Main menu

ITF-Junioren-Weltranglisten-Turnier beim THC im VfL Bochum: Valentin Günther scheidet als letzter Westfale aus

ITF-Junioren-Weltranglisten-Turnier beim THC im VfL Bochum: Valentin Günther scheidet als letzter Westfale aus

Artikelbild: 

Vom 20. bis 27. Juni hat zum zweiten Mal das ITF-Junioren-Weltranglisten-Turnier (Grade 2) beim THC im VfL Bochum stattgefunden, Junioren aus 29 Nationen hatten gemeldet, die Deutschen spielten bei der Titelvergabe am Samstag keine Rolle mehr, am Ende setzten sich mit Lara Salden und Alexei Popyrin Spieler aus Belgien beziehungsweise Australien durch. Salden besiegte im Finale die Kanadierin Vanessa Wong mit 6:4, 6:2, Popyrin bezwang den Tschechen Patrik Rikl mit 2:6, 6:3, 6:2. Rikl hatte im Viertelfinale mit Valentin Günther (Bielefelder TTC) den letzten Westfalen im Turnier ausgeschaltet, der im Achtelfinale och den topgesetzten Barrios Vera mit 6:4, 4:6, 6:2 aus dem Turnier geworfen hatte.

Der an drei gesetzte Louis Weßels (Bielefelder TTC) und Linda Puppendahl (THC im VfL Bochum/Wildcard) waren gleich zu Beginn gescheitert, die ebenfalls mit einer Wildcard ausgestatte Lokalmatadorin Katharina Gerlach hatte eine Runde gewinnen können.

In den ersten Tagen hatte den Organisatoren vor allem das Wetter zu schaffen gemacht - für einige Partien musste in die Halle nach Essen ausgewichen werden. Am der Kids Day am Donnerstag schien dagegen wieder die Sonne, dementsprechend viele Kinder waren auch auf die Anlage am RewirStadion gekommen, um die ersten Gehversuche im Tennissport zu machen - unterstützt von internationalen Spielerinnen aus dem ITF-Turnier.

Das Wetter spielte nicht immer mit in der Woche, am Samstag lief dann aber alles nach Plan, darunter auch bei der Siegerehrung des ITF-Junioren-Turniers mit (v.l.) WTV-Präsident Hampe, Alexej Popyrin (Sieger, Australien), Vanessa Wong (Finalistin, Kanada), Patrik Rikl (Finalist, Tschechien), Lara Salden (Siegerin, Belgien) und Turnierorganisator Ion Geanta. Foto: Hans-Jürgen Briegert
 

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband