Main menu

Tennis-Senioren-Meisterschaften von Ostwestfalen-Lippe

Tennis-Senioren-Meisterschaften von Ostwestfalen-Lippe

Artikelbild: 

Tennis-Senioren-Meisterschaften von Ostwestfalen-Lippe

15. bis 21. Juli 2019, TTC Verl

Simon Graute (TC Kaunitz) und Rainer Mohs (SuS Veltheim) verteidigen ihre Titel

Erneut wurden die Senioren-Bezirksmeisterschaften von Ostwestfalen-Lippe auf der Anlage des TTC Verl ausgetragen. Und erneut waren es harmonische und sportlich sehr gute Titelkämpfe. Mit rund 140 Spielerinnen und Spielern war die Resonanz deutlich besser als im Vorjahr als knapp 100 Aktive den Weg nach Verl gefunden hatten. In elf Konkurrenzen wurden vom 15. bis 21. Juli 2019 die neuen Bezirksmeister ermittelt. Guido Volkhausen (1. Vorsitzender des Tennisbezirks Ostwestfalen-Lippe), Waldemar Braun (Koordinator Sport im Tennisbezirk Ostwestfalen-Lippe) und Andrea Send (Geschäftsführerin des TTC Verl) sorgten als Turnierleitung für einen reibungslosen Verlauf der Matches, zumal das Wetter über die ganze Turnierdauer wunderbar passte. Und mit der neuen über eine App gesteuerten Bewässerungsanlage bot der TTC Verl stets optimale Bedingungen.Für Furore sorgten natürlich die neuen Bezirksmeister. Zwei letztjährige Bezirksmeister konnten ihren Titel erfolgreich verteidigen. Simon Graute (TC Kaunitz, Herren 30) und Rainer Mohs (SuS Veltheim, Herren 65) waren auch in diesem Jahr nicht zu stoppen. Als weitere Bezirksmeister grüßen Dajana Kunkel (TC Kaunitz, Damen 30), Christiane Tecklenburg-Busche (TC Kaunitz, Damen 40), Nenad Sepic (Rot-Weiß Geseke, Herren 40), Heidrun Holzinger (Blau-Weiß Bad Driburg, Damen 50), Axel Hupe (TC 71 Gütersloh, Herren 50), Bernd Cappenberg (TSG Herford, Herren 55), Ying Huang (Rot-Weiß Detmold, Damen 60), Chris Pickering (TTC Verl, Herren 60) und Klaus Schneider (TC Brackwede, Herren 70). Die Topgesetzten hatten bei diesen Titelkämpfen einen ganz schweren Stand. In nur vier Konkurrenzen setzte sich am Ende auch der Topfavorit durch. Christiane Tecklenburg-Busche, Simon Graute, Chris Pickering und Klaus Schneider wurden ihrer Favoritenrolle vollauf gerecht. Hervorragenden Tennissport zeigten die Finalisten der 30er-Konkurrenzen. Dajana Kunkel, Nummer vier der Setzliste, bot im Endspiel gegen die topgesetzte Margarete Witthaus (TC Steinhausen) eine hervorragende Leistung und setzte sich am Ende deutlich mit 6:1, 6:1 durch. Bei den Herren 30 kam es zum Traumfinale zwischen dem topgesetzten Titelverteidiger Simon Graute und den an Position zwei notierten Meikel Backs (Rot-Weiß Bad Oeynhausen). Der Kaunitzer hatte schließlich knapp mit 6:3, 3:6, 10:5 die Nase vorn.

Die neuen Titelträger mit den Verantwortlichen der Tennis-Bezirksmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren auf einen Blick: (v. l.) Burkhard Kuhn (1. Vorsitzender des TTC Verl), Chris Pickering (TTC Verl, Herren 60), Simon Graute (TC Kaunitz, Herren 30), Dajana Kunkel (TC Kaunitz, Damen 30), Christiane Tecklenburg-Busche (TC Kaunitz, Damen 40), Rainer Mohs (SuS Veltheim, Herren 65), Axel Hupe (TC 71 Gütersloh, Herren 50), Heidrun Holzinger (Blau-Weiß Bad Driburg, Damen 50), Bernd Cappenberg (TSG Herford, Herren 55), Klaus Schneider (TC Brackwede, Herren 70), Guido Volkhausen (1. Vorsitzender des Tennisbezirks Ostwestfalen-Lippe) und Nenad Sepic (Rot-Weiß Geseke, Herren 40). Foto: Bezirk Ostwestfalen-Lippe

Die Resultate auf einen Blick:

Damen-Einzel 30 – Viertelfinale: Margarete Witthaut (TC Steinhausen/Nummer 1 der Setzliste) – Birte-Tanja Schwanke (TV Fiesen Milse) 6:0, 6:0; Sybille Paul-Hambrink (Tennispark Bielefeld/3) – Kristina Billen (SV Arminia Gütersloh) 6:2, 6:3; Dajana Kunkel (TC Kaunitz/4) – Melanie Volland (TTC Verl) 6:1, 6:3; Inga Schmidt (Blau-Weiß Anröchte) – Tanja Nahmmacher (TV Espelkamp-Mittwald/2) 6:4, 6:2.

Halbfinale: Witthaut – Paul-Hambrink 6:3, 6:3; Kunkel – Schmidt 6:3, 7:5.

Finale: Kunkel – Witthaut 6:1, 6:1.

Herren-Einzel 30 – Viertelfinale: Simon Graute (TC Kaunitz/Nummer 1 der Setzliste) – Tobias Deppe (Telekom Post SV Bielefeld) 6:0, 6:4; Christopher Parohl (TG Hörste/4) – Andreas Feldhaus (FC Sürenheide 1976) 6:1, 6:0; Pascal Petermann (Gütersloher TC Rot-Weiß) – Timo Heine (Blau-Weiß Bad Driburg/3) 7:6, 6:1; Meikel Backs (Rot-Weiß Bad Oeynhausen/2) – Sebastian Burghardt (Grün- Weiß Lippstadt) ohne Spiel an Backs.

Halbfinale: Graute – Parohl 4:6, 6:2, 10:7; Backs – Petermann 6:2, 6:1.

Finale: Graute – Backs 6:3, 3:6, 10:5.

Damen-Einzel 40 – Gruppenspiele – Finale der Gruppensieger: Christiane Tecklenburg-Busche (TC Kaunitz/Nummer 1 der Setzliste) – Bianca Mertens (Grün-Weiß Lippstadt) 6:0, 6:2.

Herren-Einzel 40 – Viertelfinale: Karsten Beineke (Grün-Weiß Paderborn/Nummer 1 der Setzliste) – Carsten Sudhölter (TC Hiddenhausen/6) ohne Spiel an Beineke; Ralf Wiesemöller (Paderborner TC Blau-Rot/7) – Jose Carneiro-Saraiva (TTC Verl/3) 6:4, 1:6, 10:5; Oliver Mingers (Gelb-Weiß Bielefeld/5) – Oliver Joneleit (TuS Eintracht Bielefeld/4) 6:1, 7:6; Nenad Sepic (Rot-Weiß Geseke/2) – Christian Worm (Rot-Weiß Detmold/8) 6:1, 6:1.

Halbfinale: Beineke – Wiesemöller 6:1, 6:1; Sepic – Mingers 6:1, 6:1.

Finale: Sepic – Beineke 7:5, 6:4.

Damen-Einzel 50 – Viertelfinale: Sabine Becker (TC Am Schloss Rheda) – Daniela Wohlfromm (TC Kaunitz/Nummer 1 der Setzliste) 5:7, 6:4, 10:7; Saskia Maas (Grün-Weiß Paderborn) – Sybille Heibel (TC Marienfeld) 6:1, 6:2; Marion Neesen (TuRa Elsen) – Sandra Kolodzig (Blau-Weiß Quelle) 7:5, 6:2; Heidrun Holzinger (Blau-Weiß Bad Driburg) – Gabriele Kickert (Bielefelder TTC/2) 6:4, 6:2.

Halbfinale: Maas – Becker 4:1, Aufgabe von Becker; Holzinger – Neesen 6:2, 7:6.

Finale: Holzinger – Maas 6:4, 6:1.

Herren-Einzel 50 – Viertelfinale: Axel Dietrich (Rot-Weiß Geseke/Nummer 1 der Setzliste) – Uwe Koors (TTC Verl) ohne Spiel an Dietrich; Guido Stedem (TC Kaunitz/3) – Dieter Brummel (TC Kaunitz) 6:2, 6:1; Stephan Wolff (VSV Teutonia Silixen/4) – Michael Kleine-Beckel (FC Stukenbrock) 6:0, 6:2; Axel Hupe (TC 71 Gütersloh/2) – Burkhard Kuhn (TTC Verl) 6:1, 6:2.

