Main menu

Qualifizierung

Low-T-Ball ist eine Tennisvariante bei der Kinder spielend Tennis lernen. Das „kleine Tennis mit dem großen Ball“ ist eine besonders geeignete Spielform für Kids im Kindergartenalter. Diese Kurzschulung vermittelt die Einführung von Low-T-Ball und viele spielerische Ideen auf dem Weg vom rollenden zum fliegenden Ball. Darüber hinaus erhalten die Teilnehmer Ideen für die Umsetzung von Low-T-Ball-Events an Schulen und in Kindergärten.

 

Termin/Ort:   Donnerstag, den 11.07.2013, 18:00-20:00 Uhr, Tennishalle des THC im VfL                         Bochum, Quellenweg 3, 44791 Bochum

Andreas Kruza (Bielefelder TTC) und Björn Propst (1. TC Hiltrup) neue A-Trainer

Artikelbild: 

Der Prüfungsausschuss des Deutschen Tennis Bundes hat Ende Januar die Noten für die A-Trainer-Ausbildung des Jahres 2017 verabschiedet. 16 neue Herren und Damen besitzen ab sofort die höchste Trainerlizenz des DTB. Damit gibt es im Dachverband nun insgesamt ca. 560 A-Trainer. Im Fokus der dreiwöchigen und äußerst intensiven Schulung standen vor allem die Themengebiete Leistungssteuerung, Turnierbetreuung, Wettkampforientierung und Konditionstraining. Im vergangenen Dezember legten die Coaches theoretische und praktische Prüfungen ab. Geleitet wurde die A-Trainerausbildung von Hans-Peter Born, verantwortlicher DTB-Bundestrainer für den Bereich Ausbildung. Lehrgangsbeste wurde Carolin Daniels (25) aus dem Tennisverband Niederrhein, die mit einer Note von 1,33 abschloss. Aus dem WTV haben Andreas Kruza (Bielefelder TTC) und Björn Propst (1. TC Hiltrup) die Ausbildung erfolgreich abgeschlosen. Ebenfalls unter den erfolgreichen Absolventen ist Matthias Wunner (1. FC Nürnberg), ehemaliger Spieler des Bielefelder TTC und Bewohner des WTV-Jugend- und Gästehauses.

Trainer-Fortbildungen: Von der Arbeit mit Großgruppen bis hin zur Inklusion

Artikelbild: 

Mittlerweile startet der WTV ins vierte Jahr mit seinem neuen Fortbildungskonzept. Aufgrund der großen Nachfrage wurde das Angebot erneut erweitert und die Trainer können aus zwölf verschiedenen Themen von April bis November wählen. Themen aus dem Vorjahr werden erneut angeboten, gleichzeitig gibt es aber auch viele neue Themen. Die erste Fortbildung des neuen Jahres findet am Freitag, 13. April, von 8 bis 14 Uhr statt. Dort dreht sich alles um das "Tennisspezifische Athletiktraining im Trainingsalltag: Anforderungs- und Beanspruchungsprofil des Tennisspielers aus athletischer Sicht". Wer also noch vor der Sommersaison frischen Input zum Thema Athletik-Training benötigt, ist hier goldrichtig. Einige Plätze sind noch frei.

Lehrerfortbildung in Arnsberg: "Tennis in der Schule"

Artikelbild: 
Lehrerfortbildung in Arnsberg

Das gesamte Kollegium der städtischen Gemeinschaftsgrundschule Müggenberg/Rusch zuzüglich einiger Lehrkräfte aus weiteren Grundschulen in Arnsberg bildete sich am Dienstag von 9 bis 15 Uhr durch den WTV zum Thema „Tennis in der Schule“ fort. Unter der Leitung von Ruth Baumhoff (WTV-Verbandsstützpunkttrainerin Südwestfalen) und Kristina Straußfeld (Fachkraft NRW bewegt seine Kinder) wurde den Teilnehmern ein praktischer Weg demonstriert, wie Kinder Schritt für Schritt in der Sporthalle an erste einfache Ballwechsel herangeführt werden können. Vorhandener Skepsis auf Seiten der Lehrkräfte wich im Verlauf des Vormittages die Einsicht, dass es mit kindgerechtem Material (kleine Schläger, rote Bälle) und der entsprechenden Methodik möglich ist, dass sich in relativ kurzer Zeit erste Erfolgserlebnisse einstellen. Abschließend diskutierten Referentinnen und Teilnehmer noch über die verschiedenen Kooperationsmöglichkeiten von Schule und Verein und über mögliche finanzielle Fördermöglichkeiten. Der WTV bietet auch gerne anderen Schulen und auch Kindergärten/Kindertagesstätten Fortbildungen zum Thema „Tennis in der Schule“ / "Erste Ball- und Schlägererfahrungen für 3-6-Jährige" an. Interessierte können sich an Kristina Straußfeld (Tel.: 02307/92460-15, E-mail: kstraussfeld@wtv.de) wenden.

Trainerausbildung: Termine für C-Trainer-Lehrgänge sind online

Artikelbild: 

Die Termine für die C-Trainer-Ausbildung 2018 stehen fest und die Online-Meldung ist ab sofort frei geschaltet. In der C-Trainer-Ausbildung werden die Grundlagen für ein modernes Vereinstraining im Kinder- und Jugendbereich sowie im Umgang mit breitensportlich- und wettkampforientierten Trainingsgruppen auf unterem Spielniveau vermittelt. Der WTV bietet die C-Trainer-Ausbildung wahlweise mit dem Profil Breitensport oder Leistungssport an, insgesamt gibt es 2018 vier Lehrgänge.

Neuer Trainer-Sonderlehrgang für deutsche Topspieler

Artikelbild: 

Was haben Dinah Pfizenmaier, Björn Phau und Anne Schäfer gemeinsam? Für sie alle war der Sonderlehrgang des Deutschen Tennis Bundes vor zwei Jahren der Auftakt ihrer Trainerausbildung. Auch in diesem Jahr haben deutsche Spitzenspieler wieder die Möglichkeit, die B-Trainerlizenz in einem auf sie zugeschnittenen, komprimierten Lehrgang zu erwerben.

Ausbildung erfolgreich abgeschlossen: Dinah Pfizenmaier ist A-Trainerin

Artikelbild: 

Nach drei intensiven Lehrgangswochen und drei Tagen Prüfung in Köln haben 18 Teilnehmer die A-Trainerlizenz und damit die höchste Trainerlizenz des DTB erworben. Lehrgangsbeste wurde Anne Schäfer aus dem TV Niederrhein, auch Dinah Pfizenmaier (Bochum) hat die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.

Internationaler Kongress Nachwuchsförderung 2017: Am 24./25. April in der DSHS Köln

Artikelbild: 

Am 24./25. April findet in der Deutschen Sporthochschule (DSHS) Köln der Internationale Kongress Nachwuchsförderung 2017 statt. Thema in diesem Jahr ist "Erfolgsfaktor Athletik - Grundlagen für erfolgreiches Training im Nachwuchsleistungssport". Der WTV erkennt die Teilnahme an dem Kongress als Fortbildung an, Voraussetzung dafür ist die Anwesenheit an beiden Kongresstagen.

Seiten

RSS - Qualifizierung abonnieren

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband