Main menu

WTV News

Trainerausbildung: Noch Restplätze im ersten Basismodul 2018 frei

Artikelbild: 

Wer Grundlagen des Tennistrainings - insbesondere für Kinder - vermittelt bekommen möchte, ist beim Basismodul richtig. Nach Absolvieren des fünftägigen Lehrgangs können die Teilnehmer unterstützend in Verein und Schule tätig sein. Das Basismodul ist auch der verpflichtende Eingangsbaustein für die weiterführende C-Trainer-Ausbildung. Dafür ist dann zusätzlich das Bestehen der Technikprüfung am Ende des Basismoduls notwendig. Das erste Basismodul 2018 findet Mitte Januar an zwei Wochenenden statt, dafür sind noch einige Restplätze frei. Anmeldungen sind noch bis zum 17. Dezember möglich.

Brisbane wird Austragungsort für Davis Cup-Auftakt

Artikelbild: 

Die Erstrundenbegegnung des deutschen Davis Cup-Teams gegen Australien wird vom 2. bis 4. Februar 2018 in Brisbane ausgetragen. Gespielt wird auf einem Hardcourt in der 6.000 Zuschauer fassenden Pat Rafter Arena, gab der Tennisweltverband in London bekannt. „Australien ist auswärts immer schwierig. Mit Nick Kyrgios haben sie einen der talentiertesten Spieler auf der Tour in ihren Reihen. Wenigstens findet die Partie unmittelbar im Anschluss an die Australian Open statt, das macht es für die Planung
etwas leichter“, hatte die erste Reaktion von Michael Kohlmann nach der Auslosung im September gelautet. Seinen Kader für die Begegnung nominiert der deutsche Kapitän zehn Tage vor dem ersten Aufschlag in jenem Stadion, in dem die deutschen
Fed Cup-Damen 2014 gegen Australien den Finaleinzug perfekt gemacht hatten.

Nächster DTB-Sichtungslehrgang in Kamen: Volles Programm für die jungen Nachwuchsspielerinnen

Artikelbild: 

Anfang November hat der erste DTB-Sichtungslehrgang im neuen DTB-Stützpunkt Kamen stattgefunden, einen Monat später waren Barbara Rittner, Head of Women`s Tennis im DTB, und ihr Team von Sonntag (3.12.) bis Mittwoch (6.12.) wieder für ein paar Tage im Landesleistungszentrum in Kamen zu Gast, diesmal waren Spielerinnen der Jahrgänge 2001 und 2002 an der Reihe. Neben Rittner war erneut DTB-Bundestrainerin Jasmin Wöhr für das Training verantwortlich und auch Dirk Dier, der den Stützpunkt in Kamen leitet, war diesmal vor Ort. "Nach diesem Lehrgang haben wir dann alle Spielerinnen der Jahrgänge 2001 bis 2005 gesehen und können uns dann ein Gesamtbild machen", erklärt Barbara Rittner eines der Ziele dieser Sichtungslehrgänge. Die Konditionseinheiten fanden gewohnt bei DTB-Fitness- und Konditionstrainer Mike Diehl statt. Diehl betreut seit 2008 das deutsche Fed Cup Team. DTB-Physiotherapeutin Petra Winzenhöller kümmerte sich obendrein um die physischen Belange der Mädels, überprüfte die Muskelfunktionen und gab bei Bedarf Tipps in Sachen Ernährung.

Ralf Weber: „Fans dürfen sich auf herausragende Tennistage freuen“

Artikelbild: 

Das Silberjubiläum der GERRY WEBER OPEN ging mit einer rauschenden Geburtstagsparty über die Bühne. Doch die nächste große Tennis-Gala in HalleWestfalen wirft schon jetzt ihre Schatten voraus: Vom 16. bis 24. Juni 2018 kämpft ein absolutes Weltklassefeld um den Siegerpokal bei der 26. Auflage des prestigeträchtigen ATP 500er-Rasenevents. „Ich erwarte ein unglaublich intensives, spannendes Duell um den Titel“, sagt Turnierdirektor Ralf Weber. „Die Fans dürfen sich auf herausragende Tennistage freuen.“

Trainerausbildung: Termine für C-Trainer-Lehrgänge sind online

Artikelbild: 

Die Termine für die C-Trainer-Ausbildung 2018 stehen fest und die Online-Meldung ist ab sofort frei geschaltet. In der C-Trainer-Ausbildung werden die Grundlagen für ein modernes Vereinstraining im Kinder- und Jugendbereich sowie im Umgang mit breitensportlich- und wettkampforientierten Trainingsgruppen auf unterem Spielniveau vermittelt. Der WTV bietet die C-Trainer-Ausbildung wahlweise mit dem Profil Breitensport oder Leistungssport an, insgesamt gibt es 2018 vier Lehrgänge.

Trainerfortbildung meets WTV Orange Cup Masters Lehrgang U9

Artikelbild: 

Am Wochenende hat in Kamen der WTV Orange Cup Masters Lehrgang U9 unter der Leitung der beiden Verbandstrainer Marco Höttinger und Peter Weiß stattgefunden. Eingeladen waren die sechs punktbesten Junioren und Juniorinnen der Wilson WTV-Tennis10s-Serie der Altersklasse U9 plus je zwei Wildcards, die am Sonntag unter besonderer Beobachtung standen. Denn am Abschlusstag fand parallel dazu eine Fortbildung für B- und C-Trainer statt. Dabei ging es für die Teilnehmer darum, sich das Play und Stay Konzept einmal in der Praxis anzuschauen, und zwar im Rahmen des „WTV Orange Cup Master Lehrgangs“ (U9). Marco Höttinger und Roman Loleit thematisierten in Kurzvorträgen zusätzlich die einzelnen Aspekte der technischen, taktischen und sportmotorischen Ausbildungsinhalte dieser Jahrgangsstufe. Dabei ging es vorrangig um die technische und taktische Ausbildung vom orangenen Ball zum grünen Ball sowie die sportmotorische Ausbildung in den Stufen orange und grün.

Westfalenliga: Nun steigen auch die Herren ein

Artikelbild: 

Im vergangenen Jahr war der TC Blau-Weiss Halle das dominierende Team in der Wintersaison, die Blau-Weissen schafften das Double, holten sowohl bei den Damen als auch bei den Herren den Titel. Am Wochenende, 18./19. November, findet der erste Spieltag in der Westfalenliga bei den Damen statt und auch in diesem Winter wird man die Ostwestfalen auf der Rechnung haben müssen für die Endrunde (17./18. März 2018). Bei den Herren (Start am 25./26.11.) schickt der TC Blau-Weiss Halle gleich zwei Teams ins Rennen. Der Bielefelder TTC wurde im vergangenen Winter Vize-Westfalenmeister bei den Herren und will auch diesmal wieder angreifen. Neben Halle und Bielefeld gehören der Tennispark Versmold und der TC Iserlohn zu den Mitfavoriten auf den Titel.

26. Gerry Weber Open: Culcha Candela treten am „Kids’ Day” auf

Artikelbild: 

Das Tennisjahr 2017 neigt sich dem Ende und bescherte den Fans unvergessliche Momente. Zu diesen beeindruckenden Augenblicken gehörten die ATP World Tour Finals, der sportliche Kampf um die letzte wichtige Tennis-Krone. Drei der acht besten Herren im Welttennis bei der ATP-Weltmeisterschaft in London werden auch bei den 26. GERRY WEBER OPEN aufschlagen: der Schweizer Roger Federer (ATP-Weltrangliste 2), Deutschlands Tenniszukunft Alexander Zverev (ATP 4) und der Österreicher Dominic Thiem (ATP 5). Obwohl sich keiner dieses Trios in die Siegerliste hat eintragen können, bleibt festzuhalten, dass der Tennis-Sport mehr denn je im Interesse des öffentlichen Fokus steht. Allen voran Superstar Roger Federer, dem nach wie vor weltweit die Sympathien zufliegen und der weiter nicht an eine Beendigung seiner einmaligen Karriere denkt.

Seiten

RSS - WTV News abonnieren
© 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband