Main menu

Qualifizierung: Großer "Run" auf die Fortbildungen

Qualifizierung: Großer "Run" auf die Fortbildungen

Artikelbild: 

Auch im zweiten Jahr, in dem der WTV im Rahmen des neuen Konzepts die kleinen, themenspezifischen Fortbildungen anbietet, sind die Lehrgangsplätze heiß begehrt. Bereits vor einigen Wochen waren alle verfügbaren Plätze in den ersten vier Fortbildungen vergeben. Nur noch Plätze auf der Warteliste sind dafür möglich.

Glücklich konnten sich damit die 36 Teilnehmer der ersten Fortbildung schätzen. In einer gelungenen Mischung aus Theorie und Praxis brachten ihnen die Referenten Marco Höttinger und Simone Milk das Thema „Tennisspezifisches Athletiktraining im Trainingsalltag“ näher. Durch die Aufteilung in zwei Gruppen à 18 Teilnehmern konnten alle die Übungen aktiv durchführen.

Marco Höttinger hob den Stellenwert des Athletiktrainings auch im Vereinstraining hervor und zeigte an vielen Beispielen, wie man mit gezieltem, sinnvollem Aufwärmen und kleinen Übungen beispielsweise im Bereich Koordination, Schnelligkeit und Sprungkraft die normale 60-Minuten-Einheit „aufpeppen“ kann.

Simone Milk stellte sehr tennisspezifische Übungen, die sich mit einfachen Mitteln leicht in den Trainingsalltag integrieren lassen, vor, die danach alle ausprobieren konnten.

Den Abschluss bildete ein knapp 45-minütiges High-Intensity-Training (HIT). Dort blieb kein Shirt trocken und der eine oder andere Teilnehmer wird in den nächsten Tagen allein angesichts des Muskelkaters noch an diese Fortbildung denken. Aber die Inhalte bleiben sicher auch ohne dieses "Andenken" zukünftig in den Köpfen der Trainer und finden Eingang in deren Trainingsalltag.

Die Nachfrage für diese Fortbildung war riesengroß. Viele Interessenten konnten nicht berücksichtiget werden. Das Thema wird aber im kommenden Jahr wieder auf dem Programm stehen. Dann einfach schneller anmelden und dabei sein!

Zum diesjährigen Fortbildungsprogramm geht's hier. Für die Fortbildungen FB 5-2016 bis FB 8-2016 sind noch Plätze verfügbar.

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband