Main menu

61. Westfälische Tennis-Jugendmeisterschaften

61. Westfälische Tennis-Jugendmeisterschaften

Artikelbild: 

28. Mai bis 01. Juni 2019 • Ausrichter Gütersloher TC Rot-Weiß & TC 71 Gütersloh

Man kann es kaum glauben, aber Tennismeisterschaften des Westfälischen Tennis-Verbandes (WTV) haben seit der Verbandsgründung in Bielefeld im Jahre 1947 noch nie im Kreis Gütersloh stattgefunden. Zwar finden regelmäßig in den fünf Gütersloher Tennisvereinen Turniere und Veranstaltungen statt, doch offizielle Titelkämpfe des Verbandes hat es weder bei den Erwachsenen noch beim Nachwuchs gegeben. „Angesprochen hat mich Hans-Joachim Maier, der im Tennisbezirk Ostwestfalen-Lippe als Koordinator für die Jugend zuständig ist, ob wir nicht auch einmal die Westfälischen Jugendmeisterschaften ausrichten wollen“, so Jochen Brinkmann, 1. Vorsitzender des Gütersloher TC Rot-Weiß. Da der WTV aber alle Alterskonkurrenzen von U12 bis U18 an einem Ort austragen will, hat Brinkmann zum Nachbar TC 71 Gütersloh Kontakt aufgenommen und Erfolg mit seinem Ansinnen gehabt. „Zusammen haben wir 19 Tennisplätze“, sagt TC 71-Sportwart Helmut Strothotte, „so dass der Verband uns dann gemeinsam die Ausrichtung übertragen hat.“

Folge dessen werden in den Altersklassen U14, U16 und U18 die Verbandsmeister im Einzel und im Doppel bei Rot-Weiß (Fröbelstraße 79) ermittelt. Die jüngste Altersklasse U12 (Jahrgänge 2007/2008) trifft sich zu ihren Einzelmeisterschaften auf der TC 71-Anlage an der Avenwedder Straße 349. Die WTV-Meisterschaften beginnen am 28. Mai allerdings mit den Doppelwettbewerben (U14/U16/U18) auf beiden Anlagen. Die Junioren schlagen bei den Rot-Weißen auf und die Juniorinnen sind beim TC 71 zu Gast. Wer im Übrigen im Doppel-Wettbewerb nicht antritt, ist für die Einzel-Konkurrenz nicht spielberechtigt. Diese starten am 30. Mai um 09.30 Uhr auf beiden Anlagen mit den Juniorinnen in den Altersklassen U12 und U14, ab 14.00 Uhr treten dann die Junioren der U12 bis U16 zu ihren ersten Matches an. Tags darauf, am 31. Mai, starten ab 14.00 Uhr die Westfälischen Titelkämpfe sowohl für die U18-Juniorinnen und Junioren. Auf beiden Anlagen finden abschließend am Samstag (01. Juni) ab 09.30 Uhr die Halbfinals und im Folgenden die entsprechenden Endspiele statt.

Auf den ersten acht Positionen sind zu den 61. Westfälischen Tennis-Jugendmeisterschaften folgende Juniorinnen und Junioren gemeldet • Juniorinnen U12: 1. Lisann Brinkmann (Tennispark Bielefeld), 2. Eva Bennemann (Dortmunder TK Rot-Weiss 98), 3. Lili-Izabele Muraskaite (TC Brackwede), 4. Annabelle Lagun (Dortmunder TK Rot-Weiss 98), 5. Ksenia Sokolova (Grün-Weiß Frohlinde), 6. Daimante-leva Muraskaite (TC Brackwede), 7. Tuana Östürk (Grün-Weiß Frohlinde), 8. Leonie Gottwald (Rot-Weiß Bad Oeynhausen). U14 (Jahrgänge 20205/2006): 1. Jasmina Abdou (TuRa Elsen), 2. Lea von Kozierowski (Blau-Weiss Halle), 3. Hannah Eifert (TC Deuten), 4. Linn-Marie Gördes (TV Wickede), 5. Leah Wächter (TC St. Mauritz Münster), 6. Sophie Sobolewski (Blau-Weiss Halle), 7. Palina Mannapova (TuS Ickern), 8. Friederike Nolte (TC St. Mauritz Münster).

U16 (Jahrgänge 2003/2004): 1. Paula Rumpf (TuS Ickern), 2. Louisa Völz (TC Deuten), 3. Anna Beßer (TuS 59 Hamm), 4. Alexa Volkov (Grün-Weiß Herne), 5. Mandy Barth (TC Neheim-Hüsten), 6. Emma Rehermann (TuRa Elsen Paderborn), 7. Leandra Nizetic (DJK Eintracht Coesfeld), 8. Paula Blaschke (TV Espelkamp-Mittwald). U18 (Jahrgänge 2001/2002): 1. Pauline Hirt (TC Deuten), 2. Deborah Muratovic (TC Deuten), 3. Liva Yildiz (Parkhaus Wanne-Eickel), 4. Lisa Löchter (Parkhaus Wanne-Eickel), 5. Darja Chistov (Bielefelder TTC), 6. Lisa Lotta Matschke (TuS Ickern), 7. Jil Hellerforth (TC Halden 2000), 8. Christin Weißmann (TC Milstenau).

Junioren U12: 1. Julius Haus (Grün-Weiß Bochum), 2. Max Schönhaus (Enser TC), 3. Lasse Rensing (Grün-Weiß Paderborn), 4. Florian Römer (Schwarz-Gelb Hagen), 5. Kian Navid Azadi (Dortmunder TK Rot-Weiss 98), 6. Mika Generotzky (TC Herford), 7. Johann Pauly (DJK VfL Billerbeck), 8. Patrick-Valentin Moise (Mindener TK). U14 (Jahrgänge 20205/2006): 1. Dennis André Dutiné (TC Milstenau), 2. Elias Hoffmann (Rot-Weiß Geseke), 3. Yannik Weißmann (TC Milstenau), 4. Tom Welter (TC Neheim-Hüsten), 5. Alexander Skripaev (Grün-Weiß Ahaus), 6. Mohjit Grewal (Eintracht Dortmund), 7. Louis Nass (TC Herford), 8. Michael Klinkov (TV Eichen Paderborn). U16 (Jahrgänge 2003/2004): 1. Felix Struk (TC Iserlohn), 2. Karim Al-Amin (Dorstener TC), 3. Konstantin Bennemann (Hansa Dortmund), 4. Louis Keiner (Bielefelder TTC), 5. Jimmy Reinsch (TV Eichen Paderborn), 6. Jona Henze (TC Rietberg), 7. Marc Hofmann (Rot-Weiß Geseke), 8. Felix Ligges (Eintracht Dortmund). U18 (Jahrgänge 2001/2002): 1. Fynn Künkler (SuS Bielefeld), 2. Luca Matteo Sobbe (TuS Ickern), 3, Sean-Lennart Lange (Dorstener TC), 4. Marvin Elias Kralemann (Rot-Weiß Hagen), 5. Tobias Berning (TC Iserlohn), 6. Constantin Ruland (TV Espelkamp-Mittwald), 7. Yunis von Oy (TV Espelkamp-Mittwald), 8. Ben Schneider (Dorstener TC).

Aus Gütersloh sind folgende Spielerinnen für die Westfälischen Verbandsmeister gemeldetU12: Antonia Götz und Guilia Faal (beide Gütersloher TTC). U18: Mia Victoria Höddinghaus (Gütersloher TC Rot-Weiß) sowie bei den U18-Junioren Till Horstmann, wurde unlängst Vize-Bezirksmeister Ostwestfalen-Lippe, vom Gütersloher TC Rot-Weiß.

Die Angaben zu den ausrichtenden Tennisclubs: • Gütersloher TC Rot-Weiß: Fröbelstraße 79, 33330 Gütersloh. Telefon (05241) 35126. Homepage: www.gtc-rot-weiss.de. TC 71 Gütersloh: Avenwedder Straße 349, 33335 Gütersloh. Telefon (05209) 4590. Homepage: www.tc 71.de.

Freuen sich auf die erstmalige Austragung von Westfälischen Tennis-Meisterschaften auf ihren Anlagen (von links): Stefan Böning (Pressewart Gütersloher TC Rot-Weiß), Jochen Brinkmann (1. Vorsitzender Gütersloher TC Rot-Weiß), Michael Amtenbrink (Jugendwart Gütersloher TC Rot-Weiß) und Helmut Strothotte (Sportwart TC 71 Gütersloh). © hofmedia

 

 © 2019 WTV - der innovative Tennis-Verband