Main menu

Nachwuchsleistungssport

Artikel der Kategorie Nachwuchsleistungssport

Orange- und Green Regionalveranstaltung: Gleich drei Titel für den WTV

Artikelbild: 

Der Orange/Green-Cup 2018 hat dieses Jahr am 29./30. September 2018 im Leistungszentrum des TVM in Köln-Chorweiler stattgefunden. Die besten Nachwuchstalente der Landesverbände Niederrhein, Westfalen, Saarland, Rheinland-Pfalz und Mittelrhein nahmen an dieser Regionalmeisterschaft des DTB der Jahrgänge 2008/2009 teil. Am erfolgreichsten war der Westfälische Tennisverband mit gleich drei Titeln.

U18 NRW-Meisterschaften: TC Deuten unterliegt TC Bredeney im Endspiel mit 2:4 (2:2)

Artikelbild: 

Bei den NRW-Meisterschaften für U18-Mannschaften haben die Juniorinnen des TC Deuten den Titel knapp verpasst, können sich aber somit über die Vize-NRW-Meisterschaft freuen. Das Team mit Pauline Hirt, Deborah Muratovic, Louisa Völz und Isabella Todorovic unterlag am Sonntag dem favorisierten TC Bredeney nach großem Kampf mit 2:4 (2:2) -wegen Regens mussten die Spiele in der Halle beendet werden.

WTV-Mannschaftsendrunden 2018

Artikelbild: 

Am 15. und 16. September stand das große WTV-Finalwochenende der Jugendmannschaften U8 – U18 auf dem Programm. Auf den Anlagen des VfL Tennis Kamen (U8 und U10), beim Gütersloher TC Rot-Weiß (U12), TV Feldmark Dorsten (U15) und beim TuS Ickern (U18) wurde an beiden Tagen alles gegeben. Der Wettergott meinte es (schon traditionell) gut und so konnte das Mammutprogramm mit drei Begegnungen an zwei Tagen für alle Mannschaften ohne Probleme durchgezogen werden. Lediglich bei den Junioren U18 musste ein Spiel vom Samstag wegen Dunkelheit am Sonntag beendet werden. Großartiger Sport war garantiert, da sich alle Bezirksmeister für diese Endrunden qualifiziert hatten und damit auch ein entsprechend hohes Niveau geboten wurde.

WTV-Mannschaftsendrunden 2018

Artikelbild: 

Am 15. und 16. September spielen insgesamt 32 Teams in fünf Altersklassen (U8 – U18) auf vier Tennisanlagen die WTV-Sieger der diesjährigen Jugendmannschaftsspiele aus. Über die gesamte Sommersaison hinweg haben sich die Teams über Gruppenspiele und Kreis- und Bezirksendrunden für das große WTV-Finalwochenende qualifiziert.

NRW-Tennismeisterschaften der Juniorinnen und Junioren

Artikelbild: 

Gute Bilanz des westfälischen Nachwuchses – Drei Titel und viermal Vize sind der Beleg

Hagen. Die Nordrhein-Westfälischen Tennismeisterschaften in den Altersklassen U11, U12, U14 und U16 finden jedes Jahr in einem der drei Tennis-Landesverbände statt. In diesem Jahr war der Westfälische Tennis-Verband (WTV) Gastgeber und Rot-Weiß Hagen war vom 06. bis 09. September der ausrichtende Verein. „Wir wurden vom Verein bestens unterstützt“, so das lobende Fazit von WTV-Vizepräsidentin Gerti Straub, „was sowohl die Turnierabwicklung betrifft, als auch die Gastronomie: die war sehr gut.“ Zu dieser positiven Bilanz gesellt sich dann auch noch eine sehr gute sportliche Ausbeute von Seiten der westfälischen Juniorinnen und Junioren.

NRW-Jugendmeisterschaften 2018: Vom 6. bis 9. September beim TC Rot-Weiß Hagen

Artikelbild: 

Die drei Verbände des Landes Nordrhein-Westfalens, Westfälischer Tennis-Verband (WTV), Tennis-Verband Niederrhein (TVN) und Tennisverband Mittelrhein (TVM) richten zum vierten Mal die NRW-Jugendmeisterschaften der Altersklassen U11 bis U16 der Juniorinnen und Junioren aus. In diesem Jahr fungiert der Westfälische Tennis-Verband  als Gastgeber und richtet die Meisterschaften vom 6. September (Donnerstag) bis 9. September (Sonntag) 2018 auf der Anlage des Traditionsclubs TC Rot-Weiss Hagen, Bredelle 44, 58097 Hagen, aus. An gleicher Stelle hatte in diesem Jahr schon die WTV-Zentralveranstaltung für "Deutschland spielt Tennis" stattgefunden.

