Main menu

Hallen-Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren aller Altersklassen um den Sparkassen-Cup im Tennispark Lippstadt

Hallen-Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren aller Altersklassen um den Sparkassen-Cup im Tennispark Lippstadt

Artikelbild: 

Jannik Rother (Bielefelder TTC) verteidigt Titel bei den Herren

Tanja Klee (Blau-Weiss Halle) gewinnt Königsdisziplin der Damen

Gute Leistungen gab es in allen Altersklassen am Finaltag der mit insgesamt 2.900 Euro dotierten ostwestfälischen Hallen-Bezirksmeisterschaften der Damen und Herren sowie der Seniorinnen und Senioren. Entsprechend zufrieden war sich Waldemar Braun, Koordinator Sport im Tennisbezirk Ostwestfalen-Lippe, am Ende der Veranstaltung: „Wir haben sowohl am ersten als auch am zweiten Wochenende tollen und vor allem fairen Sport gesehen. Die teilnehmenden Spielerinnen und Spielern haben ihren Beitrag zu erfolgreichen Hallen-Bezirksmeisterschaften geleistet.“ Den Sparkassen-Cup, den es für die Königsklassen der Damen und Herren gibt, holten sich Tanja Klee (Blau-Weiss Halle) und Jannik Rother (Bielefelder TTC). Letzterer verteidigte somit seinen Titel erfolgeich.

Die weiteren, neuen Hallen-Bezirksmeister heißen Lisa-Marie Hendeß (TC Dornberg, Damen LK 11-23), Philipp Barth (TC Kaunitz, Herren LK 11-23), Tim Buschmann (TuS Sennelager, Herren 30), Nenad Sepic (Rot-Weiß Geseke, Herren 40), Heidrun Holzinger (Blau-Weiß Bad Driburg, Damen 50), Axel Dietrich (Rot-Weiß Geseke, Herren 50), Frank Epping (Paderborner TC Blau-Rot, Herren 55) und Ulrich Hegemann (TV Deutsche Eiche Künsebeck, Herren 65). Aus den Händen der Organisatoren Waldemar Braun, Antonius Luig (Referent Turnierwesen Jugend im Tennisbezirk Ostwestfalen-Lippe), Oberschiedsrichter Maik Kohl und dem Bezirksvorsitzenden Guido Volkhausen erhielten die Siegerinnen und Sieger ihre verdienten Preise.

Damen LK 1-10

Das Endspiel der Damen war zugleich ein Vereinsduell. Es standen sich Topfavoritin Rieke Gillar (Blau-Weiss Halle) und die an Position drei gesetzte Tanja Klee (Blau-Weiss Halle) gegenüber. Beide Hallerinnen gaben bis zum Finale keinen Satz ab. Und dies hatte zumindest bei Tanja Klee auch am Ende noch Bestand. Mit 6:3, 7:5 gewann sie das Duell mit Rieke Gillar und sicherte sich so den Sparkassen Cup.

Herren LK 1-10

Das Endspiel der Herren bestritten die beiden Favoriten und es hielt, was es versprach. Sowohl Jannik Rother (Bielefelder TTC) als auch Karlo Cubelic (Grün-Weiß Paderborn) setzten sich bis zum Endspiel jeweils ganz souverän ohne Satzverlust durch. Nachdem der junge Paderborner den ersten Durchgang hatte mit 6:3 für sich entscheiden können, kam der Titelverteidiger im zweiten Satz besser zurecht und sicherte sich diesen ebenfalls mit 6:3. So musste der Champions-Tiebreak entscheiden. Mit 10:4 behielt hier der Vorjahressieger Jannik Rother die Oberhand und erhielt somit erneut den Sparkassen-Cup.

Damen LK 11-23

Als einzige ungesetzte Spielerin kam Lisa-Marie Hendeß (TC Dornberg) bei den Hallen-Bezirksmeisterschaften zu Titelehren. Schon in der ersten Runde sorgte sie für eine Überraschung, als sie gegen die an Position zwei gesetzte Christine Maria Lakebrink (TC Herzebrock) mit 4:6, 6:3, 10:6 gewann. Und auch im Finale war die Dornbergerin die nervenstärkere Akteurin. Gegen die topgesetzte Deborah Brunken (Telekom Post SV Bielefeld) triumphierte sie am Ende mit 1:6, 6:2, 10:7.

Herren LK 11-23

Im Viertelfinale hatte der topgesetzte Philipp Barth (TC Kaunitz) gegen Holger Diekmann (Blau-Weiß Ostenland) mehr Mühe als ihm lieb war. Nur knapp setzte sich der Kaunitzer in dieser Partie mit 6:7, 6:2, 10:6 durch. Danach aber gab Philipp Barth keinen Satz mehr ab. Im Finale gewann er gegen den ungesetzten Alexander Krempl (TC Dornberg) mit 7:5, 6:2. Der Dornberger hatte gleich in der ersten Runde für einen Paukenschlag gesorgt, als er den an Position vier gesetzten Patrick Gellhaus (Rot-Weiß Geseke) mit 6:4, 3:6, 10:7 bezwang.

Herren 30

Tim Buschmann (TuS Sennelager) wurde seiner Favoritenrolle bei den Herren 30 vollauf gerecht. Nach zwei glatten Zwei-Satz-Siegen in der Gruppenphase blieb der Topgesetzte auch im Endspiel gegen Fritz Ludwig (TC Warburg) ohne Satzverlust. Mit 6:4, 6:3 holte sich Tim Buschmann den Bezirksmeistertitel.

Herren 40

Und wieder hat Nenad Sepic (Rot-Weiß Geseke) seinen Bezirksmeistertitel erfolgreich verteidigt. Der Geseker war die Überlegenheit in Person, er gewann keinen Satz knapper als 6:1. Entsprechend deutlich auch das Endspiel gegen den an Position zwei gesetzten Oliver Joneleit (TuS Eintracht Bielefeld), das Nenad Sepic mit 6:1, 6:1 für sich entschied.

Damen 50

Souverän setzten sich die beiden topgesetzten Spielerinnen in der Gruppenphase durch und standen sich entsprechend im Finale gegenüber. Am Ende hatte die an Position zwei gesetzte Heidrun Holzinger (Blau-Weiß Bad Driburg) mit 6:4, 6:0 gegen Christiane Korn (Rot-Weiß Geseke) das bessere Ende für sich.

Herren 50

Nachdem Axel Dietrich (Rot-Weiß Geseke) im letzten Jahr im Finale unterlag, setzte er sich diesmal wieder die Bezirksmeisterkrone auf. Der topgesetzte Geseker blieb im gesamten Turnier ohne Satzverlust und er siegte auch im Endspiel deutlich mit 6:1, 6:3 gegen den an Position zwei gesetzten Georg Molinski (Grün-Weiß Paderborn).

Herren 55

Frank Epping (Paderborner TC Blau-Rot) hat die Herren 55-Konkurrenz erwartungsgemäß gewonnen. Der an Position vier gesetzte Peter Schmidt (VfB Fichte Bielefeld) verlangte dem Topfavoriten zumindest im zweiten Satz des Endspiels aber alles ab. Am Ende behielt Frank Epping mit 6:1, 6:4 die Oberhand.

Herren 65

Ulrich Hegemann (TV Deutsche Eiche Künsebeck) war bei den Herren 65 das Maß aller Dinge. Jeder gegen jeden hieß es in der 4er Gruppe und da setzte sich der Künsebecker jeweils glatt in zwei Sätzen durch. Platz zwei belegte am Ende Jürgen Richlick (TC Dornberg), der das entscheidende Match gegen Ulrich Hegemann mit 3:6, 2:6 verlor.

 

Die Resultate ab dem Viertelfinale im Überblick:

Damen LK 1-10, Viertelfinale: Rieke Gillar (Blau-Weiss Halle/Nr. 1 der Setzliste) – Melanie Großeastroth (FC Stukenbrock) 6:3, 7:6; Maja Jung (Tennispark Versmold/Nr. 4) – Paula Blaschke (TV Espelkamp-Mittwald) 6:3, 6:4; Tanja Klee (Blau-Weiss Halle/Nr. 3) – Indira Schmerling (Blau-Weiss Halle/Nr. 7) 6:2, 6:4; Katharina Lüke (Bielefelder TTC/Nr. 5) – Lisa Halfmann (Blau-Weiss Halle/Nr. 2) 5:7, 7:6, 10:5.

Halbfinale: Gillar – Jung 7:5, 6:1; Klee – Lüke 6:2, 6:3.

Finale: Klee – Gillar 6:3, 7:5.

Herren LK 1-10, Viertelfinale: Jannik Rother (Bielefelder TTC/Nr. 1 der Setzliste) – Yannick Pott (TC Herford) 6:2, 6:2; Nikolaj Ptasinski (Bielefelder TTC/Nr. 4) - Timo Frisch (Blau-Weiss Halle/Nr. 7) 3:6, 6:2, 10:3; Tim Gliadkov (Blau-Weiss Halle/Nr. 3) – Tim Austermann (Gütersloher TC Rot-Weiß/Nr. 5) 6:3, 7:5; Karlo Cubelic (Grün-Weiß Paderborn/Nr. 2) – Heiko Pickert (TC Kaunitz) 6:0, 6:0.

Halbfinale: Rother – Ptasinski 6:2, 6:3; Cubelic – Gliadkov 6:2, 6:1.

Finale: Rother – Cubelic 3:6, 6:3, 10:4.

Damen LK 11-23, Viertelfinale: Deborah Brunken (Telekom Post SV Bielefeld/Nr. 1 der Setzliste) – Emily Handke (TC Herzebrock) 6:1, 6:1; Josefine Molinski (Grün-Weiß Paderborn) – Jule Lenzmeier (Rot-Weiß Geseke) 6:0, 6:1; Laura Primorac (TC Kaunitz) – Tessa Bremenkamp (TC Schloß Neuhaus) 6:3, 6:2; Lisa-Marie Hendeß (TC Dornberg) – Christine Maria Lakebrink (TC Herzebrock/Nr. 2) 4:6, 6:3, 10:6.

Halbfinale: Brunken – Molinski 6:2, 6:1; Hendeß – Primorac 6:1, 6:3.

Finale: Hendeß – Brunken 1:6, 6:2, 10:7.

Herren LK 11-23, Viertelfinale: Philipp Barth (TC Kaunitz/Nr. 1 der Setzliste) – Holger Diekmann (Blau-Weiß Ostenland) 6:7, 6:2, 10:6; Ben Schlautmann (TTC Gütersloh/Nr. 3) – Nick Oskar Luckow (TC Herford) 6:2, 2:6, 10:2; Alexander Krempl (TC Dornberg) – Felix Werkis (Blau-Weiss Halle) 7:6, 6:1; Torben Hartmann (Grün-Weiß Paderborn) – David Wekesa (TV Erwitte 1951/Nr. 2) 0:3, Aufgabe von Wekesa.

Halbfinale: Barth – Schlautmann 6:0, 6:2; Krempl – Hartmann ohne Spiel an Krempl.

Finale: Barth- Krempl 7:5, 6:2.

Herren 30, Finale nach Gruppenspielphase: Tim Buschmann (TuS Sennelager/Nr. 1 der Setzliste) – Fritz Ludwig (TC Warburg) 6:4, 6:3.

Herren 40, Viertelfinale: Nenad Sepic (Rot-Weiß Geseke/Nr. 1 der Setzliste) – Sebastian Schulte (TC Westenholz) 6:1, 3:0, Aufgabe von Schulte; Patrick Kalks (Grün-Weiß Paerborn) – Oliver Mingers (Gelb-Weiß Bielefeld) 5:7, 7:6, 10:7; Michael Nolte (Grün-Weiß Lippstadt) – Ralf Wiesemöller (Paderborner TC Blau-Rot) 6:3, 6:3; Oliver Joneleit (TuS Eintracht Bielefeld/Nr. 2) – Manuel Rauch (Blau-Weiß Quelle) 6:3, 6:0.

