Main menu

Standardwerk für Tennistrainer und alle, die es werden wollen

Standardwerk für Tennistrainer und alle, die es werden wollen

Artikelbild: 

Dieses Buch wollen wir allen (angehenden) Tennislehrern als Nachtlektüre empfehlen, nicht nur, da wir mit einem der Autoren Prof. Alexander Ferrauti, Leiter des Lehrstuhls für Trainingswissenschaft an der Ruhr-Uni Bochum und Teil des Lehrteams im DTB, sowieso schon kooperieren - beispielsweise im Rahmen von Leistungstests für die WTV-Kaderspieler. Nein, das "Handbuch für Tennistraining" sollte in keiner Lehr-Bibliothek fehlen. Jetzt ist eine neue, überarbeitete und erweiterte Auflage erschienen.

Die drei Autoren geben darin Tipps für praxisnahe Übungen, die sich an den neusten sportwissenschaftlichen Erkenntnissen orientieren. Schwerpunkte sind die Bereiche Leistungssteuerung, Technik-, Taktik- und psychologisch orientiertes Training, der gesamte Bereich des Athletiktrainings sowie im trainingsbegleitenden Umfeld die Themen Gesundheit, Ernährung und Regeneration.

"Das basiert alles auf jahrelangen Erfahrungswerten und Studien, die fachliche Kompetenz ist hier unbestritten. Schließlich ist Prof. Ferrauti auch in die A- und-B-Trainer-Ausbildung involviert. Das Buch basiert auf vielen praktischen Erfahrungen und liefert Übungen, die nicht allzu kompliziert, allerdings manchmal etwas zu theoretisch sind", so WTV-Verbandstrainer Björn Jacob, der froh ist, dass Trainer auf solche Werke zurückgreifen können. Schließlich verberge sich dahinter eine jahrelange Arbeit.



Alexander Ferrauti, Peter Maier und Karl Weber, Handbuch für Tennistraining, Meyer & Meyer Verlag, 24,95 Euro

Kategorie: 

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband