Main menu

2. Bundesliga Damen Nord: TC Union Münster kann gleich doppelt jubeln

2. Bundesliga Damen Nord: TC Union Münster kann gleich doppelt jubeln

Artikelbild: 

Die Einzel waren beim Spiel der ersten Damenmannschaft des TC Union Münster beim SV Zehlendorfer Wespen noch gar nicht beendet, als bei den Unionerinnen und ihren Betreuern großer Jubel ausbrach. Die Kunde von der 5:1-Führung des Clubs an der Alster beim TEC Waldau Stuttgart in der Bundesliga war die Ursache dafür. Damit stand der Klassenerhalt des TC Union Münster in der 2. Bundesliga Nord fest.

Und dazu schafften die Unionerinnen dann noch den 5:4-Auswärtsieg. 4:2 hieß es nach den Einzeln, obwohl das Team von Union-Coach Thomas Heilborn doch ohne die Bulgarin Aleksandrina Naydenova angetreten war. Manon Kruse, Ria Dörnemann, Andrea Böckmann und Tina Kötter gewannen ihre Einzel. Besondere Nervenstärke bewies dabei Ria Dörnemann, die sich im Match-Tie-Break mit 16:14 gegen Laura Kemkes durchsetzte. Fast hätte es sogar 5:1 nach den Einzeln gestande, doch die erstmals in der ersten Mannschaft aufschlagende Emily Hodges zog knapp mit 3:6, 7:6, 4:10 den Kürzeren.

Das erste Doppel ging anschließend kampflos an den SV Zehlendorfer Wespen, da Franziska Etzel aufgrund einer Fußverletzung passen musste. Da das Duo Ria Dörnemann/Andrea Böckmann in zwei Sätzen unterlag, mussten Manon Kruse und Tina Kötter den entscheidenden fünften Punkt machen. Nach verlorenem ersten Satz drehten sie das Spiel und siegten letztendlich deutlich im Match-Tie-Break mit 10:2.

„Es war ein würdiger Abschluss einer erfolgreichen Saison“, bilanzierte Thomas Heilborn. Der TC Union Münster ist aus der 2. Bundesliga Nord fast nicht mehr wegzudenken.

Zur 2. Tennis-Bundesliga Damen Nord

Kategorie: 
© 2017 WTV - der innovative Tennis-Verband