Main menu

Ruderclub Hamm Peugeot Senioren-Cup: Wieder top besetzt

Ruderclub Hamm Peugeot Senioren-Cup: Wieder top besetzt

Artikelbild: 

Vom 15. bis 21. Mai findet über Pfingsten wieder der Ruderclub Hamm Peugeot Senioren-Cup" (S2) statt. Das Seniorenranglistenturnier der Kategorie S-2 wird in den Altersklassen 30 bis 75 der Herren ausgetragen und ist im Westfälischem Tennisverband das bestbesetzte Turnier. Die Altersklasse 75 ist auf Wunsch einiger Spieler in diesem Jahr neu aufgenommen worden. Viele Topspieler aus der Seniorenszene haben gemeldet und einige Sieger aus 2017 sind auch wieder am Start und werden versuchen, ihren Titel zu verteidigen.

Bei den Herren 30 haben mit Carsten Gröger (Ratinger TC) und Andreas Thivessen (TV Espelkamp) beide Finalisten aus 2017 gemeldet. Die beiden Hammer Spieler David Schwätter (TuS 59 Hamm ) und Sascha Köhler, spielt für TC Bensberg, wollen sich in dem topbesetztem Teilnehmerfeld ebenfalls behaupten. Franz Stauder (TV Espelkamp), bekannt für seine harten Grundschläge, geht bei den Herren 40 als Titelverteidiger ins Rennen. Die Titelverteidigung wird eine schwere Aufgabe werden, da mit Christian Schäffkes ein weiterer Topspieler gemeldet hat. Schäffkes ist gut bekannt in der Hammer Tennisszene, sucht er doch im Match öfters mal mit lustigen Sprüchen den Kontakt mit dem Publikum. Der frühere Hammer Tennisspieler und mehrfache WM-Teilnehmer Mathias Müller-Seele (Ratinger TC) ist bei den Herren 50 an Position eins gesetzt und spielt erstmals mit. Udo Zirden (SC Remscheid), an zwei gesetzt, und der Südafrikaner Neil Smith gelten ebenfalls als Titelfavoriten. Der Hammer Thomas Doritz (TuS 59 Hamm) wird versuchen, sich in diesem Feld gegen die Ranglistenspieler gut zu verkaufen.Der aktuelle deutsche Meister, Bernd Richardt aus Hamm (TC Bredeney), führt die Setzliste bei den Herren 55 an und muss sich mit Stephan Brauckmann (TC Stiepel), Klaus Weinforth (TC Bredeney) und Thomasz Ulatowski auseinandersetzen. Der in Hamm noch ungeschlagene Norbert Henn (Tennis 65 Eschborn) tritt erstmals bei den Herren 60 an und will sich dort den Sieg nicht nehmen lassen. Norbert hat sich große Ziele gesteckt in 2018, so will er bei den im August in Ulm stattfindenden Weltmeisterschaften mit der Mannschaft wie auch im Einzel versuchen, einen der vorderen Plätze zu belegen. Mit 18 Teilnehmern ist die Alterklasse Herren 65 am stärksten besetzt. Paul Schulte (TC Horn Hamm), Nummer vier der Rangliste, führt das Feld an, gefolgt von Hans-Albert Müller (TG Gahmen). Der Präsident des WTV und Spieler des HTC Hamm, Robert Hampe, will an seine guten Leistungen aus 2017 anzuknüpfen, als er es schaftte, einige Ranglistenspieler zu bezwingen. Mit Willi Sell (DJK Heessen) ist ein weiterer Hammer am Start. Edgar Evenkamp (DSD Düsseldorf), Wilfried Siwitza (TIG Essen )und Heiner Eymer (TC Brackwede) heißen die Turnierfavoriten bei den Herren 70. Die Nummer drei der DTB Rangliste, Bernd Gutsche (TC Hilden) gilt als Favorit bei den Heren 75.

Die Konkurrenzen 65 bis 75 spielen ihre Erstrundenspiele am Dienstag, Mittwoch, Donnerstag  und Freitag, Spielbeginn ist jeweils ab 11 Uhr. Bei den Konkurrenzen 30 bis 55 finden einige Vorrunden- und Erstrundenspiele ab Mittwoch ab 16 Uhr statt. Spielbeginn am Samstag, Sonntag und Montag (Pfingstmontag) ist jeweils ab 10 Uhr. Die gesetzten Spieler der Herren 30 bis 55 beginnen Freitag ab 15 Uhr oder Samstag ab 10 Uhr. Pfingstmontag finden die Halbfinals und Endspiele statt. 3000 Euro an Preisgeld sind insgesamt ausgesetzt. Die Ausrichter sind für ihre große Turniererfahrung und vorbildliche Organisation bekannt und geschätzt und natürlich wird das Erfolgsrezept aus familiärer Atmosphäre und Tennis der Spitzenklasse aus den vergangenen Jahren fortgesetzt - daher ist ein qualitativ und quantitativ erstklassiges Teilnehmerfeld zu erwarten.

Zum Ruderclub Hamm Peugeot Senioren-Cup" (S2)

Kategorie: 

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband