Main menu

U18 Westfalenliga 2019

U18 Westfalenliga 2019

Artikelbild: 

U18 Westfalenliga 2019

Am vergangenen Wochenende wurde auf der Anlage des TuS Ickern die diesjährige U18 Westfalenliga der Juniorinnen und Junioren ausgetragen. Jeweils vier Mannschaften spielten im Modus „Jeder gegen Jeden“ um den Titel. 

Bei den Juniorinnen war die Favoritenrolle im Vorfeld bereits den Mädels des TC Deuten zugesprochen worden und dieser Rolle wurden die Spielerinnen letztendlich auch gerecht. Lediglich im Spiel gegen den TuS Ickern war es etwas enger, da es nach den Einzeln 2:2 gestanden hat. Mit zwei Doppelsiegen ging am Ende aber auch diese Partie an die Deutener. Den zweiten Platz in der Gesamtwertung belegten die Juniorinnen des TC Blau-Weiß Halle, die sich bereits im ersten Gruppenspiel knapp gegen den TuS Ickern durchgesetzt hatten und damit am Ende auch vor den Mädels aus Ickern landeten. Den vierten Platz bei den Juniorinnen belegte der TC Milstenau, der letztlich mit drei recht deutlichen Niederlagen im Gepäck die Rückreise nach Südwestfalen antreten musste. 

v.l.: Louisa Völz, Isabela Todorovic, Hannah Eifert, Pauline Hirt, Anna Beßer, Deborah Muratovic (Bild: Jan-Henning Janowitz)

Bei den Junioren war die Angelegenheit schon deutlich ausgeglichener. Vier der sechs Begegnungen endeten 5:3 und beim 6:2-Sieg der Jungs aus Ickern gegen den TC Blau-Weiß Halle stand es 2:2 nach den Einzeln. 

Die Mannschaft vom TC Blau-Gold Arnsberg gewann letztendlich alle drei Begegnungen und durfte erstmals den begehrten Wanderpokal mit ins Sauerland nehmen. Den zweiten Platz belegte der TuS Ickern vor dem Dorstener TC und Blau-Weiß Halle. 

Damit haben sich bei den Juniorinnen der Deutener TC und Blau-Weiß Halle und bei den Junioren der TC Blau-Gold Arnsberg und der TuS Ickern für die NRW-Endrunde am 14./15.09. qualifiziert.

v.l.: Marko Ljoljic, Constantin Ruland, Marwin Kralemann, Maximilian Kämper, Lambert Ruland (Bild: Jan-Henning Janowitz)

 

 

 © 2019 WTV - der innovative Tennis-Verband