Main menu

Endrunden-Festival: Westfalenmeister in der U8, U10, U12 und U15 stehen fest, zwei Titel für TC Milstenau, Herner Mädels Vize-NRW-Meister

Endrunden-Festival: Westfalenmeister in der U8, U10, U12 und U15 stehen fest, zwei Titel für TC Milstenau, Herner Mädels Vize-NRW-Meister

Artikelbild: 

Gleich vier Endrunden fanden am Wochenende parallel statt - in den Altersklassen Gemischt U8 Kleinfeld, Gemischt U10 Midcourt, Juniorinnen U12, Junioren U12, Juniorinnen U15 sowie Junioren U15, nun stehen die Sieger und Westfalenmeister fest. Die Endrunden der U8 und U10 wurden schon traditionell auf der Anlage des VfL Kamen ausgetragen, also direkt neben dem Landesleistungszentrum. Weitere Gastgeber waren der TC Iserlohn für die U12 sowie der TC Blau-Weiss Werne, der bei den U15ern als Ausrichter für den TC Blau-Weiss Rheine eingesprungen ist. Erfolgreichster Verein war der TC Milstenau, der gleich zwei Westfalenmeister stellte - in der U10 und bei den U12 Juniorinnen.

Um an den Endrunden auf Westfalen-Ebene teilnehmen zu können, war ein erfolgreiches Abschneiden in den einzelnen Bezirken Pflicht. Bei den U8ern nahmen die Bezirkssieger und die Vize-Bezirksmeister teil, bei den U10ern nur die Bezirksmeister, die den Westfalenmeister dann in Gruppenspielen ermittelten.

Die NRW-Endrunde der U18 Juniorinnen und Junioren wurde ebenfalls am Wochenende im Landesleistungszentrum des TV Niederrhein beim TC Bredeney  in Essen ausgetragen, dabei maßen sich die beiden Westfalenmeister Grün-Weiß Herne (Juniorinnen) und der TC Parkhaus Wanne-Eickel (Junioren) mit Teams aus dem Nieder- und Mittelrhein, um den diesjährigen NRW-Meister zu ermitteln. Der TC Parkhaus Wanne-Eickel kam dabei auf den undankbaren vierten Platz. Dabei wäre bei der ersten Teilnahme an der NRW-Runde deutlich mehr drin gewesen - und das, obwohl Spitzenspieler Leon Horn wegen seines Studiums in den USA nicht dabei war. Denn sowohl im Halbfinale gegen den Gladbacher HTC als auch im Spiel um Platz drei gegen den Rot-Weiß Hangelar erspielten sich die Wanne-Eickeler ein 3:3 - am Ende fehlte allerdings jeweils ein Satz zum Erfolg. Den Titel des NRW-Meisters sicherte sich das gastgebende Team vom TC Bredeney.

Die Hernes Mädels haben den Titel dagegen knapp verpasst: Im Endspiel mussten sie sich Stadtwald Hilden nach hartem Kampf geschlagen geben, das 1:5 Endergebnis spiegelt nicht das Spiel wieder. Denn es gab viele enge umkämpfte Spiele im Einzel und Doppel. Am Samstag hatte Herne  Schwarz-Weiss Essen mit 4:2 besiegt.

U8

Ort: VfL Kamen

Teilnehmende Teams: TC Grün-Weiß Paderborn, TC Lüchtringen, BSV Roxel, TV Warendorf, TC Eintracht Dortmund, TC Grün-Weiß Bochum, TC Rot-Weiß Hagen, Lüdenscheider TV von 1899

Bochum zum ersten Mal dabei und gleich Westfalenmeister
Im Vorjahr hatten mit den Teams des TC Eintracht Dortmund (U8) und des TC Grün-Weiß Paderborn (U10) Seriensieger die Nase vorn, in diesem Jahr konnte sich bei der U8 mit dem TC Grün-Weiß Bochum ein anderes Team in die Siegerliste eintragen. Die Bochumer waren das erste Mal überhaupt für die Endrunde qualifiert und sicherten sich gleich den Titel des Westfalenmeisters.  Im Finale besiegten sie die Mannschaft des TC Eintracht Dortmund mit 14:6 und nahmen damit Revanche für die Niederlage in der Bezirks-Endrunde. Dort hatte sich Dortmund noch mit 11:9 durchgesetzt. Im ersten Spiel hatten die Bochumer die Paderborner mit 14:6 ausgeschaltet, Dortmund hatte TC Rot-Weiß Hagen mit 12:8 besiegt.

U10

Ort: VfL Kamen

Teilnehmende Teams: Tennispark Bielefeld, Dorstener TC, TC Grün-Weiß Bochum, TC Milstenau

TC Milstenau souveräner Sieger
Die Endrunde in der U10 wurde in Gruppenspielen ausgetragen, in denen sich TC Milstenau souverän durchsetzte: Am Samstagmorgen gab es zunächst einen 6:0-Erfolg gegen den TC Grün-Weiß Bochum, nachmittags folgte ein 5:1 gegen Tennispark Bielefeld und am Sonntag ließ das Team des TC Milstenau dem Dorstener TC beim 5:1 keine Chance. Zweiter wurde Tennispark Bielefeld vor dem TC Grün-Weiß Bochum.

Die Stimmung bei den U8 und U10 Endrunden war an beiden Tagen hervorragend, nicht zuletzt, da der Wettergott ein Einsehen mit den Spielern hatte, die von zahlreichen Eltern, Betreuern und Trainern angefeuert wurden. Das ganze Turnier über wurde toller Sport in fairen Partien geboten, die Turnierleitung war somit mehr als zufrieden und freut sich bereits jetzt auf die Endrunden im kommenden Jahr.

U12 Junioren

Ort: TC Iserlohn

Teilnehmende Teams: TC Rietberg, Dorstener TC, TC Rot-Weiß Bochum-Werne, Lüdenscheider TV von 1899

 

U12 Juniorinnen

Ort: TC Iserlohn

Teilnehmende Teams: TSG Herford, Dorstener TC, TC Buer Schwarz-Weiß-Grün, TC Milstenau

TC Milstenau wird Favoritenrolle gerecht
Für die Westfalenendrunde der Altersklasse U12 auf der Anlage des TC Iserlohn hatten sich aus den vier Bezirken bei den Juniorinnen  TC Buer SWG, TSG Herford, Dorstener TC und TC Milstenau qualifiziert. Die Mädels des TC Milstenau, die über die Sommersaison kein Spiel abgegeben hatten, führten dies auch am Wochenende fort und sicherten sich souverän den Titel des Westfalenmeisters im Finale gegen den Dorstener TC. Die Partie um Platz drei zwischen TC Buer SWG und TSG Herford war bis zum Schluss ausgeglichen und ein Satzgewinn mehr verhalf der Buer Mannschaft zum Sieg.


TC Rietberg holt den Pott
Bei den Jungen traten TC Rietberg, Dorstener TC, Lüdenscheider TV 1899 und TC Rot-Weiß Bochum-Werne gegeneinander an. Die Jungs des Lüdenscheider TV mussten an diesem Wochenende auf zwei ihrer Stammspieler verzichten, die sich auf Klassenfahrt befanden. Zum Schluss war am Sonntag gegen TC Rot-Weiß Bochum-Werne, trotz hohem kämpferischen Einsatz, nur Platz vier drin. Bei der Finalbegegnung musste sich der Dorstener TC geschlagen geben und unter großem Jubel und Beifall der Zuschauer und Mitgereisten nahm die Mannschaft des TC Rietberg den Wanderpokal mit nach Hause.

U15 Junioren

Ort: TC Blau-Weiß Werne

Teilnehmende Teams: TC Blau-Weiß Halle, Dorstener TC, TuS Ickern, TC Iserlohn

TC Iserlohn bezwingt Blau-Weiss Halle im Finale
Die Junioren des TC Iserlohn sind U15 Westfalenmeister. Zu sehenswerten, hart umkämpften Matches kam es im Finale zwischen Iserlohn und Halle, bei dem der TC Iserlohn sich wie im Vorjahr den Titel  sichern konnte. Im Finale gewannen sie mit 4:2 gegen den TC Blau-Weiss Halle. Bereits nach den Einzeln hatte Iserlohn mit 3:1 geführt. Der TuS Ickern kam auf den dritten Platz, er schlug im Platzierungsspiel den Dorstener TC mit 6:0.
 

U15 Juniorinnen

Ort: TC Blau-Weiß Werne

Wichtig: Die U15-Endrunde findet nicht wie ursprünglich angekündigt in Rheine statt, sondern beim TC Blau-Weiß Werne

Teilnehmende Teams: Tennispark Versmold, TC Blau-Weiß Werne, TV Rot-Weiß Bönen, TC Rot-Weiß Hagen

TC Rot-Weiß Hagen bei den U15 Juniorinnen verdienter Westfalenmeister
Bei den U15 Juniorinnen sicherte sich der TC Rot-Weiß Hagen den Westfalenmeistertitel, im Finale setzten sich die Hagenerinnen mit 5:1 gegen Tennispark Versmold durch. Das Spiel um Platz drei konnte der TV Rot-Weiß Bönen ebenfalls mit einem 5:1 gegen Gastgeber Werne für sich entscheiden. Das Halbfinale gegen Versmold hatte Werne mit 2:4 verloren, Hagen hatte sich mit 6:0 gegen Bönen durchgesetzt.
Ursprünglicher Gastgeber sollte der TC22 Rheine sein, aber nachdem dort beide Teams unglücklich den Bezirkstitel verpasst hatten, sprang kurzfristig BW Werne ein, deren junges Mädchen-Team ganz knapp den Sprung in die Runde der Bezirks-Besten geschafft hatte.
Auch in Werne konnte der Zeitplan trotz des Wetters halbwegs eingehalten werden - nur die Doppel am Sonntag mussten in der Halle beendet werden, das tat der guten Stimmung unter den Spielern aber keinen Abbruch.

Alle Ergebnisse von U8 bis U15

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband