Main menu

WTV-Circuit U11

WTV-Circuit U11

Artikelbild: 

Zu diesem WTV-Circuit waren 14 westfälische Juniorinnen und Junioren eingeladen, ergänzt wurde das Teilnehmerfeld mit Gästen aus den NRW-Verbänden Mittelrhein und Niederrhein. Jeder Teilnehmer hatte die Möglichkeit, bei vier Matches seinen Turnierrhythmus zu finden und sein Spiel weiterzuentwickeln. Bei den Junioren dominierten die Westfalen.

Fynn Künkler (TC SuS Bielefeld) erwies sich als der solideste Spieler des Feldes, bezwang alle Gegner in zwei Sätzen und setzte sich im Finale gegen den angeschlagenen Sean Lange (TC Emschertal) glatt mit 6:1, 6:2 durch. Fynn hatte dabei von der dreistündigen hart umkämpften Halbfinal-Begegnung profitiert, in der sein Endspiel-Gegner gegen Zweiböhmer (THC Münster) knapp mit 2:6, 7:6, 7:6 bezwang. Allayar Zweiböhmer gewann das Spiel um Platz 3 gegen Bastian Kenzlers (TC GW Westerholt) mit 6:4 6:2. Mitfavorit Tim Gliadkov (TC Blau-Weiß Halle) musste leider krankheitsbedingt sein Viertelfinalspiel absagen. Der Juniorinnen-Wettbewerb stand ganz im Zeichen der jahrgangsjüngeren Luisa Meyer auf der Heide (TC Blau-Weiß Halle), die in den ersten beiden Runden kein Spiel abgab, sich im Halbfinale gegen Sjoeke Nüsken (TV Rot-Weiß Bönen) mit 6:4, 6:1 durchsetzte und auch im Finale gegen Anne-Elisa Zorn (TG Hiddinghausen) nur im ersten Satz auf Widerstand stieß, 7:6, 6:1. Das Spiel um Platz 3 gewann Sjoeke Nüsken gegen Laura Böhner vom Tennis-Verband Niederrhein mit 6:1, 6:3.

Alle Ergebnisse des WTV-Circuit U11 finden Sie hier.

 © 2019 WTV - der innovative Tennis-Verband