Halbfinale: Sepic – Kalks 6:1, 6:0; Joneleit – Nolte 6:3, 6:3.

Finale: Sepic – Joneleit 6:1, 6:1.

Damen 50, Finale nach Gruppenspielphase: Heidrun Holzinger (Blau-Weiß Bad Driburg/Nr. 2 der Setzliste) – Christiane Korn (Rot-Weiß Geseke/Nr. 1) 6:4, 6:0.

Herren 50, Viertelfinale: Axel Dietrich (Rot-Weiß Geseke/Nr. 1 der Setzliste) – Olaf Kolodzig (Bielefelder TTC) 6:1, 6:3; Michael Kleine-Beckel (TuS Lipperreihe) – Christoph Hoffmann (TV Erwitte 1951) 6:0, 6:4; Reinhard Böhmer (Rot-Weiß Geseke) – Ulrich Mensendiek (TC Brackwede) 6:0, 6:2; Georg Molinski (Grün-Weiß Paderborn/Nr. 2) – Thomas Schulte (TC Bad Westernkotten) 6:2, 6:2.

Halbfinale: Dietrich – Kleine-Beckel ohne Spiel an Dietrich; Molinski – Böhmer 6:1, 7:5.

Finale: Dietrich – Molinski 6:1, 6:3.

Herren 55, Viertelfinale: Frank Epping (Paderborner TC Blau-Rot/Nr. 1 der Setzliste) – Siegfried Reichow (TC Kaunitz) 6:1, 6:2; Rainer Nowack (TC Kaunitz/Nr. 3) – Alex Malbrant (SV Bad Waldliesborn) 6:1, 6:1; Peter Schmidt (VfB Fichte Bielefeld/Nr. 4) – Guido Matschulat (TC Kaunitz) 6:3, 6:0; Ulrich Fehlberg (TC Kaunitz/Nr. 2) – Ralf Fechner (Telekom Post SV Bielefeld) 6:1, 6:1.

Halbfinale: Epping – Nowack 6:0, 6:2; Schmidt – Fehlberg 6:0, 5:7, 10:7.

Finale: Epping – Schmidt 6:1, 6:4.

Herren 65, nach Gruppenspiele:

1. Ulrich Hegemann (TV Deutsche Eiche Künsebeck/Nr. 1 der Setzliste)

2. Jürgen Richlick (TC Dornberg/Nr. 2)

3. Wilfried Heppe (Grün-Weiß Lippstadt)

4. Mile Vrban (Gütersloher TV)

Die Hallen-Bezirksmeister der Damen und Herren sowie Seniorinnen und Senioren mit den Turnier-Verantwortlichen bei der Siegerehrung: (v. l.) Waldemar Braun (Koordinator Sport im Tennisbezirk Ostwestfalen-Lippe), Frank Epping (Herren 55), Philipp Barth (Herren B), Nenad Sepic (Herren 40), Tanja Klee (Damen A), Jannik Rother (Herren A), Lisa-Marie Hendeß (Damen B), Axel Dietrich (Herren 50), Guido Volkhausen (Vorsitzender des Tennisbezirks Ostwestfalen-Lippe) und Antonius Luig (Referent Turnierwesen Jugend im Tennisbezirk Ostwestfalen-Lippe).

Tolles Tennis zeigten die neuen Hallen-Bezirksmeister der Seniorinnen und Senioren, die von den Verantwortlichen anschließend entsprechend geehrt wurden: (v. l.) Waldemar Braun (Koordinator Sport im Tennisbezirk Ostwestfalen-Lippe), Ulrich Hegemann (Herren 65), Heidrun Holzinger (Damen 50), Christiane Korn (2. Platz Damen 50), Tim Buschmann (Herren 30) und Antonius Luig (Referent Turnierwesen Jugend im Tennisbezirk Ostwestfalen-Lippe).

 

Kategorie: 

 © 2019 WTV - der innovative Tennis-Verband