Main menu

WTV News

WTV-Vorstandsturnier: 70 Vereinsvertreter nutzen die Gelegenheit zum Austausch

Artikelbild: 

Das WTV-Vorstandsturnier hat sich über die Jahre zu einer guten Tradition entwickelt. Diesmal waren rund 70 Vereinsvertreter aus 35 Vereinen der Einladung gefolgt. Im Vordergrund stand der gegenseitige Austausch - zum einen untereinander, aber auch mit den WTV-Vorstandsmitgliedern, Trainern sowie den Mitarbeitern der WTV-Geschäftsstelle. Natürlich wurde auch Tennis gespielt, zwei Partien standen am Samstag für die Vorstandsmitglieder auf dem Programm. Zwischendurch konnten sich die Teilnehmer bei Kaffee und Kuchen sowie später am Grill stärken. Das Wetter trug an diesem Tag ebenfalls seinen Teil zur guten Stimmung bei.

Fed-Cup-Trainerin Barbara Rittner auf Stippvisite in Kamen: Westfalen ist DTB-Bundesstützpunkt für den weiblichen Nachwuchs

Artikelbild: 

Die Spitzenförderung im Deutschen Tennis Bund (DTB) unter der Führung seines Vizepräsidenten Dirk Hordorff (Bad Homburg) hat an Dynamik gewonnen. So wurde mit dem Reformprogramm für die Bereiche Jugend- und Leistungssport eine zukunftsweisende Struktur verabschiedet, die das nationale Tennis nach vorne bringen soll. Demzufolge wird fortan der Nachwuchs intensiver als bisher erfasst und gefördert. Neben der inhaltlichen Konzeption sind auch die Trainingsstandorte von Seiten des DTB festgelegt worden. Erfreulicherweise wurde dabei auch das Landesleistungszentrum des Westfälischen Tennis-Verbandes (WTV) in Kamen berücksichtigt. „Das ist die Anerkennung für das was in Kamen geleistet wurde“, so Dirk Hordorff, so dass nun an Westfalens Eingangstür das Schild >DTB-Bundesstützpunkt< angebracht werden konnte.

Ausbildung erfolgreich abgeschlossen: Dinah Pfizenmaier ist A-Trainerin

Artikelbild: 

Nach drei intensiven Lehrgangswochen und drei Tagen Prüfung in Köln haben 18 Teilnehmer die A-Trainerlizenz und damit die höchste Trainerlizenz des DTB erworben. Lehrgangsbeste wurde Anne Schäfer aus dem TV Niederrhein, auch Dinah Pfizenmaier (Bochum) hat die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.

Fortbildung zum Rollstuhltennis-Trainer: Am 2. September beim TuS Ickern

Artikelbild: 

Beim westfälischen Tennisverein TuS Ickern (Kattenstätter Busch 1 in 45731 Waltrop) wird Rollstuhltennis groß geschrieben. Nicht zuletzt aus diesem Grund findet am Samstag, 2. September 2017, ab 10 Uhr eine offizielle Fortbildung zum Rollstuhltennis-Trainer statt. Der achtstündige Kurs wird von Bundestrainer Christoph Müller geleitet.

25. Gerry Weber Open: Tommy Haas, Philipp Kohlschreiber und Shootingstar Lucas Pouille dabei

Artikelbild: 

Deutsche Stars beim Geburtstagsfest: Beim Jubiläumsturnier der GERRY WEBER OPEN vom 17. bis 25. Juni 2017 schlagen neben Deutschlands Nummer eins Alexander Zverev nun auch die beiden früheren Haller Champions Tommy Haas und Philipp Kohlschreiber auf. „Wir freuen uns sehr auf den Start von Tommy und Philipp zum 25-jährigen Bestehen unseres Turniers“, sagt Turnierdirektor Ralf Weber. „Sie haben beide in der Geschichte der Gerry Weber Open eine enorm wichtige Rolle gespielt, haben den Fans stets großes Tennis geboten.“ Infolgedessen bekräftigt der 38-jährige Haas einmal mehr, dass „Halle zu seinen Lieblingsturnieren auf der Tour zählt.“ Und der 33-jährige Kohlschreiber meint zustimmend: „Für mich auch. Selbstverständlich bin ich in diesem Jahr wieder dabei.“

Internationaler Kongress Nachwuchsförderung 2017: Am 24./25. April in der DSHS Köln

Artikelbild: 

Am 24./25. April findet in der Deutschen Sporthochschule (DSHS) Köln der Internationale Kongress Nachwuchsförderung 2017 statt. Thema in diesem Jahr ist "Erfolgsfaktor Athletik - Grundlagen für erfolgreiches Training im Nachwuchsleistungssport". Der WTV erkennt die Teilnahme an dem Kongress als Fortbildung an, Voraussetzung dafür ist die Anwesenheit an beiden Kongresstagen.

DTB: Weitere Infos zur neuen Teilnehmergebühr

Artikelbild: 

Bei der DTB-Mitgliederversammlung am 20. November 2016 wurde eine Erhöhung des bereits bestehenden Turnierspieler-Teilnehmerentgeltes für Erwachsenen-Ranglistenturniere und die Einführung bei Jugendturnieren beschlossen. Ergänzend dazu erhebt der DTB zukünftig eine Teilnehmergebühr bei Erwachsenen- und Jugend-LK-Turnieren. Nun gibt es weitere Infos dazu.

Fed Cup-Relegation: Rückkehr nach Stuttgart in die Porsche-Arena

Artikelbild: 

Das Porsche Team Deutschland bestreitet sein Fed Cup-Heimspiel gegen die Ukraine in der 4.800 Zuschauer fassenden Stuttgarter Porsche-Arena. Die am 22. und 23. April stattfindende Relegationsbegegnung wird auf Sand ausgetragen, parallel zu der Qualifikation für den in der Folgewoche anstehenden Porsche Tennis Grand Prix. Eintrittskarten sind in Kürze über Easyticket erhältlich. Für das deutsche Fed Cup-Team ist es die insgesamt sechste Begegnung in der Porsche-Arena seit 2011. „Für uns alle fühlt sich ein Heimspiel dort wie die Rückkehr ins eigene Wohnzimmer an. In der Porsche-Arena herrscht immer eine sehr positive Stimmung und die Spielerinnen fühlen sich unheimlich wohl“, kommentiert Teamchefin Barbara Rittner die erneute Entscheidung für den Austragungsort in Stuttgart.

Seiten

RSS - WTV News abonnieren
© 2017 WTV - der innovative Tennis-Verband