Main menu

Bezirks-News

Bezirk Ruhr-Lippe: Siegerehrung der Jugendteams

Artikelbild: 

Am Samstag, 11. November 2017, findet die Siegerehrung aller erfolgreichen Jugendmannschaften im Bezirk Ruhr-Lippe statt. Sowohl die Bezirksmeister und Bezirksklassensieger, die Kreismeister und Kreisklassen-Champions der einzelnen Kreise werden in der Stadthalle Castrop, Europaplatz 6 in 44575 Castrop-Rauxel, geehrt. Insgesamt 57 Teams dürfen somit am großen, in NRW einmaligen, Tennisevent teilnehmen. Offizieller Beginn ist um 18 Uhr, Einlass ab 17.30 Uhr.

Jugend-Bezirksmeisterschaften des Bezirks Südwestfalens: Von allem etwas

Artikelbild: 

Insgesamt 94 Spielerinnen und Spieler in den Altersklassen U12-U18 gingen an den ersten beiden Oktoberwochenenden in der Tennishalle Neheim und Rettelmühle bei den Jugend-Bezirksmeisterschaften des Bezirks Südwestfalens an den Start, um sich ein Ticket zu den Verbandsmeisterschaften zu sichern. Wie das Wetter, am 1. Wochenende noch kalt, darauf sommerlich warm, waren auch die Spiele recht unterschiedlich in ihrem Verlauf.

25. Hallen-Bezirksmeisterschaft: Favoritensiege zum Jubiläum

Artikelbild: 

An den Wochenenden des 07./08. und 14./15. Oktober traf sich wieder die Elite des Bezirks aus der Jugend in der Tennishalte Buer-Bülse, um die diesjährigen Bezirksmeistertitel in den Konkurrenzen der Juniorinnen und Junioren U12, U14, U16 und U18 auszuspielen. Mit 80 Teilnehmern, davon 49 Jungen und 31 Mädchen, konnte die Turnierleitung einen Anstieg der Meldezahlen gegenüber dem letzten Winter und sogar gegenüber dem Sommer 2017 verbuchen. Mit größtenteils deutlichen Siegen spielten die Topgesetzten den Titel unter sich aus.

OWL-Junior-Hallen-Classics in Lippstadt: Tenniskreis Gütersloh dominiert mit sechs Titelträgern

Artikelbild: 

In den Altersklassen U18, U16, U14 und U12 wurden an zwei Wochenenden die neuen Jugend-Hallen-Bezirksmeister von Ostwestfalen-Lippe ermittelt. Am ersten Wochenende kämpften die jüngeren Nachwuchshoffnungen um Titelehren. Mit Emma Rehermann (TuRa Elsen, Juniorinnen U14), Tom Sötebier (Blau-Weiss Halle, Junioren U14), Lea von Kozierowski (Blau-Weiss Halle, Juniorinnen U12) und Elias Hoffmann (Rot-Weiß Geseke, Junioren U12) gewannen durchweg gesetzte Akteure die Meisterschaft. Bis auf Tom Sötebier in der Junioren U14-Konkurrenz siegten die Topfavoriten der Wettbewerbe.

Breitensport-Vergleichsspiele: Endspiele 2017 in Westerkappeln

Artikelbild: 

Die Sommersaison der Breitensport-Vergleichsspiele 2017 fand mit den Endspielen in Westerkappeln ihren Abschluss. 135 Damen- und Herrenmannschaften nahmen an den Vergleichsspielen 2017 in den unterschiedlichsten Breitensport-Wettbewerben des Bezirkes Münsterland teil. In den Wettbewerben Damen A und Damen B sowie Herren A und Herren B wurden über die Gruppenspiele und anschließenden Finalrunden Gruppensieger - und Gruppenzweiten (nach K.O. System) die Endspielteilnehmer ausgespielt. Diese Breitensportmannschaften trafen sich am 16. September 2017 auf der Platzanlage des TSV Westf. 06 Westerkappeln, um in den Endspielen den "Münsterland-Sieger 2017" auszuspielen.

Bezirk Münsterland: Quadro-Pokal Winter 2017/18

Artikelbild: 

In der Wintersaison 2017/2018 finden im Bezirk Münsterland  wieder die Breitensport-Wettbewerbe um den "Quadro-Pokal" statt. Interessierte Damen und Herren-Mannschaften können sich Informationen zu den verschiedenen Wettbewerben downloaden und sich entsprechend anmelden. Meldeschluss ist der 20. Oktober 2017. Zuständig für die "Quadro-Pokal" Wettbewerbe ist der Koordinator für Breitensport und Vereinsentwicklung im Bezirk Münsterland als Spielleiter Heinz Rüschoff aus Rorup. Außerdem stehen die Mitglieder des Orga-Teams zur Verfügung.

1. Masters der Ruhr-Lippe Senior-Trophy

Artikelbild: 

Das Masters-Turnier der Ruhr-Lippe Senior-Trophy beendet die erstmals ausgetragene Turnierserie im Bezirk. Zum ersten Mal wurde somit auch das Masters ausgetragen. Und das mit Erfolg. Das mit 2.000€ dotierte Preisgeldeinladungsturnier mit Players-Abend fand auf der Anlage des TV Altlünen statt. Verein und Bezirk boten ein tolles Rahmenprogramm und tolle Sachpreise für fast alle Turnierteilnehmer. Zudem wurde bei dem in Kategorie S5 eingestuften Turnier um viele Ranglistenpunkte gekämpft.

14. Münster-Circuit: Lennart Zynga (Blau-Weiss Halle) siegt in Handorf

Artikelbild: 

Auf der Anlage des TC Handorf in Münster hat in der vergangenen Woche der Münster Circuit stattgefunden, ein mit 3.000 Euro Preisgeld dotiertes nationales Herren-Turnier. So wie in den vergangenen Jahren, war auch diesmal wieder ein Tennisspieler des TC Blau-Weiss Halle erfolgreich. So gewann 2015 der damals noch für Halle spielende Jannik Rother (heute Bielefelder TTC) in zwei Sätzen gegen seinem Clubkameraden Christopher Koderisch das Turnier und in 2017 unterlag im Finale Lennart Zynga dem Ex-Dorstener Kim Möllers (heute Der Club an der Alster Hamburg) mit 2:6, 7:6(5), 3:6.

Mitreißende Spiele beim Stiepeler Vermont Pokal

Artikelbild: 

Vom 14. bis 20. August 2017 herrschte wieder reges Treiben auf der Anlage des TC Rot-Weiß Stiepel. Es fanden vom 14. bis 17. August zunächst das 12. Stiepeler Jugendturnier um den Vermont Pokal für Juniorinnen/Junioren und anschließend in der Zeit vom 17. bis 20. August das 9. Stiepeler Nachwuchsturnier 2017 um den Vermont Pokal für Damen und Herren U21 statt.

Topgesetzte siegen bei den 10. Altenseelbach Open: Rekord mit 121 Meldungen

Artikelbild: 

Das hatte es bei den bisherigen neun Auflagen auch noch nicht gegeben: Ein heftiger Wolkenbruch sorgte bei den 10. Altenseelbach Open des Tennisvereins Altenseelbach dafür, dass das mit 1950 Euro Preisgeld dotierte Leistungsklassenturnier um einen Tag verlängert werden musste. Der langjährige Turnierdirektor Thorsten Seiler bewies auch hier, wie schon bei den mehreren verregneten Tagen im Turnierverlauf, viel Fingerspitzengefühl. Die bereits begonnenen Finals der Herren A-, Damen- und Herren 60-Konkurrenz konnten so einen Tag später beendet werden. Das Mixed-Finale fand sogar komplett erst am Sonntag statt. Trotz der Wetterkapriolen behielten die Topfavoriten in der Herren A- und Damen-Konkurrenz die Nerven und wurden ihren eigenen Turnierambitionen gerecht. Bei seiner ersten Altenseelbach Open-Teilnahme feierte der aus Kirchen stammende Christof Brenner (DR 571, TC Bad Ems) einen gerade im zweiten Satz hart umkämpften 6:3, 7:6-Sieg über Timo Dittmann (LK 6, TC Schönbach). Bei den Damen glückte der topgesetzten Katharina Lüke, ehemals Fedler (DR 313, TV Warendorf) die Revanche. In der Neuauflage des Vorjahrs bezwang die Polizistin, die am Samstag zunächst noch zwei Matches beim REWE-Cup des TV Eiserfeld absolviert hatte, ihre Kontrahentin Andreina-Maria Varela-Parra (LK 2, TC BW Lechenich) mit 6:2 4:6 10:3. Beide Turniersieger konnten je 150 Euro Siegprämie an der Breitelbachstraße in Empfang nehmen. Bereits zum vierten Mal in die Siegerliste des Turniers eintragen konnte sich Herren 40-Titelverteidiger Frank Löcherbach (LK 6, TC Wilgersdorf), der Frank Rübsamen (LK 11, TuS Ferndorf) mit 6:4 und 6:2 in die Knie zwang. "Ich musste sehr clever spielen und mir jeden Punkt erkämpfen", so Löcherbach, der im Interview deutlich machte, dass sein Gegner "unangenehm zu spielen" gewesen sei. In den weiteren Konkurrenzen holten Teenager Jimmy Reinsch vom TV Eichen (Herren B), Marco Lück vom TC Wilgersdorf (Herren 50), Hans Albert Müller von der TG Gahmen (Herren 60) sowie die Kombination Christian Wanninger (TC Brilon) und Julika Brinkmann (TV Plettenberg) im Mixed die Titel.

Seiten

RSS - Bezirks-News abonnieren

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband