Main menu

TC Blau-Weiss Halle: Tennis-Bundesliga-Mannschaft wird fristgerecht zum 30. September 2018 abgemeldet

TC Blau-Weiss Halle: Tennis-Bundesliga-Mannschaft wird fristgerecht zum 30. September 2018 abgemeldet

Artikelbild: 

Eine sportliche Ära endet, eine neue beginnt: Nach 15 überaus erfolgreichen Jahren in Folge in der ersten Tennis-Point-Bundesliga der Herren, hat das GERRY WEBER-Team BW Halle in diesem Sommer letztmalig seine Partien in der Beletage von Deutschlands Tennis-Eliteliga absolviert. Am heutigen Freitag (28. September) wurde der Deutsche Tennis Bund (DTB) über die fristgerechte Abmeldung der Tennis-Bundesliga-Mannschaft des TC Blau-Weiss Halle zum 30. September 2018 informiert. So wird die 1. Herren künftig in der Regionalliga aufschlagen, genauso wie das blau-weisse Damen-Team. „Es waren wahnsinnig schöne und ebenso erfolgreiche Jahre in der Tennis-Bundesliga“, resümiert Halles Teamchef Thorsten Liebich rückblickend. Zugleich blickt der stellvertretende Club-Vorsitzende aber auch positiv in die Zukunft: „Es folgt ein sportlicher Neuanfang, auf den wir uns sehr freuen. Einhergehend mit neuen Herausforderungen, die wir gerne annehmen und ebenso erfolgreich umsetzen wollen.“
2017 wurde der Blau-Weiss Halle noch mal Deutscher Mannschaftsmeister mit (v.l.): Enrique Lopez-Perez, Tim Pütz, Thomas Dappers (Coach), Jeremy Jahn, Thiemo de Bakker, Daniel Munoz de la Nava, Jan-Lennard Struff, Teamchef Thorsten Liebich, Lennart Zynga, Kolja Herrmann (Physiotherapeut) und Gerhard Weber (1. Vorsitzender). © Lana Rossdeutscher

Das GERRY WEBER Team BW-Halle hat die abgelaufene Saison mit dem Gewinn der Vize-Meisterschaft beendet. In insgesamt 21 Jahren Bundesliga-Zugehörigkeit (1994 bis 1999 und 2004 bis 2018) gewannen die Ostwestfalen fünf deutsche Meisterschaften - nach 1995, 2006, 2014 und 2015 zuletzt 2017 auf der roten Asche an der Haller Weststraße. Zudem belegen sieben zweite Plätze, wie eben letztmals 2018, im Tennis-Oberhaus sowie etliche Titelgewinne als Westfalenmeister die einzigartige Erfolgsgeschichte der Lindenstädter. In diesen mehr als zwei Jahrzehnten Spielbetrieb haben zahlreiche Weltklasse-Spieler wie unter anderem die niederländischen Profis Robin Haase und Paul Haarhuis oder der Finne Jarkko Nieminen sowie auch die deutschen Tennis-Asse um beispielsweise Nicolas Kiefer und insbesondere „Mr. Tennis-Bundesliga“ Jan-Lennard Struff für die Lindenstädter aufgeschlagen und führten die Blau-Weissen zu diesen außergewöhnlichen Triumphen.
 
Außergewöhnlich sind ebenso die GERRY WEBER OPEN, Deutschlands größtes und populärstes Tennisturnier auf Rasen im GERRY WEBER STADION. „Wir werden den Tennisfans mit unserem weltweit renommierten ATP-Turnier auch weiterhin erstklassigen Sport auf Weltklasseniveau anbieten“, sagt Turnierdirektor Ralf Weber. „Infolge der Abmeldung unseres Bundesliga-Teams werden wir unseren gesamten Fokus fortan auf das Tennis-Vorzeigevent in Deutschland richten, um unseren Tennis-Fans auch weiterhin herausragende Tennistage zu präsentieren.“
 
Nach dem die Vorbereitungen für die 27. Turnierauflage der GERRY WEBER OPEN vom 15. bis 24. Juni 2019 bereits begonnen haben, beschäftigt sich Thorsten Liebich derzeit auch intensiv mit den Planungen der ersten Herren- und Damenmannschaft des TC Blau-Weiss Halle, die beide ab Sommer 2019 in der Regionalliga an den Start gehen werden. „Unser Ziel ist es, uns schlagkräftig und leistungsorientiert aufzustellen, da wir im oberen Tabellendrittel mitspielen wollen“, betont Thorsten Liebich, der weiterhin auf die „großartige Unterstützung der Fans und Zuschauer setzt. Und ein Dankeschön an all jene, die uns in den vergangenen Jahren dabei begleitet, mitgefiebert und angefeuert haben, wie die zahlreichen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Ein ebensolcher Dank geht an unsere Sponsoren, ohne deren Unterstützung hätten wir unsere einzigartige Erfolgsgeschichte nicht geschrieben.“

Kategorie: 

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband