Main menu

Nächster DTB-Sichtungslehrgang in Kamen: Volles Programm für die jungen Nachwuchsspielerinnen

Nächster DTB-Sichtungslehrgang in Kamen: Volles Programm für die jungen Nachwuchsspielerinnen

Artikelbild: 

Anfang November hat der erste DTB-Sichtungslehrgang im neuen DTB-Stützpunkt Kamen stattgefunden, einen Monat später waren Barbara Rittner, Head of Women`s Tennis im DTB, und ihr Team von Sonntag (3.12.) bis Mittwoch (6.12.) wieder für ein paar Tage im Landesleistungszentrum in Kamen zu Gast, diesmal waren Spielerinnen der Jahrgänge 2001 und 2002 an der Reihe. Neben Rittner war erneut DTB-Bundestrainerin Jasmin Wöhr für das Training verantwortlich und auch Dirk Dier, der den Stützpunkt in Kamen leitet, war diesmal vor Ort. "Nach diesem Lehrgang haben wir dann alle Spielerinnen der Jahrgänge 2001 bis 2005 gesehen und können uns dann ein Gesamtbild machen", erklärt Barbara Rittner eines der Ziele dieser Sichtungslehrgänge. Die Konditionseinheiten fanden gewohnt bei DTB-Fitness- und Konditionstrainer Mike Diehl statt. Diehl betreut seit 2008 das deutsche Fed Cup Team. DTB-Physiotherapeutin Petra Winzenhöller kümmerte sich obendrein um die physischen Belange der Mädels, überprüfte die Muskelfunktionen und gab bei Bedarf Tipps in Sachen Ernährung.
Anreise für die sieben Mädels Antonia Schmidt, Angelina Wirges, Ruxandra Schech, Luisa Meyer auf der Heide (TC Blau-Weiss Halle), Eva Lys, Alexandra Vekic und Sina Herrmann war am Sonntagnachmittag. Danach wurden die Zimmer im WTV-Jugend- und Gästehaus bezogen und es stand noch eine lockere Schlageinheit an, bevor es am Montag und Dienstag richtig ernst wurde und die Spielerinnen unter Profibedingungen trainierten, heißt konkret morgens und nachmittags stand vor allem Matchtraining auf dem Programm, hinzu kamen weitere - nicht weniger anstrengende - Fitnesseinheiten mit Mike Diehl. Als Sparringspartner standen zudem Katharina Gerlach (Tennispark Versmold) und Katharina Hobgarski zur Verfügung. Ein Großteil der Spielerinnen hatte bereits während der Deutschen Jugendmeisterschaften unter Beobachtung gestanden, ein paar hatten aber wegen Klausuren oder Krankheit gefehlt. Im Rahmen des Sichtungslehrgangs hatten die Bundestrainer dann ausreichend Zeit, sich alle Mädchen noch einmal genauer anschauen.

Barbara Rittner, Head of Women´s Tennis im DTB, und WTV-Präsident Robert Hampe


Die Teilnehmerinnen und Trainer des DTB-Sichtungslehrgangs: (hinten v.l.) Katharina Gerlach, Antonia Schmidt, Angelina Wirges, Ruxandra Schech, Luisa Meyer auf der Heide (TC Blau-Weiss Halle), Eva Lys, (Mitte v.l.) DTB-Bundestrainer Dirk Dier, Katharina Hobgarski, Alexandra Vekic, Sina Herrmann, Konditions- und Fitnesstrainer Mike Diehl, (vorne v.l.) DTB-Bundestrainerin Jasmin Wöhr, Head of Women`s Tennis im DTB, Barbara Rittner, Physiotherapeutin Petra Winzenhöller und DTB-Bundestrainerin Ute Strakerjahn

Trainerteam Ende Dezember wieder in Kamen
Für das Trainerteam geht es direkt weiter zu den Deutschen Meisterschaften in Biberach, bevor es Ende Dezember ein erneutes Wiedersehen in Kamen gibt. Denn in den Weihnachtsferien findet wieder ein DTB-Sichtungslehrgang mit dem gleichen Team in Kamen statt. "Die Spielerinnnen werden grad erst eingeladen. Das ist eine bunte Mischung aus älteren Spielerinnen wie Katharina Gerlach (Tennispark Versmold) und Katharina Hobgarski bis zu Spielerinnen des Jahrgangs 2001. Das ist unsere Elite, um die wir uns mehr kümmern. Wir wollen künftig die schulfreie Zeit noch mehr nutzen, um richtig hart mit den Spielerinnen zu arbeiten", sagt Barbara Rittner.


Das DTB-Trainerteam mit (v.l.) Mike Diehl, Barbara Rittner, Jasmin Wöhr, Dirk Dier, Petra Winzenhöller und Ute Strakerjahn

Kategorie: 
© 2017 WTV - der innovative Tennis-Verband