Halbfinale: Stedem – Dietrich 6:1, 6:4; Hupe – Wolff 6:1, 6:1.

Finale: Hupe – Stedem ohne Spiel an Hupe.

Herren-Einzel 55 – Viertelfinale: Dirk Vollmer (TC SuS Bielefeld/Nummer 1 der Setzliste) – Thomas Balke (Blau-Weiß Quelle) 6:1, 6:0; Rainer Wittenbrink (TC Kaunitz) – Roland Hoffmann (TSV Sundern) 6:4, 7:6; Andre Winzig (TC Gehrden 1974) – Alan Diver (FC Sürenheide) ohne Spiel an Winzig; Bernd Cappenberg (TSG Herford/2) – Volker Bahra (TV Friesen Milse) 6:0, 6:1.

Halbfinale: Wittenbrink – Vollmer 6:4, 1:6, 11:9; Cappenberg – Winzig 6:4, 6:1.

Finale: Cappenberg – Wittenbrink 6:0, 6:0.

Damen-Einzel 60 – Viertelfinale: Cornelia Kettelgerdes (Hövelhofer TC Blau-Weiß/Nummer 1 der Setzliste) – Cornelia Titz (Telekom Post SV Bielefeld) 6:2, 6:0; Marianne Stasch (TuRa 06 Bielefeld) – Beate Antoniewitz (Rot-Weiß Geseke) 6:2, 6:1; Gabriele Koppmeier-Söbke (Grün-Weiß Benninghausen) – Brigitte Ashton (Grün-Weiß Schloß Holte) 2:6, 6:4, 10:5; Ying Huang (Rot-Weiß Detmold/2) – Monika Kirbach (FC Sürenheide) 4:6, 6:2, 10:7.

Halbfinale: Stasch – Kettelgerdes 6:4, 1:6, 10:8; Huang – Koppmeier-Söbke 6:0, 7:6.

Finale: Huang – Stasch 6:3, 7:5.

Herren-Einzel 60 – Viertelfinale: Chris Pickering (TTC Verl/Nummer 1 der Setzliste) – Guido Matschulat (TC Kaunitz) 6:0, 6:3; Bernd Harting (TC Brackwede/4) – Ralf Fechner (Telekom Post SV Bielefeld) 6:1, 6:3; Michael Tröster (TC Am Schloss Rheda) – Siegfried Reichow (TC Kaunitz) 6:2, 6:3; Dieter Heitmann (TTC Verl/2) – Magi Kaya (Rot-Weiß Salzkotten) 6:3, 6:1.

Halbfinale: Pickering – Harting 6:2, 6:2; Heitmann – Tröster 6:0, 6:1.

Finale: Pickering – Heitmann 6:2, 6:2.

Herren-Einzel 65 – Viertelfinale: Wolfgang Gawlik (TSG Herford/Nummer 1 der Setzliste) – Friedhelm Burchard (TuS Jöllenbeck) 6:4, 6:4; Hans-Georg Ameling (TTC Verl) – Norbert Illies (TSG Kirchlengern) 6:1, 6:0; Harald Hagemann (TTC Verl) – Thomas Rave (TC Vlotho) 6:2, 6:1; Rainer Mohs (SuS Veltheim/2) – Dietmar Moritz (Blau-Weiß Quelle) 6:0, 6:0.

Halbfinale: Ameling – Gawlik 6:4, 3:6, 11:9; Mohs – Hagemann 6:4, 6:1.

Finale: Mohs – Ameling 4:6, 6:3, 10:6.

Herren-Einzel 70 – Viertelfinale: Klaus Schneider (TC Brackwede/Nummer 1 der Setzliste) – Wolfgang Bunse (Telekom Post SV Bielefeld) 6:0, 6:0; Gerhard Riesenberg (TSG Herford) Jürgen Behrmann (TSV Oerlinghausen) 7:6, 0:6, 11:9; Hartmut Friebe (Blau-Weiss Halle) – Mile Vrban (Gütersloher TV) 6:3, 6:4; Dietmar Wohlan (TC Bad Salzuflen/2) ohne Spiel an Wohlan.

Halbfinale: Schneider – Riesenberg 6:0, 6:1; Wohlan – Friebe 6:2, 6:1.

Finale: Schneider – Wohlan 7:5, 6:0.

Kategorie: 

 © 2019 WTV - der innovative Tennis-Verband