Main menu

WTV bildet 17 Juniormanager aus

WTV bildet 17 Juniormanager aus

Artikelbild: 

WTV Juniormanager und J-Teamer Schulung 2019

Vom 20. bis 26. Oktober 2019 hat der Westfälische Tennis-Verband erstmalig eine Juniormanager und Vereins-J-Teamer Schulung mit 17 Jugendlichen im Alter zwischen 14 und 17 Jahren organisiert. Dafür ging es extra ins Bundessport- und Freizeitzentrum Faaker See in Österreich/Kärnten. Ein perfektes und extrem motivierendes Umfeld um sich weiterzubilden.

Schwerpunkt der Schulung war die Initiierung, Planung und Durchführung von Vereinsprojekten in der Kinder- und Jugendarbeit. Grundlagen der Kommunikation und Rhetorik, Präsentations-techniken, Projektmanagement, Aufsichtspflicht, Vereinsorganisation, Aufbau von Übungsstunden und viel praktisches Ausprobieren waren die Themen im Einzelnen.

Im Laufe der Woche wurden immer wieder kleinere Arbeitsgruppen gebildet, die das Erlernte vorbereiten und in die Praxis umsetzen mussten. So gab es u.a. vier Wochenprojekte: eine Ballschule, das Ball- & Schläger Kibaz, ein Low-T-Ball Aktionstag und ein Racketlon Event. Alle Events mussten geplant und ausgearbeitet werden. Anschließend wurden die Konzepte vorgestellt und Teile der Events praktisch durchgeführt. Dabei wurde neben der inhaltlichen Ausgestaltung vor allem auf die Art der Präsentation, die Rhetorik bei der Vorstellung und die Organisation geachtet. Die Teilnehmer hatten immer eine unmittelbare Feedbackmöglichkeit und es gab durch das Leitungsteam Torsten Vogel (Jugendbildungsreferent), Britta Busch (Fachkraft NRW bewegt seine KINDER!) und Stefan Schneider aus dem WTV Referenten-Team im Anschluss ebenfalls eine Rückmeldung und ggf. Verbesserungsvorschläge.

Ein weiteres Highlight der Gruppenarbeiten war sicherlich, dass die Gruppen sich ein Vereinsprojekt aussuchen durften und dieses dann in einer fiktiven „Vorstandssitzung“ vortragen und den „Vorstand“ (Leitungsteam) davon überzeugen sollten, warum genau dieses Projekt gut und sinnvoll für den Verein ist.

Mit viel Kreativität und Spontanität und ohne den roten Faden der Argumente und die Zielsetzung aus dem Auge zu verlieren, konnten die Jugendlichen durchweg überzeugen. Garniert wurden die zahlreichen Theorieeinheiten von sportlichen Aktivitäten wie Klettern, Wandern, Mountainbiken, Hockey und natürlich Tennis. Da auch noch bestes Spätsommerwetter herrschte, konnte man sich auch noch im kühlen Nass des Faaker Sees abkühlen oder einfach nur den durchweg strahlend blauen Himmel genießen.

Alle diese Maßnahmen trugen dazu bei, dass die 17 Teilnehmer aus insgesamt neun Vereinen viel Rüstzeug mitgenommen haben, um sich produktiv und kreativ in die Vereinsarbeit einzubringen – ohne direkt zum Jugendwart gewählt zu werden. Die beteiligten Vereine können sich glücklich schätzen, gut qualifizierte und kreative Jugendliche in ihren Reihen zu haben.

Jugendliche können und wollen sich einbringen, benötigen aber einen entsprechenden Rahmen und dies kann z.B. ein J-Team sein. Ein J-Team ist eine Gruppe junger Menschen, die außerhalb des Vorstandes die Vereinsarbeit für Kinder und Jugendliche mitgestalten. Wer zu den Themen J-Team, Juniormanager oder generell zur Qualifizierung junger Menschen Fragen hat, kann sich in der Geschäftsstelle des WTV an Britta Busch unter bbusch@wtv.de oder Torsten Vogel tvogel@wtv.de wenden.

 

 © 2019 WTV - der innovative Tennis-Verband