Main menu

Westfalenliga: Damen machen am Wochenende den Auftakt

Westfalenliga: Damen machen am Wochenende den Auftakt

Artikelbild: 

Die Westfalenmeisterschaften in Werne haben offiziell die Wintersaison im Westfälischen Tennis-Verband eingeläutet, am Wochenende folgte dann der erste Spieltag der Westfalenliga. Die aktuellen Westfalenmeister bei den Aktiven, die erst 14-jährige Deborah Muratovic und Johann Willems, schlagen für den TC Deuten und beziehungsweise den Tennispark Versmold auf und werden auch dort um den Titel des Westfälischen Mannschaftsmeisters mitspielen. Bei den Damen gehören neben Deuten natürlich auch Titelverteidiger TC Union Münster sowie Endrunden-Teilnehmer TC Blau-Weiss Halle zu den Favoriten auf den Titel. Auch bei den Herren hat der TC Blau-Weiss Halle wieder Titelchancen, genauso wie der Bielefelder TTC und der TC Iserlohn.

Bei den Damen gibt es in diesem Jahr erstmals nur eine Gruppe, das heißt, dort wird es diesmal keine Endrunde geben, sondern der Gruppensieger ist gleichzeitig Westfälischer Mannschaftsmeister in der Halle 2018/2019. Bei den Herren wird der Westfalenmeister dagegen erst nach der Endrunde am 9./10. März feststehen.

Dadurch, dass es bei den Damen nur eine Gruppe gibt, kam es dort am ersten Spieltag zu einem kleinen Kuriosum, denn am Sonntag traf TC Union Münster II auf TC Union Münster I, das die erste Damenmannschaftdeutlich mit 5:1 für sich entscheiden konn. Fünf der insgesamt sechs Matches liefen erwartungsgemäß. Im Duell der beiden an Position eins notierten Spielerinnen hatte jedoch der Unioner Neuzugang Anne Kurzweil für die Zwote überraschend mit 4:6, 6:3, 10:7 gegen Anastazja Rosnowska die Nase vorn. Während Anastazja Rosnowska aufgrund von Schmerzen im Handgelenk und einer lästigen Erkältung beeinträchtigt war, zeigte Anne Kurzweil, dass sie für das zweite Unioner Damenteam eine echte Bereicherung ist. „Wenn die Favoritin nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte ist und die Außenseiterin toll auftrumpft, dann kann so ein Ergebnis halt mal herauskommen“, bilanzierte Union-Coach Thomas Heilborn.

Ebenfalls mit 5:1 bezwangen die Haller Damen den TC Deuten, allerdings wurden gleich drei Einzel im Match Tiebreak entschieden. Auch die anderen Partien am ersten Spieltag der Damen gingen 5:1 aus: Tennispark Bielefeld siegte mit 5:1 gegen den TC Kamen-Methler und TC Grün-Weiß Herne behauptete sich mit 5:1 gegen den Bielefelder TTC.

Am zweiten Spieltag, 24./25. November, reist die erste Damenmannschaft des TC Union Münster zu Grün-Weiß Herne und das zweite Unioner Damenteam empfängt den Bielefelder TTC. Der TC Deuten muss zum Tennispark Bielefeld und der TC Kamen-Methler spielt zuhause gegen TC Blau-Weiss Halle.

Die Herren haben durch die zwei Gruppen deutlich weniger Spiele als die Damen und starten daher auch erst am 24./25. November in die Wintersaison. Dort kommt es am Wochenende unter anderem zum ostwestfälischen Duell zwischen Tennispark Versmold und TC Blau-Weiss Halle II, Blau-Weiss Halle I wiederum muss am ersten Spieltag zum Dorstener TC.


Blau-Weiss Halle wurde nach dem 4:0-Sieg gegen den TC Iserlohn zum fünften Mal Westfälischer Mannschaftsmeister in der Halle (von links): Justin Eleveld, Ramon Wagner, Maximilian Friese, Christopher Koderisch, Lennart Zynga und Johannes Kolowrat. © hofmedia
 

Zur Westfalenliga

Kategorie: 

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband