Main menu

Deutsches Duell im Halbfinale der Reinert Open: Siegemund trifft auf Zaja

Deutsches Duell im Halbfinale der Reinert Open: Siegemund trifft auf Zaja

Artikelbild: 

Das mit Spannung erwartete Viertelfinalmatch zwischen der topgesetzten Carina Witthöft (Der Club an der Alster / WTA 81) und Laura Siegemund (TC Rüppurr Karlsruhe / WTA 322) dominierte die Karlsruherin eindeutig. Glatt mit 6:1, 6:3 setzte sich Laura Siegemund durch und steht somit im Halbfinale der Reinert Open mit den Internationalen Westfälischen Tennismeisterschaften der Damen. Gegnerin in der Vorschlussrunde ist erneut eine Deutsche: Anna Zaja (TEC Waldau Stuttgart / WTA 240) bestätigt in Versmold ihre aktuelle Top-Form. Vergangene Woche hatte sie das mit 25.000 US-Dollar dotierte Weltranglistenturnier in Aschaffenburg gewonnen. Mit 6:2, 6:3 setzte sich die Stuttgarterin nun im Viertelfinale gegen die an Position acht gesetzte Cagla Buyukakcay (Türkei / WTA 186) durch.


Im zweiten Halbfinale steht wie im Vorjahr Bibiane Schoofs (Niederlande / WTA 173). Die Niederländerin ist die einzige gesetzte Akteurin, die noch um den Titel mitspielt. Im Viertelfinale behielt sie mit 6:4, 4:6, 6:1 gegen Martina Di Giuseppe (Italien / WTA 207) die Oberhand. Auch im vergangenen Jahr hatte sie die Runde der letzten Vier erreicht. Einen Reinert Open-Titel hat Bibiane Schoofs übrigens schon gewonnen. Bei der
ersten Auflage 2008 war sie eine der Doppelsiegerinnen. Auf Titeljagd geht auch Olga Danilovic (Serbin / WTA 246). Die erst 17-jährige Serbin begeistert die Zuschauer mit ihrem druckvollen und präzisen Spiel. Sie hat bisher einen enorm starken Eindruck hinterlassen, blieb in ihren drei Matches ohne Satzverlust. In der Runde der letzten Acht bezwang sie die an Position fünf gesetzte Kathinka von Deichmann (Liechtenstein / WTA 169) mit 6:2, 7:5 und avanciert inzwischen zur Geheimfavoritin.

Doppel-Halbfinale ohne deutsche Beteiligung
Die Doppel-Konkurrenz findet ab dem Halbfinale ohne deutsche Beteiligung statt. Ausgeschieden sind die Vorjahressiegerinnen Katharina Gerlach (Tennispark Versmold) und Julia Wachaczyk (TC Union Münster). Sie unterlagen im Viertelfinale Amina Anshba (Russland) und Albina Khabibulina (Uzbekistan) mit 3:6, 3:6. Auch Anna Gabric (TEC Waldau Stuttgart) und Jule Niemeier (TC Bad Vilbel) verpassten die Vorschlussrunde. Die Serbinnen Olga Danilovic und Nina Stojanovic setzten sich
gegen das deutsche Duo mit 6:3, 7:5 durch.

Zu den Reinert Open

Kategorie: 

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband