Main menu

45. Deutsche Senioren-Hallenmeisterschaften in Essen: Harina-Beckmann und Korten mit Double, Böttcher überrascht

45. Deutsche Senioren-Hallenmeisterschaften in Essen: Harina-Beckmann und Korten mit Double, Böttcher überrascht

Artikelbild: 

Vom 17. bis 24. Februar 2013 haben in Essen die 45. Deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften 2013 stattgefunden. Gespielt wurde Einzel, Doppel und Mixed. Erfolgreichste Teilnehmer aus westfälischer Sicht waren Natalia Harina-Beckmann (DTB 3/TC Herford) und Josef Korten (BHV Tennis Dorsten), die das Double schafften.

Aussichtsreiche Kandidaten aus WTV-Sicht waren Natalia Harina-Beckmann (DTB 3/TC Herford/Foto), die bei den Damen 45 am Start und dort an zwei gesetzt war, und Bernd Richardt (DTB 3/TC Geithe), der bei den Herren 50 ebenfalls als Nummer zwei ins Rennen ging. Richardt musste allerdings im Viertelfinale gegen Torsten Lubeseder (TC Dornberg) beim Stand von 6:3, 3:6 aufgeben. Lubeseder wiederum unterlag im Halbfinale Stefan Burchard (TC Schwarz-Weiß im ASV Landau) mit 4:6, 2:6.

Dagegen sicherte sich Natalia Harina-Beckmann den Titel. Im Finale besiegte sie die topgesetzte Olga Shaposhnikowa (TC Elmshorn) leicht und locker mit 6:1, 6:4. Im Damen 40/45 Doppel holten die beiden Kontrahentinnen dann gemeinsam den Turniersieg. Im Endspiel bezwangen die topgesetzten Harina-Beckmann/Shaposhnikowa die an zwei gesetzten Judith Rollka (Kahlenberger HTC)/Schumann, die beim Stand von 3:6, 0:3 aufgaben.

Thorsten Fraas (Bünder TC) ist dagegen im Mixed 40 an der Seite seiner Partnerin Dobusch denkbar knapp am Turniersieg vorbeigeschrammt. Die beiden unterlagen im Finale Sabine Gerke-Hochdörffer (Kölner HTC Blau-Weiß)/Karsten Braasch (TC Rot-Weiß Porz) erst im Match Tiebreak mit 6:3, 0:6, 3:10.

Der amtierende Hallen-Westfalenmeister Hendrik Böttcher (Bünder TC)  räumte bei den Herren 45 das Feld von hinten auf und holte sich als Nummer 15 der Setzliste überraschend den Titel. Im Halbfinale bezwang er den ehemaligen Davis Cup Spieler und topgesetzten Karsten Braasch (TC Rot-Weiß Porz) 6:3, 2:6, 6:2. Im Finale siegte er gegen die Nummer fünf, Dean Grube (LTC Elmshorn), mit 7:6, 7:5.

Im Damen 50 Doppel erreichten Gabi Schneider (TC Hohenstein Witten) und Karen Gaudigs (TC Blau-Weiß Castrop 06)  in Gruppenspielen den zweiten Platz, Sabine Block (TG Hüls)/Heidi Stephan (Recklinghäuser TG) kamen auf den den dritten Platz.

Bei den Herren 55 sicherte sich Ralf Behrendt (Rot-Weiß Stiepel) zusammen mit seinem Partner Peter Schreckenberg (TuS 84/10 Essen) den Titel. Im Endspiel siegten sie gegen Detlef Kaczinski /Werner Plenz (beide TC Babcock) mit 7:6, 6:1.

Mit Eckart von Salis holte sich bei den Herren 60 ebenfalls ein Westfale den Turniersieg. Von Salis (TC St. Mauritz) siegte an der Seite von Manfred Nickäs (Rot-Weiß Troisdorf) gegen de Xavier Villepin (Wiesbadener THC) /Joachim Kubeng (TC Rot-Weiß Eschenried) mit 6:7, 4:6, 10:6.

Der an zwei gesetzte Folker Seemann (TV Espelkamp-Mittwald) scheiterte bei den Herren 75 bereits im Halbfinale. Er war beim 2:6, 0:6 gegen die Nummer sechs, Fridolin Zimmers (Kölner THC Stadion Rot-Weiß), chancenlos. Im Doppel machte Seemann seine Einzel-Pleite wieder wett, indem er mit Zimmer (Kölner THC Stadion Rot-Weiß) im Finale gegen Herbert Althaus (TC Jesteburg)/Werner Schlereth (TC Oberursel) mit 7:6, 0:6, 10:6 gewann.

Bei den Herren 80 gab es durch Josef Korten (BHV Tennis Dorsten) einen weiteren Erfolg für den WTV. Im Finale siegte der Ungesetzte mühelos gegen den an zwei gesetzten Fritz Zäh (TC Ettenheim) mit 6:2, 6:1. Und auch im Doppel war Korten an der Seite von Egon Kraft (TV Rhade 1977) nicht zu bezwingen. In den Gruppenspielen belegten sie den ersten Platz und holten sich damit den Titel. Überraschend früh ausgeschieden war Hans Mathiak (DTB 3/TuS 59 Hamm) bei den Herren 80 als Nummer drei der Setzliste. Er unterlag zum Auftakt Otto Wieting (TK Goslar) mit 6:2, 2:6, 4:6. Im Doppel wurde Mathiak Zweiter in den Gruppenspielen zusammen mit seinem Partner Ewald Przewloka (Euskirchener TC Rot-Weiß).

Kategorie: 

 © 2019 WTV - der innovative Tennis-Verband