Main menu

WTV Young Generation Award

WTV Young Generation Award

Artikelbild: 

Sieg für TuS Einigkeit Hillegossen

Vor dem Start zum Turnier der Vorstände wurde zum dritten Mal der WTV Young Generation Award verliehen. Mit dem Preis möchte der Westfälische Tennis-Verband junge Menschen ehren und wertschätzen, die sich im hohen Maße für die Kinder und Jugendlichen in ihren Tennisvereinen engagieren, kreative und altersgerechte Angebote schaffen oder natürlich auch die Organisation und Betreuung von Jugendmannschaften und Turnieren übernehmen.

In den vergangenen Jahren haben sich bereits über 30 Jugendteams oder einzelne Personen für den Award beworben. Dies ist ein deutliches Zeichen, dass bereits in zahlreichen Vereinen und Vorständen junge Menschen aktiv sind und die Vereinsarbeit lebendig mitgestalten. Das Jahr 2019 steht im Übrigen auch auf NRW-Ebene ganz im Zeichen des „Jungen Engagements“. Der Landessportbund NRW bzw. die Sportjugend NRW (https://www.sportjugend.nrw ) veranstalten das ganze Jahr hindurch Veranstaltungen zur Engagement Förderung junger Menschen. Der WTV Young Generation Award passt also perfekt in dieses Bild.

Die Preisträger in diesem Jahr sind:

1. Platz: Jonas Bicker, Lea Hilker, Nadine Wittig, Philipp Hiemann, Niklas Möller, Lisa Woestemeier und Mareike Grieger (alle TuS Einigkeit Hillegossen)

2. Platz: Luke Alteruthemeyer (TV 05 Neubeckum)

3. Platz: Marc Rehwald (Rot-Weiß Stiepel)

Auch in diesem Jahr wurde für die Sieger und Platzierten des Young Generation Awards ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro ausgelobt. Dadurch werden Vereinsprojekte und Team Building Maßnahmen der jungen Menschen unterstützt und das weitere Engagement in der Kinder und Jugendarbeit gefördert.

TuS Einigkeit Hillegossen:

Die Tennisabteilung des TuS Einigkeit Hillegossen ist nicht außergewöhnlich groß, aber dafür sehr lebhaft und modern. Einen großen Anteil daran haben Jonas Bicker, Lea Hilker, Nadine Wittig, Philipp Hiemann, Niklas Möller, Lisa Woestemeier und Mareike Grieger, die alle zwischen 17 und 29 Jahren alt sind und den Verein bereits seit einigen Jahren im wahrsten Sinne des Wortes „rocken“. Philipp Hiemann zum Beispiel ist mit seinen 22 Jahren Jugendwart und auch stellvertretender Schatzmeister. Jonas Bicker (22) ist neben seiner Trainertätigkeit auch noch stellvertretender Vorsitzender und Lisa Woestemeier (17) und Mareike Grieger (29) leiten die Ballschule für die drei- bis sechsjährigen. Dies sind nur einige Beispiele, wie sich die junge Truppe für den Verein einsetzt und sowohl vor als auch hinter den Kulissen den Verein gestaltet. Mit Tobias Wengert hat der Verein zudem einen ersten Vorsitzenden, der selber erst Anfang 30 ist. Generell liegt der Fokus auf einem positiven und gemeinschaftlich erlebbaren Verein. Neben den sportlichen Angeboten für die Kinder und Jugendlichen werden regelmäßig Ausflüge zu den Gerry Weber Open, anderen Tennisturnieren oder Kanutouren, der Besuch eines Kletterparks oder auch ein Kinderkarneval organisiert.

Die Vielfalt der Angebote und der hohe Einsatz in verschiedensten Handlungsfeldern des Vereins haben uns bewogen, dieses hochengagierte Team mit dem Young Generation Award zu belohnen. Der TuS Einigkeit Hillegossen reiht sich damit nahtlos in die Reihe der bisherigen Gewinner (VfL Menden Platte Heide und SV Heepen) ein. Junge und dynamische Menschen, die ihre Tennisanlage als sozialen Raum verstehen und mit ihrem Einsatz Kindern und Jugendlichen sowohl den Spaß an der Sportart Tennis vermitteln wollen als auch altersgerechte und abwechslungsreiche außersportliche Angebote durchführen.

Mit dem Young Generation Award 2018 wurde TuS Einigkeit Hillegossen ausgezeichnet und die Urkunden sowie die Preisgelder für den 1. Platz übergaben die Vorjahresgewinner Julian Buth (links) und Moritz Martin (rechts) an (von links) Mareike Grieger, Lisa Woestemeier und Nadine Wittig. © hofmedia

TV 05 Neubeckum

Luke Alteruthemeyer (24) ist bereits seit 2015 Jugendwart der Tennisabteilung des TV 05 Neubeckum. In diesem Zeitraum hat sich die Anzahl der Kinder und Jugendlichen im Verein um knapp 30% gesteigert. Daran hat Luke definitiv einen großen Anteil. Er stellt den Verein an Schulen vor, hat die Teilnahme des Vereins am Aktivfest der Stadt Beckum organisiert und ist für das jährliche große Tenniszeltlager des Vereins verantwortlich. Zudem wurde durch Luke der „Tennisfreitag“ ins Leben gerufen, den die Vereinsjugend sowohl zum Tennisspielen als auch zum sozialen Kontakt nutzt. Während seiner mittlerweile vier Jahre als Jugendwart hat Luke sich ein Team aufgebaut, das ihn im Training unterstützt und integriert außerdem nach und nach die Jungs und Mädels der U15 Mannschaften in die Kinder- und Jugendarbeit des Vereins. Dieses Engagement und auch das zukunftsorientierte Handeln haben uns bewogen Luke auszuzeichnen und seinen hohen persönlichen Einsatz wertzuschätzen.

Gerade im Jugendbereich ist der Aufbau eines „Jugendteams“ mehr als sinnvoll. Geringere Zeitressourcen durch Schule, Studium oder Beruf machen es unumgänglich die Aufgabenvielfalt in der Kinder- und Jugendarbeit auf mehrere Schultern zu verteilen und durch die Initiative und das Engagement von Luke Alteruthemeyer (in Zusammenarbeit mit dem hervorragend aufgestellten und agierenden Abteilungsvorstand) macht sich der TV 05 Neubeckum auf den Weg sich zukunfts-orientiert aufzustellen.

Der TV 05 Neubeckum belegte den 2. Platz beim Young Generation Award 2018 und Gesa Schnieder vom WTV-Unterausschuss >Junges Engagement< überreichte Luke Alteruthemeyer die Urkunde. © hofmedia

TC Rot Weiß Stiepel

Mit seinen 27 Jahren ist Marc Rehwald schon fast ein „alter Hase“ im Tennisgeschäft. Seit nunmehr 13 Jahren engagiert er sich bereits für seinen Verein Rot-Weiß Stiepel. Angefangen hat alles als gewählter Jugendvertreter im Jugendausschuss des Vereins. Mit 18 Jahren wurde er Beisitzer im Jugendausschuss und hat diese Funktion auch bis heute inne. Zudem ist Marc mittlerweile auch Breitensportwart. Inhaltlicher Schwerpunkt in seinem Engagement waren zunächst die sportlichen Angebote, angefangen bei den Jugendvereinsmeisterschaften, über das jährliche DTB-Ranglistenturnier bis hin zur Organisation und Betreuung der Jugendmannschaften. Auch als Trainer ist Marc bereits seit 2007 für den Verein tätig und hat somit einen regelmäßigen und guten Draht zu den Kindern- und Jugendlichen des Vereins. Nach und nach kamen auch außersportliche und gesellschaftliche Events für die jungen Mitglieder dazu. Die Integration der Jugendlichen in das traditionelle Kuddel-Muddel-Turnier oder die Fahrt zu den Gerry Weber Open erweiterten die Angebotspalette ebenso wie ein Facelift der Weihnachtsfeier nach dem Motto „Schlag den Trainer“, Spaßnachmittage in der Beach-Volleyball Halle oder das mittlerweile auch schon traditionelle Boule-Turnier.

Alle diese Maßnahmen tragen enorm zur Integration der Kinder und Jugendlichen in das Vereinsleben von Rot-Weiß Stiepel bei und Marc Rehwald hat einen bedeutenden Anteil daran und dies soll durch die hervorragende Platzierung beim WTV Young Generation Award transparent gemacht und wertgeschätzt werden.

Auch die übrigen Bewerbungen vom TC Mantinghausen, Oeynhausener TC, VfL Menden Platte Heide und Schwarz-Gelb Hagen waren inhaltlich außerordentlich gut und haben die Vielfalt der Engagement Möglichkeiten aufgezeigt.

Anna Langenhorst (WTV-Unterausschuss Junges Engagement) zeichnete Marc Rehwald vom TC Rot-Weiß Stiepel für den 3. Platz beim Young Generation Award 2018 aus. © hofmedia

Junge Menschen engagieren sich für junge Menschen!

Der WTV-Ausschuss „Junges Engagement“ um die Koordinatorin Britta Busch und auch Christiane Pollmeier als Ressortleiterin „Jugendsport und Jugendbildung“ zeigten sich begeistert von den eingegangenen Bewerbungen und sehen damit auch die inhaltliche Arbeit des Ressorts bestätigt, ein vielfältiges und altersgemäßes Angebot neben den Mannschaftsspielen und Turnieren anzubieten. Der Award war dabei von Beginn an ein wichtiger Bestandteil, da er die herausragende Arbeit, die in zahlreichen Vereinen geleistet wird etwas transparenter macht und wertschätzen soll.

Für kreative Jugendarbeit innerhalb des Westfälischen Tennis-Verbandes (WTV) steht der Unterausschuss Junges Engagement mit seinen Mitgliedern (von links): Moritz Martin, Britta Busch, Anna Langenhorst, Viktoria Schulz, Gesa Schnieder und Julian Buth. © hofmedia

 © 2019 WTV - der innovative Tennis-Verband