Main menu

Reinert Open

Reinert Open

Artikelbild: 

Nina Stojanovic (Serbien) bezwingt Katharina Hobgarski (TC Bredeney Essen) und ist Reinert Open-Siegerin 2019  
Amina Anshba (Russland) und Anastasia Detiuc (Tschechien) gewinnen den Doppel-Titel 

Die Reinert Open mit den Internationalen Nordrhein-Westfälischen Tennismeisterschaften der Damen waren auch 2019 wieder die Plattform, auf der sich junge Spielerinnen in den Blickpunkt der Öffentlichkeit spielen. Das gilt sowohl für die Einzel- als auch für die Doppel-Konkurrenz. Im Einzel-Finale zweier 22- Jähriger setzte sich Nina Stojanovic (Serbien / WTA 250) mit 6:0, 7:5 gegen Katharina Hobgarski (TC Bredeney Essen / WTA 247) durch. Den Doppel- Wettbewerb gewannen Amina Anshba (Russland, 18 Jahre) und Anastasia Detiuc (Tschechien, 19 Jahre). Das russisch-tschechische Duo gewann das Endspiel mit 0:6, 6:3, 10:8 gegen die topgesetzten Ankita Raina (Indien) und Bibiane Schoofs (Niederlande). 

Zunächst verlief das Einzel-Finale sehr einseitig. Nina Stojanovic bestimmte von Anfang an das Geschehen auf dem Centre Court. Katharina Hobgarski konnte nicht dagegenhalten. „Da hat Nina fantastisch gespielt. Ich hatte das Gefühl, dass ich in nur zehn Minuten den ersten Satz verloren habe“, zollte die Deutsche ihrer Finalgegnerin großes Lob. 

Katharina Hobgarski (links) und Nina Stojanovic nach dem Finale (Foto: Pressestelle Reinert Open)

„Ich habe mir gedacht, Du kannst doch nicht so ein Finale mit 6:0, 6:0 verlieren und habe alles versucht. Leider hat es dann nicht ganz gereicht“, erklärte Katharina Hobgarski nach ihrer Finalniederlage. Aber im zweiten Durchgang hielt die Essener Bundesligaspielerin gut mit, obwohl sie Schmerzen im Knie hatte und auch eine Behandlungspause Mitte des zweiten Satzes nehmen musste. Dies wiederum brachte Nina Stojanovic etwas aus dem Rhythmus. Die Serbin fing sich aber wieder und verwandelte ihren ersten Matchball zum 6:0, 7:5-Erfolg. 

„Es war eine wunderbare Woche für mich. Ich bin mit meiner Leistung sehr zufrieden und freue mich über den Turniersieg. Es ist schöner das Einzel-Finale hier in Versmold zu gewinnen als das Doppel-Finale zu verlieren“, spielte Nina Stojanovic mit einem Augenzwinkern auf das Doppel-Finale der Reinert Open 2018 an, in dem sie mit Olga Danilovic unterlegen war. Zum zweiten Mal gewinnt eine Serbin die Reinert Open. Nach Olga Danilovic im letzten Jahr, 2019 nun Nina Stojanovic.

Siegerinnen im Doppel: Anshba/Detiuc setzen sich in einem packenden Finale durch (Foto: Pressestelle Reinert Open)  

Nach 2008 wollte Bibiane Schoofs zum zweiten Mal die Doppel-Konkurrenz der Reinert Open gewinnen. Zusammen mit Ankita Raina hatte sie den ersten Satz des Endspiels gegen Amina Anshba und Anastasia Detiuc auch deutlich dominiert und mit 6:0 gewonnen. Doch das russisch-tschechische Duo steckte nicht auf und kam in Fahrt. Satz zwei ging mit 6:3 an das Duo Anshba/Detiuc. Der Champions Tiebreak war angesagt und der war spannend. Mit 10:8 setzten sich Anshba/Detiuc am Ende durch. Und während die neuen Titelträgerinnen jubelten, versprach Bibiane Schoofs: „Im nächsten Jahr komme ich wieder und versuche es erneut.“

Alle weiteren Informationen und Ergenisse finden SIe auf der offiziellen Turnierhomepage

Kategorie: 

 © 2019 WTV - der innovative Tennis-Verband