Main menu

Zum Abschluss der Sommerferien gleich zwei erfolgreiche Play & Stay Aktionstage

Zum Abschluss der Sommerferien gleich zwei erfolgreiche Play & Stay Aktionstage

Artikelbild: 

Gleich zwei Play & Stay Aktionstage haben am Ende der Sommerfeien stattgefunden. In Erwitte (15. August) und Beckum (16. August) nutzten zusammen mehr als 70 Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Gelegenheit, sich ausführlich mit ihrem Lieblingssport Tennis zu beschäftigen.

In Erwitte waren mehr als 40 Kinder, Jugendliche und Erwachsene der Einladung des WTV und des TV Erwitte 1951 gefolgt und ließen sich von angehenden C-Trainern und Trainern des TV Erwitte nach den Grundsätzen von Play & Stay trainieren. Zu Beginn des Tages wurden die Trainer von Marco Höttinger, Verbandsstützpunktrainer und Mitglied im WTV-Lehrteam, zum Tagesablauf und den unterschiedlichen Lernzielen des Tages geschult. Darüber hinaus begleitet Marco Höttinger den gesamten Tag die teilnehmenden Trainer mit wertvollen Tipps für ihre Trainertätigkeit. Dabei wurde allen Teilnehmern und auch den beteiligten Trainern an diesem Tag deutlich, wie wichtig der Einsatz von altersgerechtem Material ist. Es wurde auf Kleinfeldern, Midcourtplätzen und Großfeldern trainiert, natürlich immer mit den passenden Methodikbällen. Etwas gewöhnungsbedürftig war für die erwachsenen Mitstreiter am Anfang des Trainingstages das Spiel mit den grünen Methodikbällen. Doch die Beteiligten stellten schnell die sich ergebenden positiven Auswirkungen fest: längere Ballwechsel und eine höhere Schlagsicherheit. Obwohl es um Erwitte herum immer mal wieder regnete, blieben alle Teilnehmer trocken, bis zum Ende um 16 Uhr hielt das Wetter auf der Anlage des TV Erwitte.


Die Teilnehmer des WTV Play & Stay Aktionstages beim TV Erwitte waren begeistert

Alle Teilnehmer waren mit viel Energie und großer Ausdauer dabei, was mit Sicherheit auch an den perfekten Rahmenbedingungen lag. Der TV Erwitte 1951 sorgte mit einem wahnsinnig engagierten und riesig netten Helferteam für einen rundherum gelungenen Tag. Die Teilnehmer begrüßte Elke Spenner (1. Jugendwartin TV Erwitte) gemeinsam mit Nora Kalny (WTV-Referentin Sportentwicklung/Breitensport). Über den Tag standen zusätzlich, Torsten Vogel (WTV-Jugendbildungsreferent) und Tim Reers (WTV-Geschäftsstelle und B-Trainer) für Fragen und Gesprächen zu Verfügung.

Aber nicht nur in Erwitte wird zu Play & Stay Tennis gespielt! Auch in Beckum fand ein sehr erfolgreicher Aktionstag statt. Bei der TSG Beckum fanden sich mehr als 30 Teilnehmer jeden Alters ein. Der Aktionstag wurde von  Heiner Hüffer (1. Vorsitzender TSG Beckum) und Norbert Krusch (WTV-Vizepräsident Sportentwicklung/Breitensport) eröffnet.


Zuerst stand ein gemeinsames Aufwärmen in Erwitte auf dem Programm

Da die Teilnehmer zwischen fünf und 61 Jahren alt waren, wurde die ganze Bandbreite des Vereinstrainings abgedeckt. Ausgestattet mit den passenden Materialien trainierten die Jüngsten im Kleinfeld mit den roten Bällen und die etwas älteren Kinder im Midcourt mit den orangenen Bällen. Die Jugendlichen und Erwachsenen spielten zunächst alle mit den grünen Bällen und konnten feststellen, dass die Ballwechsel plötzlich länger waren und auch die Schlagsicherheit deutlich höher war. Diese Aspekte waren für einige Teilnehmer doch neu, wurden aber absolut positiv aufgenommen.

Parallel standen Nora Kalny (WTV-Referentin Sportentwicklung/Breitensport), Kristina Straußfeld (Fachkraft "NRW bewegt seine Kinder"), sowie Norbert Krusch, (WTV-Vizepräsident Sportentwicklung/Breitensport), für Diskussionen und Gespräche bezüglich Vereinsentwicklung, Qualifizierung und Material zur Verfügung. Der gastgebende Verein TSG Beckum hatten im Vorfeld ganze Arbeit geleistet. Die umliegenden Tennisvereine wurden informiert, die Plätze waren in perfektem Zustand, alle Teilnehmer wurden bestens verpflegt (Getränke, Obst und Mittagessen).


Die TSG Beckum hatte den WTV Play & Stay Aktionstag perfekt geplant und wurde vom Wettergott belohnt

Die Aktionstage in Erwitte und Beckum haben erneut gezeigt, dass das Bestreben des WTV, sich vor Ort für die Vereine zu engagieren, auf fruchtbaren Boden fällt. Auch wenn viele Vereine bereits sehr gute Kinder- und Jugendarbeit durchführen, so gibt es durch die WTV-Play & Stay-Aktionstage doch immer wieder neue Ideen und Anregungen für die Vereinsentwicklung. Aus diesem Grund sind alle Vereine in Westfalen aufgerufen, sich jetzt schon für das nächste Jahr für einen WTV-Play & Stay Aktionstag zu bewerben. Für Informationen zu diesem Thema können Sie sich gerne an Nora Kalny, nkalny@wtv.de, und Torsten Vogel, tvogel@wtv.de, in der WTV-Geschäftsstelle wenden.


Auch in Beckum mussten sich die Teilnehmer erst einmal gemeinsam warm machen, bevor es losgehen konnte

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband