrunde geschafft. Ausrichter war die TG Westfalia Dortmund als punktbester Gruppenerster, aber die Endrunde konnte der TC Parkhaus Wanne-Eickel souverän mit 5:1 für sich entscheiden, nachdem es nach den Einzeln bereits 3:1 gestanden hatte. Wanne-Eickel hatte die Partie komplett im Griff, keines der Matches ging über drei Sätze.

Das Team um den mehrfachen Herren 30-Westfalenmeister Mariusz Zielinski sicherte sich damit nach dem Bundesliga-Aufstieg im vergangenem Sommer nun auch den Titel des "Hallenmannschafts-Westfalenmeisters".

Auch die Damen 50 haben an dem Wochenende die Verbandsliga-Endrunde ausgetragen. Dort haben es der TC St. Mauritz und Rot-Weiß Bochum Werne bis ins Finale geschafft. Dort hatte Gastgeber St. Mauritz mit 4:2 die Nase vorn, nachdem die Münsteraner bereits mit den Einzeln mit 3:1 vorgelegt hatten.

Die Herren 60 haben die Verbandsliga-Endrunde bereits Mitte Januar ausgetragen. Dort besiegte der TC Havixbeck den TC St. Mauritz mit 6:0.

Das Spiel der Herren 40 in der Westfalenliga  wurde aufgrund der Deutschen Meisterschaften der Senioren in Essen auf den 14. April verschoben. Der Bünder TC wurde neuer Westfalenmeister.

Es hat lange gedauert, dann aber endlich geklappt. Da Henrik Böttcher im Finale bei den Deutschen Hallenmeisterschaften in Essen stand und dieses auch gewann und zeitgleich sein Mannschaftskollege Thorsten Fraaß im Mixedfinale stand, hätte die Bünder Mannschaft nur mit einer Ersatzmannschaft zum Finale in Münster antreten können. Man einigte sich jedoch auf einen neuen Termin und so fand jetzt die Wintersaison am Sonntag 14. April 2013 in Münster beim THC seinen Abschluss.

Die Partie war hart umkämpft. Zuerst gewann Bünde an Position zwei mit Volker Wenzel gegen Heiko Olbrisch 6:1 und 6:4 und an Position vier mit Henning David gegen Marcus Schemmer 6:1 und 6:2. Der THC Münster kämpfte sich jedoch zurück und gewann an Position eins mit Lutz Rethfeld gegen Henrik Böttcher 3:6, 7:6 und 10:5 und an Position drei mit Matthias Bieling gegen Thorsten Fraaß mit 6:7, 6:2 und 10:8. Damit stand es 2:2 nach den Einzeln.

In den Doppeln spielte TC Bünde mit Henrik Böttcher und Axel Dahlkötter im ersten Doppel gegen Dirk Leppen und Heiko Olbrisch. Diese Partie wurde beim Stand von 7:6 und 1:2 aus Sicht von Bünde abgebrochen da das zweite Doppel mit Thorsten Fraaß und Volker Wenzel gegen Lutz Rethfeld und Matthias Bieling mit 3:6, 6:3 und 10:6 gewonnen hatte und der TC Bünde damit als Sieger und Hallenwestfalenmeister der Saison 2012/2013 feststand. Nach der Pokalübergabe wurde noch zusammen ein wenig feuchtfröhlich gefeiert. Man war sich aber einig, dass es jetzt langsam Zeit wird, mit der Sommersaison auf Asche zu beginnen. Lutz Rethfeld, MF und Sportwart


Beide Mannschaften feierten nach dem Spiel noch zusammen: (v.l. hinten stehend) Hendrik Böttcher (BTC), Matthias Bieling (THC), Volker Wenzel (BTC), Lutz Rethfeld (MF THC+Vorstand WTV), Henning David (MF BTC), Dirk Leppen (THC), Heiko Olbrisch (THC), (v.l. vorne knieend) Axel Dahlkötter und Thorsten Fraaß (jeweils BTC)
 

Das Spiel der Damen 30 in der Verbandsliga zwischen dem TC Eintracht Dortmund und der TSG Hamm konnte wegen Erkrankung auf Dortmunder Seite nicht stattfinden und wurde mit 6:0 für Hamm gewertet.

Eine Bildergalerie zur Westfälischen Hallenmannschaftsmeisterschaft 2013 gibt es hier

Kategorie: 

 © 2019 WTV - der innovative Tennis-Verband