Main menu

Wohlfühlevent mit Tradition

Wohlfühlevent mit Tradition

Artikelbild: 

Hundertjährigen-Turniere beim TV Emsdetten

Wohlfühlevent mit Tradition

Beim Tennisverein Emsdetten gab es  wieder einen „Blumenpott“ zu gewinnen. Und das bei der 22. Auflage des Rosenturniers für Damendoppel, die jeweils ein Gesamtalter von 100 Jahren aufweisen müssen (Einstiegsalter 40 Jahre). 29 Paarungen bewarben sich um die Rosenstöcke in einer A-, B- und C-Runde, jedem Doppel waren wenigstens drei Spiele sicher, eine Einzelrose und ein Buffet an beiden Turniertagen. 

In der A-Runde setzte sich das Siegerduo des Vorjahres erneut durch: Sabine Kemper und Andrea Patten vom Damen 40-Westfalenligateam des Tennisvereins. Sie besiegten in einem spannenden und sehenswerten Finale ihre Mannschaftskolleginnen Astrid Böttcher/Raphaela Berg mit 7:6, 6:2, was für Sabine Kemper die Erhöhung ihrer Rekordmarke auf neun Titel bedeutete. Im Finale der B-Runde hatten die Münsteranerinnen Sandra Hoh/Bärbel Landgraf die größeren Reserven und siegten mit 7:6, 6:2 gegen Judith Hegemann (TV Emsdetten) und Elisabeth Scheibel (DJK Greven). Den C-Sieg bei seinem zweiten Turnierstart sicherte sich das Hiltruper Doppel Renate Miethe/Anja Kieslich gegen Claudia Schulte/Annegret Lauxtermann (Münster).

Die Siegerinnen unter sich: Bärbel Landgraf/Sandra Hoh (B-Runde, von links), Sabine Kemper/Andrea Patten (A-Runde), Sponsorenvertreterin Alina Schräer, Anja Kieslich/Reante Miethe (C-Runde). Foto: TV Emsdetten

Aber auch die Herren mussten nicht tatenlos zusehen, sich wohl aber eine Woche gedulden. Nach dem Modus des Damenturniers folgte dann das 47. Schinkenturnier für Herrendoppel, das mit ebenfalls 29 Meldungen eine gute Resonanz fand. Im A-Finale standen wie im Vorjahr die Akteure des TC 22 Rheine, die sich auf dem Weg dorthin der Konkurrenz aus den eigenen Reihen und aus dem Regionalligateam der Herren 60 des TC Nordwalde erwehren konnten. Martin Middendorf und Jochen Temke gelang es nach einem spannenden Match-Tiebreak mit 6:2, 4:6, 11:9 gegen Matthias Middendorf/Jan Dirk Hachmann zu gewinnen. In der B-Runde kam es ebenfalls nach ausgeglichenem Spiel zum Tiebreak, den schließlich Wolfgang Altrogge (TC Nordwalde) und Dieter Bückmann (TC Mauritz) mit 6:4, 6:7, 10: 8 gegen Christoph Kemper/Tobias Roland vom gastgebenden Verein für sich entschieden. In der C-Runde siegte das Team Frank Herzig/Stephan Röhrig von DJK Greven mit 6:1/6:0 gegen die Emsdettener Konrad Schröder/Dirk Müllmann. 

Die Finalisten Bei den Herren A, von links: Jan-Dirk Hachmann, Matthias Middendorf, Martin Middendorf und Jochen Temke. Foto: TV Emsdetten  

Bei beiden Turnieren ist der Verein auf ehrenamtliche Helfer angewiesen, aber auch auf finanzielle Hilfen für den Kauf der Bälle, der Siegerpreise und für die Bereitstellung der Tagesverpflegung, die bei beiden Turnieren ein wichtiger Baustein der allseits gelobten Wohlfühlatmosphäre ist. Der Vereinsvorsitzende Christoph Pötter dankte daher dem Tennisbezirk Münsterland für das Sponsoring der Bälle und der Verbundsparkasse Emsdetten-Ochtrup für ihre Finanzspritze. 

Kategorie: 

 © 2019 WTV - der innovative Tennis-Verband