Main menu

A-Trainer-Lehrgang 2013 schließt seine erste Ausbildungswoche ab: Auch Michael Kohlmann dabei

A-Trainer-Lehrgang 2013 schließt seine erste Ausbildungswoche ab: Auch Michael Kohlmann dabei

Artikelbild: 

Nach rund 50 Stunden Theorie und Praxis hat der diesjährige A-Trainer-Lehrgang die erste Lehrgangswoche in Köln absolviert. 15 Teilnehmer streben in diesem Jahr die höchste Trainerlizenz an, die der Deutsche Tennis Bund vergibt. Auch zwei ehemalige deutsche Tourprofis, darunter der ehemalige Hagener Bundesligaspieler Michael Kohlmann, sind mit dabei.

Unter der Leitung von Bundestrainer Hans-Peter Born standen für die Teilnehmer vor allem Technik- und Taktiktraining, Leistungssteuerung und sportmedizinische Grundlagen auf dem Programm. Außerdem lernten die A-Trainer-Anwärter in ihren Lehrproben, wie sie in ihren Trainingsstunden Technik und Taktik noch besser vermitteln können.

Ausbildungsleiter Born zeigte sich sehr zufrieden nach der ersten von insgesamt drei Lehrgangswochen, an der mit Jasmin Wöhr auch eine ehemalige Fed Cup Spielerin teilnahm. Auch Michael Kohlmann lässt sich zum A-Trainer ausbilden. Die frühere Nummer 8 27 der Doppelweltrangliste ist Co-Trainer der deutschen Davis Cup Mannschaft und bringt genauso wie Wöhr wertvolle Impulse für die Ausbildung. „Wir versuchen immer, unsere ehemaligen Spitzenspieler auch für die Arbeit als Trainer zu begeistern und sie in die Nachwuchsförderung und das Training im Leistungssport zu integrieren“, sagte Born. „Sie wissen, was es heißt, als Profi unterwegs zu sein und können viel an ihre Schüler weitergeben. Auch die Kollegen im Trainerlehrgang profitieren davon.“

Im September und Oktober setzt der Lehrgang seine Ausbildung in Köln fort und bereitet sich auf die Prüfung im Dezember vor.

Kategorie: 

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband