Main menu

J-Teams Nachwuchsförderung auch außerhalb des Tennisplatzes

J-Teams Nachwuchsförderung auch außerhalb des Tennisplatzes

Artikelbild: 

Begeisterung für das Ehrenamt wecken

Seit mittlerweile gut vier Jahren fördert der Westfälische Tennis-Verband, federführend durch das Ressort Jugendsport und Jugendbildung, intensiv das ehrenamtliche Engagement junger Menschen. Durch den Young Generation Award wird das Engagement einmal im Jahr geehrt und wertgeschätzt. Beim „Mixed der Generationen – gemeinsam mehr erreichen!“ werden in Form eines Workshops Zugangs- und Mitgestaltungsmöglichkeiten, Übergangsphasen und vieles mehr diskutiert, um Wege des Engagements im Verein und auch im Verband transparenter und greifbarer zu machen. Durch den Vereins- und Schulsportassistenten Tennis (VSSAT), das WTV Jugendevent „Inside Out“ und die WTV Tennis- und Aktivwoche sollen Jugendliche motiviert werden, sich für die Sportart Tennis zu begeistern und in die Vereinsarbeit einzubringen.

In diesem Jahr hat nun auch die Sportjugend NRW das „Jahr des jungen Engagements“ ausgerufen. Ein Schwerpunktprojekt sind dabei die „J-Teams“. Das „J“ kann dabei für „Jugend“, „Junior“ oder auch „Jugendwarte“ stehen. Der entscheidende Teil des Begriffs ist das Wort „Team“. Kinder- und Jugendarbeit in Tennisvereinen (wie auch in anderen Sportvereinen) ist vielfältig und vielschichtig. Daher ist das Bestreben mehr als nachvollziehbar, die Aufgabenvielfalt auf mehrere Schultern zu verteilen, also ein Team zu bilden. Dieses Team bietet eine flexiblere Einstiegsmöglichkeit in das Vereinsengagement, da auch die Mitarbeit in kleineren Projekten möglich ist und nach dem Motto „learning by doing“ Erfahrungen gesammelt werden können, ohne direkt allein in der Verantwortung zu stehen.

Sich ausprobieren dürfen, eigenverantwortliches Handeln erlernen und vieles mehr, sollen J-Teams ermöglichen. Die Sportjugend NRW hat ein umfangreiches Starterpaket geschnürt, um neugegründeten Teams den Einstieg zu erleichtern oder auch bestehende Teams in ihrer Arbeit zu bestärken und  weitere Motivation zu geben.

Auch im WTV gibt es bereits die ersten „J-Teams“ und es kommen hoffentlich noch zahlreiche dazu. Neben dem WTV eigenen Team, dem Unterausschuss „Junges Engagement“ im Ressort Jugendsport und Jugendbildung, mit Koordinatorin Britta Busch, Gesa Schnieder, Anna Langenhorst, Viktoria Schulz, Lisa Stade, Henrik Görlich, Moritz Martin, Regina Remche und Oliver Wendt, gibt es bereits die J-Teams der Tennisabteilungen des Ruderverein Rauxel und des SV Heepen. Genau wie das WTV J-Team sind die Heepener schon einige Jahre aktiv, gestalten maßgeblich die Kinder- und Jugendarbeit des Vereins – und haben den WTV Young Generation Award 2017 gewonnen. Das Team des RV Rauxel ist erst kürzlich gegründet worden und wird ganz sicher seine Spuren in der Jugendabteilung in Rauxel hinterlassen.

Das J-Team des SV Heepen

 

Das J-Team des RV Rauxel

Weitere Vereine stehen in den Startlöchern, wollen das junge Engagement weiter fördern und altersgerechte und zeitgemäße Einstiegsmöglichkeiten in das Vereinsengagement schaffen. Wenn Ihr Fragen zu dem Thema habt, wendet Euch in der Geschäftsstelle des WTV an Torsten Vogel unter 02307 9246013 oder per Mail an tvogel@wtv.de

 © 2019 WTV - der innovative Tennis-Verband