Main menu

WTV-Mannschaftsendrunden 2018

WTV-Mannschaftsendrunden 2018

Artikelbild: 

Am 15. und 16. September stand das große WTV-Finalwochenende der Jugendmannschaften U8 – U18 auf dem Programm. Auf den Anlagen des VfL Tennis Kamen (U8 und U10), beim Gütersloher TC Rot-Weiß (U12), TV Feldmark Dorsten (U15) und beim TuS Ickern (U18) wurde an beiden Tagen alles gegeben. Der Wettergott meinte es (schon traditionell) gut und so konnte das Mammutprogramm mit drei Begegnungen an zwei Tagen für alle Mannschaften ohne Probleme durchgezogen werden. Lediglich bei den Junioren U18 musste ein Spiel vom Samstag wegen Dunkelheit am Sonntag beendet werden. Großartiger Sport war garantiert, da sich alle Bezirksmeister für diese Endrunden qualifiziert hatten und damit auch ein entsprechend hohes Niveau geboten wurde.

 

TC Halden 2000 zum ersten Mal Sieger im Kleinfeld

Erfahrungsgemäß spannend und laut ging es auf den Kleinfeldern und bei den Staffeln zu. Vor den letzten beiden Begegnungen (TC Rechen Bochum gegen SCG Hohes Ufer Münster und Halden 2000 gegen den SuS Bielefeld) konnten sowohl Halden 2000 als auch der SuS Bielefeld und der TC Rechen noch den Titel einfahren. Letztendlich nutzte der Sieg der Rechener gegen Hohes Ufer aber nichts mehr, da die Haldener Truppe ihre Stärke in den Staffeln ausspielte und nach einem 6:6 nach den Tennisspielen am Ende mit 12:8 gewann und damit erstmalig den WTV-Titel im Kleinfeld erringen konnte. Halden und Rechen hatten bereits am Samstag, in einem mehr als spannenden Spiel 10:10 gespielt, aber die Haldener hatten das bessere Tennisergebnis und landeten daher am Ende vor der jungen Mannschaft des TC Rechen Bochum.

 

 

BVH Dorsten ist verdienter Sieger bei den U10ern

Ebenso spannend wie bei den U8ern ging es in der Altersklasse U10 zu. Der Spielplan wollte es so, dass das letzte Gruppenspiel zwischen BVH Dorsten und dem TV Lüdenscheid 1899 auch das Finale war. 2:2 stand es dabei nach Einzeln und in zwei hochdramatischen Doppeln behielten am Ende die Dorstener die Oberhand. Im Matchtiebreak des ersten Doppels dauerte ein hochklassiger Ballwechsel dabei sage und schreibe drei Minuten. Den dritten Platz sicherte sich die Mannschaft des TC Blau-Weiß Ahlen gegen den Paderborner TC Blau-Rot.

 

 

 

GW Paderborn lässt in der AK U12 nichts anbrennen

Auf der Anlage des Gütersloher TC Rot-Weiß ließen sowohl die Juniorinnen als auch die Junioren des TC Grün-Weiß Paderborn nichts anbrennen. Mit jeweils drei deutlichen Siegen wurden sie ihren Favoritenrollen gerecht und wurden verdient Sieger der diesjährigen Endrunde. Die Mädels und Jungs aus Paderborn sind es mittlerweile gewohnt um den Titel mitzuspielen, da die jetzigen U12 Mannschaften auch in den letzten Jahren bei den U8 und U10 Endrunden immer schon ein Wörtchen mitgeredet haben. Bei den Juniorinnen kam am Ende der TV Warendorf auf den zweiten Platz vor dem Dortmunder TK Rot Weiß und Blau-Gold Arnsberg. Bei den Junioren belegten DJK VfL Billerbeck, Eintracht Dortmund und Schwarz-Gelb Hagen die weiteren Plätze.

 

Rietberg gewinnt bei den Junioren (U15) dreimal 8:0 und Spannung bei den Mädels

Die Jungs vom TC Rietberg machten kurzen Prozess und gewannen alle drei Begegnungen mit 8:0 und wurden damit am Ende völlig verdient Sieger vor den Mannschaften des TC Milstenau, Eintracht Dortmund und dem Dorstener TC. Bei den Juniorinnen ging es ungleich spannender zu. Mit einem Sieg gegen Billerbeck hätten die Mädels der TuRa Elsen noch den Gesamtsieg einfahren können, aber den entscheidenden Matchtiebreak sicherte sich die jungen Damen aus Billerbeck und behielten den Titel damit im Münsterland. Den dritten Platz belegte der TC Menden vor Grün-Weiß Bochum.

 

 

 

Die Junioren des TC Iserlohn in der AK U18 das Maß aller Dinge

Nachdem die Junioren I des TC Iserlohn im Juli bereits die Westfalenliga gewannen und am kommenden Wochenende um die NRW-Meisterschaft spielen, sicherte sich die zweite U18 Mannschaft nun den Titel bei der WTV-Endrunde vor den Jungs des TV-Espelkamp-Mittwald, dem TuS Ickern II und Feldmark Dorsten. Dabei ging es in allen Begegnungen sehr spannend zu. Bei den Juniorinnen setzten sich am Ende knapp die Gastgeberinnen des TuS Ickern II, dank des gewonnenen direkten Vergleichs gegen den TC Milstenau, durch. Dritte wurde die Mannschaft des TV Espelkamp-Mittwald vor den jungend Damen des TC Blau-Weiß Werne.

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband