Main menu

3. Unna Open: Qualifikantin Kamilla Bartone (TuS Ickern) und Peter Torebko (TC Bredeney) siegen

3. Unna Open: Qualifikantin Kamilla Bartone (TuS Ickern) und Peter Torebko (TC Bredeney) siegen

Artikelbild: 

Qualifikantin Kamilla Bartone (TuS Ickern) hat das Feld bei den 3. Unna Open auf der Anlage des TC Unna 02 Grün-Weiß von hinten aufgerollt und sich den Titel bei den Damen gesichert. Nach Siegen gegen die an acht gesetzte Linda Puppendahl (TC Deuten) im Achtelfinale und die topgesetzte Sarah Gronert (TC Bredeney) im Viertelfinale, war sie kampflos ins Endspiel eingezogen, da ihre Halbfinalgegnerin Alexsandra Livadaru aus Berlin nicht antreten konnte. Ihre Gegnerin dort war die an zwei gesetzte Natalia Siedliska (BASF TC Ludwigshafen), welche im Halbfinale die an vier gesetzte Angelina Wirges (DTV Hannover) mit 6:2, 6:2 aus dem Turnier geworfen hat. Im Endspiel erwischte die Qualifikantin einen klassischen Fehlstart, konnte sich dann aber noch berappeln und mit 0:6, 6:3, 6:3 durchsetzen. Lohn für die Mühen: Der Siegerscheck über1200 Euro.

Bei den Herren war der topgesetzte Peter Torebko (TC Bredeney) am Samstag als Erster durch ein 6:4, 6:2 gegen seinen Teamkollegen Jasper Smit ins Endspiel eingezogen. Smit hatte zuvor mit Kim Möllers (ebenfalls TC Bredeney) und Kevin Kaczynski (Bielefelder TTC) zwei gesetzte Spieler aus dem Turnier genommen. Im zweiten Halbfinale setzte sich der an zwei gesetzte Marvin Netuschil (Tennispark Versmold) mit 7:6, 6:3 gegen den an vier gesetzten Yan Sabanin (Dortmunder TK Rot-Weiß 98) durch. Somit standen sich im Endspiel die Nummer eins und zwei der Setzliste gegenüber, am Ende behielt Torebko mit 7:6, 7:5 die Oberhand und holte sich damit den Turniersieg.

Kategorie: 

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband