Main menu

Beachtennis in Herne: Timo Jogwer kann auch mit neuem Doppel-Partner gewinnen

Beachtennis in Herne: Timo Jogwer kann auch mit neuem Doppel-Partner gewinnen

Artikelbild: 

Am Sonntag hat die 13. offene Westfälische Beachtennis-Meisterschaft bei optimalen Beachtennis-Wetter im Revierpark Gysenpark in Herne stattgefunden. Der Westfälische Tennis-Verband als Ausrichter hatte wirklich Glück mit dem Wetter, trotz widriger Bedingungen mancherorts, hielt das Wetter bis zur Siegerehrung.

Mehr als 50 Teilnehmer kämpften im Gysenpark um die Titel, neun Damen-, zwölf Herren-Doppel und 21 Mixed waren am Start. "Eine kleine Steigerung der Teilnehmerzahlen zum vergangenen Jahr. Im nächsten Jahr möchten wir die Meisterschaften wieder an zwei Tagen durchführen, dann gerne mit noch mehr Meldungen.", so Nora Kalny, in der WTV-Geschäftsstelle für den Bereich Breitensport und Sportentwicklung zuständig.

Bei den Herren hatte der Seriensieger Timo Jogwer zwar in diesem Jahr, mit Ron Hinzmann, einen neuen Partner an seiner Seite (beide Ruderverein Rauxel), die beiden konnten aber trotzdem in einem spannenden Endspiel gewinnen. Den zweiten Platz belegten, wie bereits im Vorjahr, Jan Jung (TC Unna 02 GW) und Rambod Pourziai (VfL Tennis Kamen).

2013 konnten sich noch Nadine Hacheneuer (TC Brambauer) und Sebastian Schwenken (Lüner SV Tennis) den ersten Platz in der Mixed-Konkurrenz erspielen, in diesem Jahr mussten sich die beiden Corina Scholten (THC im VfL Bochum) und Jan Jung (TC Unna 02 GW) geschlagen geben.

Auch in diesem Jahr wurde die Meisterschaft wieder als offenes Turnier ausgeschrieben und Spieler aus anderen Landesverbänden nahmen erneut teil. Corinna Böttcher und Marina Eick, die bereits bei den NTV-Beachtennismeisterschaften in Horumersiel 2013 gewinnen konnten, holten sich den Titel im Damen-Doppel. Vize-Meister wurden Saskia Dobusch und Wiebke Schneiders (beide TG Friederika Bochum).

Weitere Bilder gibt es in der Bildergalerie.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beste Stimmung beim Beachtennis - die Sieger und Platzierten der westfälischen Titelkämpfe 2014: (hinten v.l.) Marina Eick, Corinna Böttcher, Wiebke Schneiders, Saskia Dobusch, Timo Jogwer, Nadine Hacheneuer, Jan Jung, Corina Scholten und Ron Hinzmann, (vorne v.l.) Sebastian Schwenken und Rambod Pourziai.

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband