Main menu

25. Gerry Weber Open: Tommy Haas, Philipp Kohlschreiber und Shootingstar Lucas Pouille dabei

25. Gerry Weber Open: Tommy Haas, Philipp Kohlschreiber und Shootingstar Lucas Pouille dabei

Artikelbild: 

Deutsche Stars beim Geburtstagsfest: Beim Jubiläumsturnier der GERRY WEBER OPEN vom 17. bis 25. Juni 2017 schlagen neben Deutschlands Nummer eins Alexander Zverev nun auch die beiden früheren Haller Champions Tommy Haas und Philipp Kohlschreiber auf. „Wir freuen uns sehr auf den Start von Tommy und Philipp zum 25-jährigen Bestehen unseres Turniers“, sagt Turnierdirektor Ralf Weber. „Sie haben beide in der Geschichte der Gerry Weber Open eine enorm wichtige Rolle gespielt, haben den Fans stets großes Tennis geboten.“ Infolgedessen bekräftigt der 38-jährige Haas einmal mehr, dass „Halle zu seinen Lieblingsturnieren auf der Tour zählt.“ Und der 33-jährige Kohlschreiber meint zustimmend: „Für mich auch. Selbstverständlich bin ich in diesem Jahr wieder dabei.“

So erhielt in diesen Tagen Turnierdirektor Ralf Weber die vertraglichen Zusagen von Philipp Kohlschreiber und der schier unermüdlichen Kämpfernatur Tommy Haas: „Wir haben drei Monate vor unserem Jubiläumsturnier ein Teilnehmerfeld zusammen, was es in Deutschland bei keinem anderen Turnier gibt. Mit einem Wort: Weltklasse. Dies ist auch unser Anspruch, denn wir stehen unserem Publikum gegenüber in der Pflicht. Mehr als 110.000 Zuschauer sollen es in diesem Jahr erneut sein, und wenn ich mir die aktuellen Kartenverkäufe anschaue, dann befinden wir uns auf dem besten Weg“, sagt Turnierdirektor Ralf Weber, der dafür auch auf die nationalen Spitzenspieler setzt, „weil sie sich bei uns immer sehr wohlfühlen, mit hohem Selbstbewusstsein in ihre Matches gehen und zumeist ihr bestes sportliches Können abrufen können.“

Der Wahl-Amerikaner Haas, der in dieser Saison wohl seine Abschiedstournee im professionellen Tour-Circuit bestreitet, hatte die GERRY WEBER OPEN in den Jahren 2009 und 2012 gewonnen - gegen keine geringeren Konkurrenten als Novak Djokovic und Roger Federer. In diesem Jahr startet der zweimalige Haller Turniersieger bereits zum 15. Mal beim hierzulande größten ATP-Tennisevent. Damit wäre Haas neuer Rekord-Teilnehmer, gemeinsam mit Roger Federer. „Halle ist für mich das Wimbledon von Deutschland und ich liebe die angenehme Atmosphäre. Bei meinen beiden Siegen habe ich mit Djokovic und Federer zwei absolute Weltklassespieler bezwungen. Solche Finalsiege bleiben unvergessen“, sagt die aktuelle Nummer 1024 der Tennis-Welt.

In seiner einzigartigen Profikarriere, die 1996 ihren Anfang nahm und Tommy Haas bis auf Weltranglistenposition zwei im Mai 2002 brachte, verbuchte er 15 Einzelsiege und einen Doppeltriumph auf der ATP World Tour. Im Übrigen amtiert Tommy Haas gegenwärtig als Kollege von Ralf Weber beim laufenden ATP 1000-Event im US-Sonnenstaat im kalifornischen Indian Wells, dort ist er erstmals als Turnierdirektor tätig.

Der Augsburger Kohlschreiber siegte bei den GERRY WEBER OPEN 2011 im deutschen Duell gegen Philipp Petzschner, stand zudem noch einmal 2008 im Endspiel, in dem er dem Maestro Federer unterlag. „Jedes Jahr freue ich mich, wieder in Halle aufschlagen zu können. Es ist ein tolles Turnier und ich fühle mich gut. Vielleicht kann ich das Turnier noch einmal gewinnen. Gerade in diesem Jahr, beim Jubiläumsturnier“, sagt Philipp Kohlschreiber, der eine ATP-Bilanz von sieben Einzel- und sieben Doppelsiegen vorzuweisen hat.

Zu den Topfavoriten bei der prestigeträchtigen 25. Auflage der GERRY WEBER OPEN wird einmal mehr Roger Federer (ATP 10) zählen, der Rekordsieger des größten nationalen ATP-Tennisevents in HalleWestfalen. Der achtmalige Gewinner hatte zu Saisonbeginn für einen sensationellen Paukenschlag gesorgt, als er nach langer Verletzungspause beim Comeback in Melbourne auf Anhieb die Australian Open gewann - im Finale gegen seinen alten Rivalen Rafael Nadal. Federer siegte im GERRY WEBER STADION von 2003 bis 2006, 2008 sowie von 2013 bis 2015.

Bisher fünf Top-15-Spieler
Weitere klangvolle Namen beim diesjährigen Geburtstagfest der 25. GERRY WEBER OPEN sind neben Ausnahmekönner Roger Federer die Top Ten-Spieler Kei Nishikori (ATP 5) aus Japan, der Österreicher Dominic Thiem (ATP 8) und der Franzose Gael Monfils (ATP 11) sowie nun auch der französische Shootingstar Lucas Pouille. Mit seinem ersten Turniersieg im vergangenen Jahr in Metz sowie zwei Finalteilnahmen in Bukarest 2016 und unlängst in Marseille katapultierte sich der 23-Jährige auf Rang 15 im ATP-Ranking. Und wenngleich sein Haller Debüt im vergangenen Jahr bereits in der ersten Runde beendet war - er scheiterte am Japaner Kei Nishikori - versucht er in diesem Jahr seine Bilanz zu verbessern. „Ich habe mir für das Turnier in Halle viel vorgenommen und bin derzeit in einer sehr guten körperlichen Verfassung“, sagt Pouille, „und wenn ich antrete, will ich auch um den Sieg mitspielen.“ Wer auch immer sich beim Jubiläumsturnier in die Siegerlisten eintragen wird, eines steht für Turnierdirektor Ralf Weber bereits heute fest: „Es wird ein harter, spannender und leidenschaftlicher Kampf um den Titel.“

Die 25. Gerry Weber Open finden vom 17. bis 25. Juni 2017 statt: Für WTV-Mitglieder gibt es wie immer 20 Prozent Rabatt auf die Tickets, wenn sie diese mit dem WTV-Verbandsformular bestellen. Dies finden Sie hier

Kategorie: 
© 2017 WTV - der innovative Tennis-Verband