Main menu

vr-perfekt.de – ITF Junior Open presented by diezuhausehelfer.de

vr-perfekt.de – ITF Junior Open presented by diezuhausehelfer.de

Artikelbild: 

++++++ ABGESAGT ++++++++

Hier geht es zur offiziellen Pressemitteilung der ITF

 

 

Top-Tennistalente kommen zur Premiere

Jeder hat mal klein angefangen! Dieses Sprichwort gilt auch für die Teilnehmer der vr-perfekt.de ITF Junior Open presented by diezuhausehelfer.de im März in Kamen. Um vielleicht irgendwann in der großen Tenniswelt Fuß zu fassen, müssen die Grundlagen auf der Junioren-Tour des Weltverbandes ITF gelegt werden. Der WTV lädt zur Premiere.

Internationales Flair in Kamen. Vom 15. bis 22. März kommen einige der besten internationalen Tennistalente aus vielen Ländern der Welt zu den ITF Junior Open in die Halle des Bundesstützpunktes. Insgesamt 64 Youngsters messen sich dann in den Hauptfeldern (je 32 Mädchen und Jungen), um wichtige Punkte für die Weltrangliste zu sammeln. Wie bei allen Jugendturnieren der International Tennis Federation (ITF) gibt es noch kein Preisgeld. Inklusive Qualifikation werden an den ersten vier Turniertagen insgesamt 128 Jugendliche auf den vier Courts an der Westicker Straße aufschlagen.

Erstmals fungiert der WTV als Ausrichter und muss einige Vorgaben des Weltverbands im Blick haben. Shuttle Service zu den Hotels der Spieler, Übernachtungsmöglichkeiten, Schiedsrichter, Besaiter, Physiotherapeuten und die Verpflegung der Spieler samt Entourage sind zu organisieren. Schon die Profis von morgen sollen schließlich so wenig wie möglich dem Zufall überlassen. Ohne starke Sponsoren ist die Veranstaltung aber nicht zu stemmen. Mit der Unterstützung durch den Hauptsponsor VR-Perfekt und Co-Sponsor diezuhausehelfer.de ist die Organisation eines solchen Turniers wesentlich leichter.

Las Vegas, Kuala Lumpur, Kamen

Das Turnier in Kamen ist im ersten Quartal des Jahres das letzte aus einer Serie von internationalen Turnieren in Deutschland mit Frankfurt und Offenbach (je Kategorie 5) im Januar, Oberhaching (Kategorie 3) im Februar sowie Hamburg (Kategorie 4) und Kamen im März. Erwartet werden einige der besten Junioren aus Europa. Zwar finden rund um den Globus parallel noch 14 weitere ITF-Junioren-Events statt (u.a. in Las Vegas, Jakarta und Kuala Lumpur), doch nur in Santo Domingo (Dominikanische Republik) und Benicarlo (Spanien) wird in einer höheren Kategorie aufgeschlagen.

Vor der Haustür auf Punktejagd

Bundestrainer Dirk Dier, zuständig in Kamen für die Mädchen der Jahrgänge 2002 bis 2004, betont die hervorragende Möglichkeit für die deutschen Tennistalente. „Mit den Turnieren auf deutschem Boden von Januar bis März haben die heimischen Jugendlichen fast ununterbrochen die Chance hier vor der Haustür auf Punktejagd gehen zu können.“ Dier ist es auch, der zusammen mit Barbara Rittner (Head of Women‘s Tennis im DTB), Trainerkollegin Jasmin Wöhr und Gerti Straub vom WTV die lukrativen Wildcards für die Kaderathleten im DTB und WTV vergibt. Insgesamt haben die beiden Verbände je zehn Wildcards für die Qualifikation und je zwei für die Hauptfelder zur Verfügung. Er fügt hinzu, dass Kamen als 3er-Turnier eine anspruchsvolle Plattform für junge Talente darstellt. „Bei den Events der Kategorie 3 trennt sich schon die Spreu vom Weizen“, es ist das Sprungbrett für die höchsten Kategorien 1 und 2.

Top-Talente am Start

Dier stellt außerdem in Aussicht, dass aus dem weiblichen Porsche Junior- und Porsche Talent-Team einige der besten nationalen Juniorinnen an den Start gehen werden. Ziel des DTB ist es schließlich noch mehr Spielerinnen und Spieler über die Jugendweltrangliste in die Jugend-Grand-Slams zu führen. Wo bei den Jungen noch Luft nach oben ist, zahlt sich die Arbeit bei den Mädchen schon aus. Jüngst waren bei den Australian Open im Hauptfeld von sechs deutschen Teilnehmern im Hauptfeld vier Juniorinnen. Die deutsche U18-Meisterin Alexandra Vecic schaffte es dabei sogar bis ins Halbfinale. Schneiden die heimischen Youngsters in Kamen ähnlich erfolgreich ab, sind Sinn und Zwecks des Turniers absolut erfüllt. 

Porsche Junior Team 2020: obere Reihe (v.l.) Mara Guth, Sarah Müller, Head of Women’s Tennis Barbara Rittner, Tea Lukic, Julia Middendorf, Angelina Wirges; untere Reihe (v.l.) Eva Lys, Laura Isabel Putz, Mia Mack. © Porsche AG.

Auch eine Doppelkonkurrenz wird es geben. Die Finals sind für das Wochenende am 21. und 22. März angesetzt. Die Doppel-Finals finden am Samstag, die Endspiele im Einzel am Sonntag statt. Der Eintritt an allen Turniertagen ist selbstverständlich frei.

 © 2019 WTV - der innovative Tennis-Verband