Die drei Verbände schicken ihre besten Kinder und Jugendlichen nach Hagen, das Einladungsturnier ist damit auch in der höchsten Kategorie bei Jugendturnieren (J-1) angesiedelt.

WTV tennis10s-Serie: Die letzten Vereinsturniere in diesem Jahr

Artikelbild: 

Parallel zum Ende der Sommerferien finden derzeit die letzten Vereinsturniere im Rahmen der WTV tennis10s-Serie statt, so auch am Wochenende beim TC Grün-Weiß Paderborn, der bereits zum siebten Mal Ausrichter war. Drei Konkurrenzen wurden am Samstag (25. August) in Paderborn ausgetragen, und zwar U9 Juniorinnen und Junioren sowie U10 Junioren. Am Montag und Dienstag (27. und 28. August) macht die Serie noch auf der Anlage des TC Blau-Weiß Sundern Station.

42. Nationales Deutsches Jüngsten-Tennisturnier: Theo Liebich (TC Blau-Weiss Halle) Zweiter bei den U9 Junioren

Artikelbild: 

Theo Liebich (TC Blau-Weiss Halle) hat  beim 42. Nationalen Deutschen Jüngsten-Tennisturnier bei den U9 Junioren am Sonntag den zweiten Platz gemacht. Im Finale musste er sich auf der Anlage des TC Rot-Weiss Detmold Shiro Bui vom TC Taunusstein 1971 mit 3:6, 3:6 geschlagen geben, der Haller kann sich sich aber dennoch über ein tolles Turnier freuen. Des Weiteren erreichten Lisann Brinkmann (U11 Juniorinnen/Tennispark Bielefeld) und Oliver Majdandzic (U10 Junioren/Oeynhausener TC) jeweils das Halbfinale. 

Koblenz Junior Open: Westfalenmeisterin Lea von Kozierowski im Einzel und Doppel im Endspiel

Artikelbild: 

U12 Westfalenmeisterin Lea von Kozierowski (TC Blau-Weiss Halle) hat beim Tennis Europe Turnier in Koblenz in der Vorwoche gleich beide Finals erreicht - im Einzel und Doppel. Im Einzel schlug sie zuerst Spielerinnen aus Frankreich, Belgien und der Ukraine und musste sich erst im Endspiel der Deutschen Anna Akasha Ceuca mit 6:3, 4:6, 2:6 geschlagen geben. Im Doppel stand sie zusammen mit Hannah Eifert (BHV Tennis Dorsten) ebenfalls im Endspiel, dort unterlagen die beiden Westfälinnen Karina Jumazhanova und Kazaiya Nupbay aus Kasachstan mit 2:6, 4:6.

DTB Talent Cup: WTV-Team kommt auf einen tollen zweiten Platz

Artikelbild: 

Es war ein langes, tolles Wochenende von Donnerstag bis Sonntag für 160 Kinder aus 16 Landesverbänden: der DTB Talent Cup, schon traditionell im Tennis Zentrum Essen. Vier Tage lang kämpften die Jungen und Mädchen der Alterklasse U11 um Punkte, nicht nur für sich selbst, sondern vor allem für ihre Mannschaft und alle konnten sie sich am Ende über den gemeinschaftlichen Erfolg freuen: Nach Platz sechs im vergangenen Jahr kam das WTV-Team diesmal mit 32 Punkten auf einen hervorragenden zweiten Platz. Erster wurde die Mannschaft aus Niedersachsen mit 37 Punkten. "Unser Erfolgsrezept war eindeutig der Teamgeist. Die Mädchen und Jungen waren sehr diszipliniert und das hat uns durch den Talent Cup getragen. Im Wettkampf waren alle zu 100 Prozent da und auf den Punkt fokussiert", sparte WTV-Verbandsstützpunkttrainerin Ruth Baumhoff nicht mit Lob für ihre Schützlinge. An manchen Stellen hätten die Trainer die Spieler eher etwas bremsen müssen.

Seiten

RSS - Nachwuchsleistungssport abonnieren

 © 2019 WTV - der innovative Tennis-Verband