Main menu

Finale der Breitensportrunde: Spaß ist Trumpf

Finale der Breitensportrunde: Spaß ist Trumpf

Artikelbild: 


Die Breitensportrunde 2018 auf Bezirksebene hat Spaß gemacht und verdiente Sieger gefunden. Neue Titelträger der A-Klassen sind die Damen von Blau-Weiß Werther und die Herren vom TuS Jöllenbeck. Denkbar knapp war es bei den Damen, den im Finale zwischen Blau-Weiß Werther und Grün-Weiß Schloß Holte stand es am Ende 3:3. Und da auch die Anzahl der Sätze mit 8:8 gleich war, entschieden die in den Matches gewonnenen Spiele. Hier hatten dann die Wertheranerinnen mit 66:58 schließlich die Nase vorn. Für das Finale hatte sich Blau-Weiß Werther mit einem 4:2-Erfolg über den TuS Jöllenbeck qualifiziert. Grün-Weiß Schloß Holte war in der Vorschlussrunde mit 5:1 gegen den SV Neuenheerse siegreich.

Beinahe hätte dem neuen Herren A-Bezirksmeister das Aus bereits im Viertelfinale erreicht. Rot-Weiß Dahl verlangte den Jöllenbeckern alles ab und so mussten beim Stand von 3:3 die Sätze mit 8:6 den Ausschlag zugunsten des TuS Jöllenbeck geben. Im Halbfinale feierten die Jöllenbecker einen 5:1-Erfolg über den TC Greffen. Finalgegner FC Stukenbrock II gewann in der Vorschlussrunde mit 4:2 gegen den SV Neuenheerse. Das Endspiel entschied der TuS Jöllenbeck mit 4:2 gegen den FC Stukenbrock II für sich.

Die B-Konkurrenzen entschieden die Damen des FC Sürenheide und die Herren vom TC Neuenkirchen für sich. Während die Sürenheiderinnen im Endspiel gegen den FC Stukenbrock II mit 5:1 gewannen, setzten sich Neuenkirchener mit 4:2 gegen den TC Herford durch.

Kategorie: 

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband