Main menu

U18 Westfalenliga: TC Deuten (Juniorinnen) und TC Iserlohn (Junioren) holen sich den Titel

U18 Westfalenliga: TC Deuten (Juniorinnen) und TC Iserlohn (Junioren) holen sich den Titel

Artikelbild: 


Die Juniorinnen des TC Deuten mit dem Siegerpokal: (v.l.) Lina Kötterheinrich, Pauline Hirt, Deborah Muratovic und Louisa Völz Bild: hofmedia

Drei sonnenüberflutete Tage auf der Anlage des TC Blau-Weiss Halle haben alle gefordert. Sowohl die Spielerinnen und Spieler, als auch die Zuschauer. Die jedoch konnten hin und wieder Schattenplätze aufsuchen, die Teams dagegen hatten wenige Möglichkeiten. Zumal auf den Plätzen auch keine Sonnenschirme vorhanden waren! So wurden kurzerhand Regenschirme umgewidmet oder man legte sich Handtücher über den Kopf. Dies war aber auch der einzige Kritikpunkt, ansonsten freute sich Thorsten Vogel darüber, dass mal wieder die Mannschaftsmeisterschaften der U18 Juniorinnen und Junioren vom 06. bis 08. Juli auf einer Anlage stattfinden konnten. „Es macht viel mehr Spaß, wenn alle Teams auf einer Anlage spielen. Blau-Weiss Halle war ein guter Gastgeber und der Verband hat sich wohlgefühlt“, so der WTV-Jugendbildungsreferent und Deutens Mannschaftsführer Jan Henning Janowitz bestätigte dies: „Für uns war es ein tolles Wochenende in Halle und ein herzliches Dankeschön an den Verein für die Gastfreundschaft.“
 
Kein Titel-Hattrick
Deutens Zufriedenheit ist sicherlich auch darin begründet, dass sich deren Juniorinnen im dritten Versuch endlich den Titel eines Westfälischen Mannschaftsmeisters gewinnen konnten. Das Team um Pauline Hirt und Co. besiegte im letzten Gruppenspiel den Dauerrivalen TuS Ickern mit 6:2, die somit einen Titel-Hattrick verpasst haben. Bereits nach den Einzeln lag der TC Deuten durch Pauline Hirt, Deborah Muratovic, Louisa Völz und Lina Kötterheinrich - sie alle blieben während der Turniertage ungeschlagen - uneinholbar mit 4:0 in Führung. Da der neue Titelträger zuvor auch die beiden Übrigen Gruppenspiele souverän gewonnen hatte, stand der Titelgewinn nach dem dritten Sieg in Folge fest. Die Platzierungen der Juniorinnen-Teams im Einzelnen: 1. TC Deuten, 2. TuS Ickern, 3. Blau-Weiss Halle, 4. Rot-Weiß Hagen. So glatt es bei den Juniorinnen auch verlief, so spannender war die Auseinandersetzung im Junioren-Finale. Hier kam es zu einem - bei subtropischen Temperaturen - gesundheitsgefährdetem Herzschlag-Finale.
 

Der TC Iserlohn mit (v.l.) Nils Löchterfeld, Goran Tufekcic, Maximilian Kamp, Jim Walder und Plamen Penev konnte seinen Titel verteidigen Bild: hofmedia

Zwei Sätze mehr
Der TC Parkhaus Wanne-Eickel traf auf Titelverteidiger TC Iserlohn und beide Teams schenkten sich nichts. Der Iserlohner Jim Walder verlor an eins gegen Westfalenmeister Marcel Zielinski (blieb in drei Partien siegreich) und Groan Tufekcic (ebenfalls mit einer 3:0-Bilanz) kam mit seinem Zweisatzsieg über den Parkhäuser Justus Paul Drees zum Ausgleich. Zuvor war bereits bei den Sauerländern Nils Löchterfeld siegreich, ebenso wie Louis Dietze für den Herausforderer. Da in den beiden Doppelpartien ebenfalls jedes Team einen Sieg davon tragen konnte, stand es nach den Matches 4:4. Da der TC Iserlohn allerdings zwei Sätze mehr gewonnen hatte, nahmen sie abermals den Siegerpokal mit an den Seilersee. Die NRW-Endrunde findet am 15./16. September im Tennisverband Niederrhein statt. Den dritten Platz gewann der Dorstener TC, der auf Grund eines Satzgewinns mehr in dem Duell mit dem TC Grün-Weiß Bochum diese Platzierung am Ende inne hat. Die Platzierungen der Junioren-Teams: 1. TC Iserlohn, 2. TC Parkhaus Wanne-Eickel, 3. Dorstener TC, 4. Grün-Weiß Bochum, 5. TuS Ickern, 6. Blau-Weiss Halle, 7. Rot-Weiß Hagen, 8. Tennispark Versmold.


Strahlende Sieger bei der Siegerehrung der U18 Westfalenligen der Juniorinnen und Junioren. Der TC Iserlohn konnte den Titel bei den Junioren verteidigen und die Mädels des TC Deuten besiegten im dritten Anlauf die Juniorinnen des TuS Ickern 1912 Bild: Torsten Vogel

Ergebnisse

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband