Main menu

Jugensport und Jugendbildung

„Schulsportassistent Tennis“ erstmalig im XL-Format: Erfolgreiche Kooperation mit der Sportjugend im Kreissportbund Minden-Lübbecke

Artikelbild: 

Viele praktische Ideen für Heranwachsende, die sich für Jüngere in ihrem Tennisverein engagieren möchten – das gab es unlängst bei einem Lehrgang in Petershagen – und noch vieles mehr. Der Workshop „Schulsportassistent Tennis“ wurde erstmalig kooperativ von der Sportjugend im Kreissportbund Minden-Lübbecke (KSB) und dem Westfälischen Tennis-Verband (WTV) als „XL-Variante“ angeboten. 17 Jugendliche aus ganz Ostwestfalen, davon allein neun aus dem Mühlenkreis, ließen sich diese Chance nicht entgehen. Das zweitägige Seminar mit Übernachtung im Jugendgästehaus Petershagen bot eine Mischung aus spielerisch-fachpraktischen Anregungen und Übungen sowie allgemeinen kommunikativen, sozialen und rechtlichen Aspekten, ebenfalls in Theorie und Praxis. Mit WTV-Trainer Marco Höttinger und Tim Schumacher vom KSB trafen hier zwei Seminarleiter zusammen, die dafür sorgten, dass Lernen und Weiterqualifizierung alles andere als langweilig ist.

WTV-Young-Generation-Award 2017: SV Heepen sichert sich Platz eins

Artikelbild: 

„Die Jugend von heute liebt den Luxus, hat schlechte Manieren und verachtet die Autorität. Sie widersprechen ihren Eltern, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer. Dieses Zitat stammt nicht aus dem Jahr 2018, sondern von Sokrates (470-399 v.Chr.). Auf die junge Generation wird also schon seit Jahrtausenden geschimpft und auch heutzutage wird oft bemängelt, dass sich Jugendliche nicht mehr genug engagieren. Dass es auch anders geht, zeigen die Sieger und Platzierten des zweiten Young Generation Awards, die im Rahmen des WTV-Vorstandsturnieres am Samstag (14. April) gekürt wurden. Mit dem Young Generation Award möchte der Westfälische Tennis-Verband besonders junge Menschen im Ehrenamt unterstützen und diejenigen ehren und wertschätzen, die durch ihr Engagement im Verein den Tennissport nach vorne bringen.

Mixed der Generationen: Ein Abend im Zeichen der Engagementförderung

Artikelbild: 

Ein Abend im Zeichen der Engagementförderung. Interessante Diskussionen und das Reflektieren des eigenen Engagement standen im Focus des „Mixed der Generationen - gemeinsam mehr erreichen“, dass der Westfälische Tennis-Verband am Freitag (16.3.) erstmalig durchgeführt hat. Wie sieht die Zukunft des Vereinsengagement aus? Wie motiviere ich den Nachwuchs? Welche Hilfestellung ist notwendig? Wie wichtig ist angemessene Wertschätzung? Diese und weitere Fragen rund um das Engagement im Verein wurden von 22 Vereinsvertretern intensiv und produktiv im Sportcentrum Kamen-Kaiserau diskutiert. Ein lohnenswerter Abend, der sicherlich wiederholt wird. 

Lehrerfortbildung in Arnsberg: "Tennis in der Schule"

Artikelbild: 
Lehrerfortbildung in Arnsberg

Das gesamte Kollegium der städtischen Gemeinschaftsgrundschule Müggenberg/Rusch zuzüglich einiger Lehrkräfte aus weiteren Grundschulen in Arnsberg bildete sich am Dienstag von 9 bis 15 Uhr durch den WTV zum Thema „Tennis in der Schule“ fort. Unter der Leitung von Ruth Baumhoff (WTV-Verbandsstützpunkttrainerin Südwestfalen) und Kristina Straußfeld (Fachkraft NRW bewegt seine Kinder) wurde den Teilnehmern ein praktischer Weg demonstriert, wie Kinder Schritt für Schritt in der Sporthalle an erste einfache Ballwechsel herangeführt werden können. Vorhandener Skepsis auf Seiten der Lehrkräfte wich im Verlauf des Vormittages die Einsicht, dass es mit kindgerechtem Material (kleine Schläger, rote Bälle) und der entsprechenden Methodik möglich ist, dass sich in relativ kurzer Zeit erste Erfolgserlebnisse einstellen. Abschließend diskutierten Referentinnen und Teilnehmer noch über die verschiedenen Kooperationsmöglichkeiten von Schule und Verein und über mögliche finanzielle Fördermöglichkeiten. Der WTV bietet auch gerne anderen Schulen und auch Kindergärten/Kindertagesstätten Fortbildungen zum Thema „Tennis in der Schule“ / "Erste Ball- und Schlägererfahrungen für 3-6-Jährige" an. Interessierte können sich an Kristina Straußfeld (Tel.: 02307/92460-15, E-mail: kstraussfeld@wtv.de) wenden.

"Schulsportassistent Tennis": Vier neue Termine im Frühjahr

Artikelbild: 
SSAT

Im Frühjahr veranstaltet der WTV in Haltern, Dortmund, Kreuztal und Petershagen wieder das Qualifizierungsmodul "Schulsportassistent Tennis". Anmelden können sich alle tennisinteressierten Jugendlichen im Alter von 13 bis 18 Jahren. Unsere Referenten gestalten einen Tag rund um die Themen: Organisations- und Übungsformen für Tennis in der Schule, Kooperationsmöglichkeiten für Tennisvereine und Schulen sowie Tennis mit Großgruppen im Verein. Die Schüler werden motiviert, ihre eigenen Ideen in den Vereinen und Schulen umzusetzen und sich für Ihre Interessen einzusetzen. Alle weiteren Informationen gibt es hier.

Faaker See, die Zweite: WTV Tennis- und Aktivwoche ist bereits ausgebucht; Es gibt eine Warteliste

Artikelbild: 

Das ging flott! Die zweite WTV Tennis- und Aktivwoche im Bundessport- und Freizeitzentrum (BSFZ) Faaker See in Österreich vom 14. bis 22. Juli 2018 ist bereits nach wenigen Tagen ausgebucht. Es gibt aber eine Warteliste.

WTV-Jugendevent "Inside Out": 45 Jugendliche aus 20 Vereinen, zwölf Jugendwarte, Eltern und Interessierte dabei

Artikelbild: 

Am 14. Oktober 2017 (Samstag) hat das WTV-Jugendevent 2017 "Inside Out" zum dritten Mal stattgefunden. Da aller guten Dinge bekanntlich "drei" sind, gab es bei der dritten Auflage einen Teilnahmerekord: 45 Jugendliche aus 20 Vereinen, zwölf Jugendwarte, Eltern und Interessierte erlebten einen tollen Tag im Landesleistungszentrum des WTV. Sie nutzten die Chance, neue Impulse des Tennissports kennenzulernen und sich untereinander auszutauschen. An diesem abwechslungsreichen Tag wurden in den fünf angebotenen Workshops Jugendbildungsthemen mit attraktiven, sportpraktischen Inhalten kombiniert. Organisiert wurde "Inside Out" vom Team "Junges Engagement" um den Koordinator Michael Gössing und mit hauptamtlicher Unterstützung von Torsten Vogel und Kristina Straußfeld.

Faaker See: Viele Highlights bei der ersten WTV Tennis- und Aktivwoche

Artikelbild: 

Vom 15. bis 23. Juli hat die erste WTV Tennis- und Aktivwoche im Bundessport- und Freizeitzentrum (BSFZ) Faaker See in Österreich stattgefunden. 24 Teilnehmer zwischen 11 und 16 Jahren und fünf Betreuer haben acht Tage in atemberaubender Umgebung und bei bestem Wetter im Süden Österreichs verbracht. Tennistraining, Klettern, Canyoning, ein Klettersteig und natürlich ganz viel Wassersport standen auf dem Programm. Nachfolgend ein Erlebnisbericht von Franka und Jordis (die auch mit Hilfe von Handytaschenlampen im Dunkeln noch an Ihrer Tennistechnik feilten).

Schultennis: NRW-Finale am 12. Juli in Kamen

Artikelbild: 

Anders als beim Halbfinale zwei Wochen zuvor in Kamen, als man wegen Sturm und Regen nach Ickern ausweichen musste, lief beim Westfalenfinale am 20. Juni in Ickern alles am Schnürchen: Top Wetter, erstklassige spannende Spiele und eine souveräne Turnierleitung mit Michael Lautenbach, Ramon Kral und Klaus Rossdeutscher.  Die Sieger der Westfalenfinals messen sich beim NRW-Finale gegen Nordrhein am 12. Juli in Kamen. Die Teams, die sich dort durchsetzen, fahren dann zum Bundesfinale nach Berlin.    

RSS - Jugensport und Jugendbildung abonnieren

 © 2018 WTV - der innovative Tennis-Verband