Main menu

3. Kamen Open: Marco Neubau/Robert Strombach gewinnen Doppeltitel; Sekou Bangoura und Dimitar Kuzmanov erreichen Finale

3. Kamen Open: Marco Neubau/Robert Strombach gewinnen Doppeltitel; Sekou Bangoura und Dimitar Kuzmanov erreichen Finale

Artikelbild: 


Jubel bei den Doppelsiegern Marco Neubau (l.) und Robert Strombach Bild: Christoph Volkmer

Am Samstag wurde bei den 3. Kamen Open, den Internationalen NRW-Meistersschaften, bereits der erste Titel vergeben, und zwar im Doppel. Marco Neubau (TSC Hansa Dortmund/Spanien) und Robert Strombach (LTTC Rot-Weiß Berlin/Deutschland) haben ihre Wild Card bestmöglich genutzt und sich den Turniersieg gesichert. Der 23-jährige Deutsch-Spanier Neubau und der erst 18-jährige Strombach setzten sich am Samstagnachmittag im Doppel-Endspiel des mit 15.000 US-Dollar dotierten ITF-Turniers mit 6:4, 3:6, 10:5 gegen die favorisierten, an vier gesetzten Tschechen Petr Nouza (TC Blau-Weiß Berlin) und David Skoch (Tennisclub Waldhof e.V. Bottrop) durch. Neubau und Strombach folgen damit auf die beiden Deutschen Peter Torebko und George von Massow, welche die Doppel-Konkurrenz im vergangenen Jahr gewinnen konnten. Im Einzel war für den Regionalligaspieler Neubau bei den 3. Kamen Open bereits in der Qualifikation Schluss gewesen, Strombach hatte sich in Runde eins des Hauptfeldes dem topgesetzten Belgier Chrustopher Heyman (ATP 290/TC Bredeney) geschlagen geben müssen. Im Doppel lief es für beide deutlich besser.  


Siegerehrung im Doppel bei den 3. Kamen Open, den Internationalen NRW-Meisterschaften der Herren (v.l.) Desireé Leupold (Turnierleitung), die Sieger Marco Neubau und Robert Strombach, WTV-Präsident Robert Hampe sowie die Finalisten David Skoch und Petr Nouza Bild: Christoph Volkmer

Und auch die beiden Einzel-Finalisten stehen nun fest, es sind der an zwei gesetzte Bulgare Dimitar Kuzmanov (ATP 329/TC Luitpoldpark München) und der an fünf gesetzte US-Amerikaner Sekou Bangoura aus Florida (ATP 392), sie beendeten im Halbfinale den Lauf der letzten beiden noch verbliebenen Qualifikanten im Feld. Dimitar Kuzmanov (ATP 329/TC Luitpoldpark München) hat allein in dieser Saison drei Titel auf der ITF Tour gewonnen, in Kamen könnte der vierte folgen. Der 24-jährige Bulgare erreichte am Samstag als erster Spieler des Finale der 3. Kamen Open, indem er den Qualifikanten Fabian Marozsan aus Ungarn (ATP 1383) mit 6:2, 6:3 besiegte. Marozsan schaffte zwar mehr Spielgewinne als Kuzmanovs andere Gegner in der Turnierwoche, aber das wird den 18-Jährigen nur schwer trösten, zu dominant war Kuzmanov auch in dieser Partie. Der Bulgare hatte im gesamten Match nur einen Breakpoint gegen sich, konnte auf der anderen Seite aber vier von fünf möglichen Breakchancen nutzen. Für Marozsan geht damit eine tolle Turnierwoche und Siegesserie von sechs Matches zuende, schließlich hatte er sich von der Qualifikation bis ins Halbfinale gespielt.

Der US-Amerikaner  Sekou Bangoura und... ... Dimitar Kuzmanov aus Bulgarien sind die Finalisten   Bilder: Christoph Volkmer

Kuzmanov wiederum ist nunmehr seit neun Spielen ungeschlagen, ihm Gegenüber steht am Sonntag ab 12 Uhr auf dem Center Court des VfL Tennis Kamen ein Spieler, der in Kamen immerhin auch schon seinen dritten Titel in dieser Saison holen könnte. Der 26-jährige US-Amerikaner warf im Halbfinale mit Tim Rühl (ATP 1467 /TC Wolfsberg Pforzheim) den letzten Deutschen aus dem Turnier. 7:5, 7:5-hieß das Endergebnis, am Ende reichte der Akku von Tim Rühl dann also nicht noch einmal für einen erneuten Kraftakt wie in den Runden zuvor, aber der Titel "Publikumsliebling" ist ihm auf jeden Fall sicher.

So glatt - jeweils ohne Satzverlust - sich die beiden Endspielteilnehmer bisher durch das Turnier gespielt haben, so umkämpft könnte das Finale werden. Schließlich trennen die beiden Finalisten nur rund 60 Plätze in der ATP-Weltrangliste, beide konnten sich ihre Kräfte fürs Finale und ihr erstes Aufeinandertreffen sparen. Man darf also gespannt sein, wer auf den Russen Alexander Vasilenko, Sieger des Jahres 2017, als Titelträger folgt.

Spielplan Sonntag, 1. Juli 2018

Herren Einzel Hauptfeld

Herren Doppel Hauptfeld

ITF-Turnierseite

 

Programm am Finaltag

01. Juli (Sonntag)  11.00 Uhr: Verabschiedung von Bürgermeister Hermann Hupe
  12.00 Uhr:    Spielbeginn Finale Herren Einzel
  Anschließend: Siegerehrung

Für weitere Informationen stehen vor Ort Desirée Leupold am so genannten Player`s Desk zur Verfügung. Dieser ist telefonisch unter 0151 / 22660630 zu erreichen. 

 

Kategorie: 

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband